Anzeige

Du bist der Hammer! Schlager zu dem Thema Werkzeug

Anzeige:





Schlager zu dem Thema Werkzeug gibt es leider nicht so viele wie Sand am Meer. Dabei würden sich diese Titel wirklich gut für Beschäftigungsangebote mit Männern eignen. Uns sind drei Schlager zu dem Thema Werkzeug eingefallen. Fallen Ihnen oder Ihren Senioren noch mehr Schlager zu diesem Thema ein? Dann hinterlassen Sie gerne einen Kommentar direkt unter unserem Beitrag – vielleicht finden wir so gemeinsam noch mehr Titel.

Du bist der Hammer! Schlager zu dem Thema Werkzeug

  1. Und dann hau ich mit dem Hämmerchen mein Sparschwein (Chris Howland)
  2. Du bist der Hammer (Calimeros)
  3. Häng die Gitarre nicht an den Nagel (Gaby Baginsky)

Die Schlager eignen sich gut für Gruppenangebote im Rahmen der Biografiearbeit, aber auch für Bewegungseinheiten oder Gedächtnisübungen zu dem Thema Werkzeug. Welche Art Angebot Sie auch gestalten – hier bietet es sich besonders an, Werkzeuge mit in die Runde zu bringen, die die teilnehmenden Senioren anschauen, anfassen und ggfs. auch ausprobieren können.
Geeignete Werkzeuge sind zum Beispiel: Hammer, Nägel, Schraubenreher, Handbohrer, Messschieber, Zollstock oder Lineal, Schleifpapier in verschiedenen Körnungen, Schrauben, evtl. ein Akkuschrauber und eine Laubsäge (die Laubsäge allerdings nur mit kognitiv und motorisch fitteren Senioren). Passend dazu können Sie Holzreste oder fertig ausgesägte Laubsägearbeiten mitbringen, die mit dem Schleifpapier bearbeitet werden können. Wer kann, hämmert Nägel in einen Holzblock.
Neben Holz gibt es natürlich noch viele weitere Naturmaterialien, die sich für Warnehmungsübungen im Rahmen der Seniorenarbeit eignen. Passende Spiele für die Sinnesanregung haben wir in unserem Übersichtsbeitrag unter dem Link Wahrnehmungsspiele für Sie zusammengestellt.

Noch ein Tipp: Sammeln Sie doch mit den Senioren gemeinsam Begriffe rund um das Thema Werkzeug und suchen Sie zu jedem Buchstaben des ABCs mindestens ein Werkzeug, Utensil oder Handwerksmaterial…



Anzeige:



Für die Gesprächsanregung sind auch Fragen mit Biografiebezug rund ums Handwerken gut geeignet. Viele der heute hochbetagten Männer hatten früher im Keller eine Werkstatt, in der sie Reparaturarbeiten durchgeführt oder auch viele Werkstücke selbst gebaut haben.



Werbung:



Anzeige:



Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Kommentare (7) Schreibe einen Kommentar

  1. Kein Schlager, aber eine sehr bekannte Polka, zu der es auch einen Text gibt, ist die Amboß-Polka.
    „Tief im Wald steht eine Schmiede, …“ (Der Text ist im Internet zu finden)
    Zu dieser Polka kann man sehr gut Bewegungen mit Armen oder Beinen machen im Rhythmus der Musik. Meine Senioren machen das immer gern als Aufwärmübung in der Sitzgymnastik zu Instrumentalmusik oder wenn ein Kinderchor dazu singt.
    Amboß und Vorschlaghammer, Zange und (Huf)Eisen, Feuer und Blasebalg gehören u.a. zur Schmiede. „Stellen Sie sich den Krach, Geruch und das dämmerige Licht durch rußgeschwärzte Wände dort vor!“

    Antworten

  2. Mir ist noch ein Kinderlied in den Sinn gekommen:
    „Wer will fleißige Handwerker sehn, der muss zu uns Kindern gehn….
    Ist auch im Internet zu finden.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.