Anzeige

Aktivierungen in der Altenpflege. 3 Gedächtnisübungen rund um den Marktbesuch

Anzeige:





Ein Marktbesuch ist ein Erlebnis, das die Sinne berührt. Hier kann man Obst, Gemüse, Fisch, Fleisch, Käse und Backwaren in ihrer ursprünglichen Form sehen und riechen. Anders als im Laden, sind die Lebensmittel nicht abgepackt und kommen aus der Region, fast frisch vom Feld.
Früher und heute war und ist der Marktbesuch für viele etwas besonderes, was man regelmäßig einmal in der Woche macht. Wir stellen Ihnen heute drei Gedächtnisübungen für die Seniorenarbeit vor, in denen die Teilnehmer ihre Erinnerungen an frühere Marktbesuche teilen können. Im klassischen Gedächtnistraining, aber auch in der Ergotherapie bei Demenz , werden begleitend zu den Übungen oft Wahrnehmungsmaterialien eingesetzt, die das Erinnern haptisch und visuell unterstützen sollen. Zu dem Thema Markt bieten sich natürlich viele bunte Lebensmittel, Blumen und auch ein Korb an. Hinterher darf gerne genascht werden!

Aktivierungen in der Altenpflege. 3 Gedächtnisübungen rund um den Marktbesuch

Zuordungsspiel Farben

Legen Sie ein farbiges Tuch oder eine Bogen Tonkarton auf den Tisch. Welche Lebensmittel oder Dinge fallen den Senioren ein, die man in dieser Farbe auf dem Markt kaufen kann? Sammeln Sie gemeinsam die Produkte. Wenn Sie die Möglichkeit haben, bringen Sie einige Produkte oder Fotos davon mit, und lassen Sie diese von den Senioren der Farbe zuordnen. Dann machen Sie sich gemeinsam auf die Suche nach Weiteren. Die Begriffe können auf Karteikarten geschrieben und auf die Tücher gelegt werden.
Schwieriger wird es, wenn Sie zwei oder drei Farben auf den Tisch legen und Karteikärtchen mit Begriffen beschriften, die man auf dem Markt kaufen kann. Die Karteikärtchen sollen nun der entsrpechenden Farbe zugeordnet werden

ABC-Übung

Was fällt den Senioren alles zum Thema Markt ein? Nutzen Sie die Anfangsbuchstaben des ABC als grobes Gerüst:
A pfel, Aal
B irne, Blumenkohl, Bauer
C ervelatwurst
D auerwurst
E rdbeeren, Einkaufen, Eier
F leisch, Fischstand, Forelle
G ouda, Graubrot
H üttenkäse, Himbeeren, Hering
I mker
J agdwurst
K ohl, Kuchen, Korb, Kurzwaren
L auch, Leberwurst
M öhren, Marktschreier
N ähgarn
O bst
P aprika
R osen
S scharzwurzeln, Schwarzbrot
T ulpen
V eilchen
W affeln, Weißkohl
Z ander, Zunge



Anzeige:



Sauer, salzig, bitter, süß?

Für diese Übung werden wieder Lebensmittel auf Karteikarten geschrieben, die man an Marktständen kaufen kann. Legen Sie in die Tischmitte vier Schilder mit jeweils einer Geschmacksrichtung. Nun sollen die Lebensmittel auf den Karteikärtchen den Geschmacksrichtungen zugeordnet werden. Auch hier bieten sich echte Lebensmittel an. Je nach Fähigkeiten der Gruppenteilnehmer genügen auch eine oder zwei Geschmacksrichtungen, z.B. süß und salzig.

Werbung:

Gestalten Sie Ihr Gedächtnistraining abwechslungsreich und kreativ!

  • Über 140 Bausteine für das Gedächtnistraining
  • Alltagsorientiert und praxiserprobt
  • In unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen
  • Einfach und unkompliziert umsetzbar
  • Jetzt bei Amazon bestellen*



Anzeige:



Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top