Anzeige

Ein selbstgemachter „Buchstabendreher“

Anzeige:





Einen Buchstabendreher selbser machen

Material

weißer Tonkarton*

schwarzer Filzstift*

Schaschlickspieß*

zwei Moosgummiperlen* (andere Perlen funktionieren auch)

Heißklebepistole*

Nadel*
Schere*



Anzeige:



 

Herstellung

Aus dem weißen Karton 4 Würfel basteln (eine Anleitung dazu finden Sie hier). Eine Moosgummiperle mit Hilfe der Heißklebepistole an einem Ende des Schaschlickspießes befestigen. Mit der Nadel in jeden Würfel auf zwei gegenüberliegenden Seiten in der Mitte  ein Loch ausstechen („prickeln“) das den Durchmesser des Schaschlickspießes hat. Den Schaschlickspieß durch die entstandenen Löcher stecken. Die zweite Moosgummiperle an dem anderen Ende des Schaschlickspießes mit Hilfe der Heißklebepistole befestigen. Buchstaben so auf die Würfel schreiben, dass mindestens vier „Wörter gedreht“ werden können. Auf dem abgebildeten Würfel können die Wörter Auto, Witz, Brot und Rose gedreht werden. Als Nebenprodukt hat es sich ergeben, dass die Wörter Rost und Boot ebenfalls gedreht werden können.

 

Werbung:

Spielend zu mehr Wohlbefinden!

  • Einfach umzusetzen
  • In der Praxis erprobt
  • Ideen-Fundgrube
  • Von Annika Schneider (Autorin bei Mal-alt-werden.de)
  • Jetzt bei Amazon bestellen!*

 

 



Anzeige:



Anzeige

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften". Autorin der Bücher Das große Praxisbuch - Gedächtnistraining für Senioren*, Gedächtnistraining nach Jahreszeiten für Senioren: Das große Praxisbuch*, Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck* und Maibowle und Winzerfest: Lücken-Geschichten in Reimen*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top