Eichhörnchen im Schnee. Jahreszeitliche Kurzbegegnungen im Winter

In unserer Reihe “Jahreszeitliche Kurzbegegnungen” haben wir für Ihre Begegnungen mit Senioren und Menschen mit Demenz im Winter eine biografische Erzählung und Gesprächsimpulse rund um Eichhörnchen vorbereitet, mit deren Hilfe sie gemeinsam ins Gespräch kommen und Unterhaltungen begleiten können.

So war das damals …

Vom Schlafzimmerfenster aus konnte Karl wunderbar in den Vorgarten sehen. Er beobachtete schon seit einiger Zeit ein Eichhörnchen, das versuchte, seine im Herbst versteckten Nüsse unter der Schneedecke wiederzufinden. Flink, aber gründlich war es auf der Suche. Schaute hier, schnupperte dort… und hinterließ winzig kleine Pfoten-Abdrücke im weißen Schnee. Karl stand so ruhig wie möglich an der Scheibe, um das Eichhörnchen auch ja nicht zu erschrecken. Er wusste gar nicht, ob es ihn überhaupt wahrnehmen würde, wollte aber auf keinen Fall ein Risiko eingehen. Es war ein zauberhaftes Bild, das rotbraune Wesen zwischen den feinen und unberührten Schneekristallen umherflitzen zu sehen. Noch lange stand er da und genoss diesen so besonderen Augenblick.

Gesprächsimpulse

Welche Augenblicke sind für Sie ganz besondere Winter-Momente? Was haben Sie erlebt, das Ihnen lange in Erinnerung geblieben ist? Welche Geschichten Ihres Lebenswegs erzählen Sie gerne in den Wintermonaten?

Hatten Sie einen Garten, mit dem Sie durch die Jahreszeiten gegangen sind? Welche Tiere konnten Sie dort im Winter beobachten? Gab es Tiere, die sich in Ihrem Garten heimisch gefühlt haben und immer wieder kamen?

Halten Sie inne, wenn Sie ein Eichhörnchen sehen und schauen ihm zu? Haben Sie im Winter schon einmal ein Eichhörnchen auf Nahrungssuche beobachtet? Wie sah das aus? Ist das Eichhörnchen erfolgreich gewesen und hat seine Vorräte entdeckt?

Eichhörnchen gelten als emsig, flink, scheu und sehr geschickt in ihrer Koordination und Bewegungsfähigkeit. Kennen Sie jemanden, der Sie aufgrund seines Charakters oder seiner guten Beweglichkeit an ein Eichhörnchen erinnert? Wenn ja, warum? Haben Sie selbst einen oder mehrere dieser Charakterzüge?

Können Sie Tierspuren im Schnee dem jeweiligen Tier zuordnen? Welche Tierspuren können Sie ganz sicher erkennen? Wenn Sie einen Garten hatten: Welche Tierspuren haben Sie regelmäßig im Garten entdecken können?

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin, Chefredakteurin von Mal-alt-werden.de. Bücher von Annika Schneider finden Sie hier.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert