Ein Besuch im Zoo. Eine kostenlose Bewegungsgeschichte

Ein Besuch im Zoo ist immer interessant, denn man kann viele Tiere sehen. Lesen Sie die Bewegungsgeschichten für Senioren vor. Die fettgedruckten Übungen oder die, die in Klammern stehen, sollen ausgeführt werden. Jeder Teilnehmer bitte nur nach seinen Fähigkeiten.

Ein Besuch im Zoo

Erika geht heute mit ihren beiden Enkelkindern in den Zoo. Nachdem sie an der Kasse den Eintritt bezahlt und einen Plan vom Zoo erhalten hat, gehen die drei los.
Zuerst kommen sie zu einer Vogelvoliere. Hier sitzen bunte Papageien auf dicken Ästen, grüne und blaue Sittiche fliegen umher und gelbe Kanarienvögel zwitschern. Erika zeigt den Kindern mal dort einen interessanten Vogel und mal dort einen. Dann gehen sie weiter. Sie hören Kinderlachen und kommen zum Streichelzoo. Hier gibt es Kaninchen und Meerschweinchen, Ziegen und Schafe. Erika bückt sich und streichelt alle Tiere. Eine kleine Ziege mit spitzen Hörnern springt Erika an und erschrocken reißt sie beide Arme hoch. Sie setzt sich außerhalb des Geheges auf eine Bank und beobachtet die Kinder und die Tiere lieber aus sicherer Entfernung. Dabei streckt sie die Beine aus und wackelt mit den Füßen und lässt sie kreisen. Sie wippt mit den Füßen mal auf die Zehenspitzen und mal auf die Fersen. Die Kinder wollen zum nächsten Gehege und Erika steht auf und sie gehen weiter.

 
Die Rätsel von Mal-alt-werden.de gibt es jetzt auch als App. Laden Sie sich die Maw Rätselwelt im Playstore herunter. Die drei ersten Rätsel sind kostenlos. Die App lässt sich auch offline nutzen. Jetzt anschauen!


Jetzt kommen sie zum Affenhaus. Hier kann man Gorillas, Schimpansen und Orang-Utans bewundern. Die Schimpansen schwingen sich an Seilen hin und her oder jagen sich gegenseitig, dabei quietschen und schnattern sie vergnügt. Ein Silberrücken schaut majestätisch auf die spielende Horde herab. Ein Orang-Utan Weibchen hält ein kleines Affenbaby fest an sich gedrückt. Erika zeigt mal dort zu den Schimpansen und mal zur anderen Seite zu den Gorillas (abwechselnd den rechten und den linken Arm ausstrecken und in verschiedenen Richtungen zeigen).
Die drei verlassen das Affenhaus und gehen weiter. Sie sehen noch Tiger und Löwen, Elefanten und Giraffen, Zebras und Antilopen.
Im Regenwaldhaus ist es sehr heiß. Hier kann man tropische Pflanzen und große bunte Schmetterlinge bewundern. Ein Schmetterling setzt sich doch tatsächlich auf Erikas rechte Hand. Erika dreht sie hin und her um den schönen blauen Falter zu bestaunen. Dann flattert er zu ihrer linken Hand und bleibt hier auch sitzen und Erika zeigt den Kindern das zarte Tier. (Abwechselnd die rechte Hand und linke Hand drehen, die Finger spreizen und zu Fäusten ballen). Aber dann fliegt der Schmetterling weiter.
Als sie aus dem Regenwaldhaus herauskommen, muss Erika sich erst einmal den Schweiß von der Stirn wischen und tief durchatmen. Die Kinder laufen zu einem Abenteuerspielplatz und Erika setzt sich auf eine Bank. Sie kreist und schlenkert ihre Beine. Dann greift sie mit den Armen mal nach oben, zur Seite und nach vorne und zum Schluss hebt sie ihre Schultern an und kreist sie nach hinten.
Dann schüttelt sie Arme und Beine aus und atmet tief durch.
Nach einer Weile ruft sie die Kinder und die drei gehen Richtung Ausgang. Hier holen sie sich noch ein Eis und verlassen den Zoo.

Letzter Zusatztermin 2021
alle anderen Veranstaltungen mit Natali Mallek, Gründerin von Mal-alt-werden.de, sind 2021 ausgebucht: Für Interessierte oder als Pflichtfortbildung für zusätzliche Betreuungskräfte.


15.12.2021. Online Fortbildung. Flügel der Fantasie. Gedächtnistraining, das Kreativität fördert


Anzeigen

Monika

© by Monika Kaiser. Buchhändlerin, Betreuungskraft, Autorin bei Mal-alt-werden.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • *Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
    © 2021 Mal-alt-werden
Top