Anzeige

Einfach lecker! Eine impulsgestützte Kurzaktivierung zum Thema Erdbeeren

Anzeige:





Im Rahmen der Biografiearbeit mit älteren Menschen kann man gut mit impulsgestützten Kurzaktivierungen arbeiten, die an frühe Erinnerungen aus dem Leben der Zuhörer anknüpfen. Dabei wird eine kurze Geschichte oder Anekdote vorgelesen, die durch wahrnehmungsanregende Elemente zum Anschauen und Anfassen unterstützt wird.
Besonders bei demenziell erkrankten Menschen kann man so Erinnerungen an besondere Themen oder spezielle Erlebnisse aus dem Leben der Betroffenen wecken. Im Vordergrund der impulsgestützten Kurzaktivierung stehen die persönlichen Erinnerungen der Teilnehmer und das sich anschließende Gespräch. Einige mögliche Themen für Gespräche haben wir unter dem Beitrag beispielhaft aufgeführt. Es darf aber selbstverständlich über alles gesprochen werden, was die Teilnehmer beschäftigt…
Die Materialien dürfen vor und während des Lesens angeschaut und in die Hand genommen werden.

Materialien zur haptischen und visuellen Unterstützung

frische Erdbeeren
evtl. Erdbeerpflanzen
Bilder von Speisen mit Erdbeeren, z.B. Erdbeeren mit Vanilleeis, kleingeschnittenen Erdbeeren, Erdbeerbowle, Erdbeerkuchen, Erdbeeren mit Schlagsahne

Geschichte

Im Sommer habe ich immer meiner Oma bei der Gartenarbeit geholfen. Ich habe das gerne getan, vor allem, weil wir uns zwischendurch mit frischen Erdbeeren belohnt haben. Neben den Himbeersträuchern war ein ganzes Feld mit Erdbeerpflanzen. Im Sommer fand ich dort immer reife Früchtchen. Es war mir, als kamen von Stunde zu Stunde neue rote Erdbeeren dazu.
Wenn wir sie nicht neben dem Unkrautjäten naschten, dann pflückten wir sie in einer großen Schale. Meine Oma schnibbelte sie dann klein und zuckerte sie, so dass sie so richtig süß waren. An Feiertagen und Geburtstagen gab es sogar frische Sahne zu den Erdbeeren. Mmh, das war lecker! Wenn ich heute daran denke, läuft mir noch das Wasser im Mund zusammen.
Besonders gut schmeckte mir auch Omas Erdbeerkuchen. Sie machte einen knusprigen Tortenboden, belegte ihn mit Erdbeeren aus dem Garten und träufelte roten Tortenguss darüber. Da ich im Sommer Geburtstag hatte, gehörte es schon zur guten Tradition, dass meine Oma zum Kaffeetrinken immer frischen Erdbeerkuchen mitbrachte.
Aus den Erdbeeren, die wir im Sommer nicht gegessen hatten, machte meine Oma leckere Erdbeermarmelade. So hatten wir das ganze Jahr über Freude mit den Erdbeeren aus Omas Garten.

Anzeige:



Mögliche Themen für sich anschließende Gespräche

Erdbeeren im Garten
die Erdbeerernte
süße Versuchungen… wer hat früher Erdbeeren aus dem Garten genascht?
Rezepte mit Erdbeeren
Gartenarbeit im Sommer. Was musste gemacht werden? Welche Aufgaben wurden gerne erledigt? Welche nicht?
Traditionen an Geburtstagsfeiern
Beliebte Kuchen im Sommer

Werbung:

Ideen für die Praxis!

  • Alltagsnahe Themen
  • Orientierung an den Jahreszeiten
  • Unmittelbar einsetzbar
  • Von Natali Mallek (Gründerin von Mal-alt-werden.de)
  • Jetzt bei Amazon bestellen!

Anzeige:



Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top