CD-Glücksrad selbstgemacht

Ein selbstgemachtes Glücksrad für Senioren

Material

Eine alte CD-Spindel (auf solchen Spindeln kauft man normalerweise CD-Rohlinge)

2 CDs*

grünes Moosgummi*

schwarzes Moosgummi*

gelbes Tonpapier*

 
Kennen Sie schon unsere App?
25 Themenrätsel, 53 Rätsel mit verdrehten Sprichwörtern, Schlagern und Volksliedern. 11 tolle Ergänzungsrätsel: Gegensätze, Märchensprüche, Sprichwörter vorwärts und rückwärts, Zwillingswörter, berühmte Paare, Volkslieder, Schlager, Redewendungen, Tierjunge UND Tierlaute. Die ERSTEN drei Rätsel in jeder Kategorie sind dauerhaft KOSTENLOS.
Hier runterladen!



schwarzer Filzstift*

Alleskleber*

Zirkel*

Herstellung

Mit Hilfe der Umrisse einer der CDs einen Kreis auf das grüne Moosgummi malen. Mit Hilfe eines Zirkels einen zweiten Kreis um den ersten Kreis malen, der einen Zentimeter größer ist. Beide Kreise ausschneiden. In den kleineren Kreis in der Mitte ein Loch schneiden, welches etwas größer ist als das Loch in der CD. Den Kreis auf die CD kleben. Aus dem schwarzen Moosgummi einen schwarzen Pfeil ausschneiden. Den Pfeil an den Rand der “Moosgummi-CD” kleben (siehe Bild). Auf  den größeren Kreis, bzw. Ring,  mit dem Filzstift Linien malen, so dass der Ring in 8 Felder aufgeteilt ist. Den Ring über die CD-Spindel ziehen (man muss das Moosgummi ein bisschen dehnen damit es passt, dafür hält der Ring ohne Klebe). Mit dem Zirkel 8 Kreise mit einem Druchmesser von 5 Zentimetern auf das gelbe Tonpapier aufmalen. Die Kreise ausschneiden. Die gewünschten Zahlen auf die Kreise schreiben oder mit Hilfe eines Textverarbeitungsprogramms ausdrucken und aufkleben. Jeweils einen Kreis in einem Feld des äußeren “Glücksradringes” ankleben (Wäscheklammern helfen die Kreise am Anfang zu fixieren). Die leere CD zuerst auf die Spindel schieben, danach die “Moosgummi-CD” auf die Spindel schieben. Fertig ist das selbstgemachte CD-Glücksrad für Senioren.

Einsatzmöglichkeiten

Das Glücksrad lässt sich ganz “klassich” als Glücksrad einsetzen, bei dem jeder versucht so viele Punkte wie möglich zu erreichen. Es eignet sich auch als Würfelersatz (Felder und Zahlen anpassen) oder man kann anstatt mit Zahlen mit Farben oder Bildern arbeiten. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

 


Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin, Master of Arts "Alternde Gesellschaften", Gründerin von Mal-alt-werden.de. Bücher von Natali Mallek finden Sie hier. Fortbildungen mit Natali Mallek finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.