15. März. Tag der Rückengesundheit: Ideen für eine nette Seniorenrunde

Muskelaufbau ist gerade im Alter wichtig. Ein gezieltes Rückentraining für Senioren kann verschiedenen Alterskrankheiten vorbeugen und den Alterungsprozess verlangsamen. Die Haltung wird verbessert und schmerzfreies Bücken wird wieder möglich. Während einer netten Seniorenrunde können Sie einfache Gymnastikübungen für den Rücken anbieten. Wichtig ist, dass Sie sich vorher über gesundheitliche Einschränkungen der Teilnehmer informieren. Das Pflegepersonal kann darüber Auskunft geben.

Übungen im Sitzen

Viele der Rückenübungen finden als Sitzgymnastik ohne Geräte auf einem Stuhl statt. Das ist sicher und unkompliziert. Die Sitzposition sollte so aufrecht wie möglich sein und die Füße stehen leicht auseinander. Da die meisten Teilnehmer unterschiedliche Voraussetzungen mitbringen, weist die Übungsleiterin möglichst darauf hin, dass es nicht um Leistung, sondern um Freude an der Bewegung geht. Jeder geht achtsam mit dem Körper um und beachtet die eigenen Grenzen.

Zum Start: den Körper recken, strecken und dehnen

Bei älteren Menschen nimmt häufig die Beweglichkeit der Bänder, Muskeln und Gelenke ab. Dehn- und Streckübungen sorgen für eine bessere Funktionalität des Körpers und können als leichter Einstieg in die Gymnastik-Runde genutzt werden. Die Stühle werden im Kreis aufgestellt, damit die Beine frei beweglich sind. Nun recken die Teilnehmer die Arme, soweit es möglich ist, in die Höhe. Wir stellen uns vor, dass wir vor einem leckeren Apfelbaum stehen und die oberen Früchte pflücken wollen. Wir strecken mal den linken, mal den rechten Arm so hoch, wie es schmerzfrei möglich ist. Dann stellen wir uns vor, wir selbst sind der Baum. Wieder recken die Senioren die Arme nach oben und wiegen den Oberkörper hin und her, so wie ein Baum im Wind. Danach liegen die Arme wieder locker auf den Oberschenkeln und alle atmen ruhig ein und aus.

 
Kennen Sie schon unsere App?
25 Themenrätsel, 53 Rätsel mit verdrehten Sprichwörtern, Schlagern und Volksliedern. 11 tolle Ergänzungsrätsel: Gegensätze, Märchensprüche, Sprichwörter vorwärts und rückwärts, Zwillingswörter, berühmte Paare, Volkslieder, Schlager, Redewendungen, Tierjunge UND Tierlaute. Die ERSTEN drei Rätsel in jeder Kategorie sind dauerhaft KOSTENLOS.
Hier runterladen!



Training der Rücken- und Hüftmuskulatur

Die Senioren bringen ihre beiden Hände auf Brusthöhe nach vorne und stellen sich vor, zwischen ihren Händen einen Ball zu halten. Je nachdem, wie schwer und groß der vorgestellte Ball ist, ist auch der Abstand der Hände. Achten Sie darauf, dass keiner bei dieser Übung die Schultern hochzieht. Dann drehen die Teilnehmer den Oberkörper abwechselnd nach rechts und links, wobei ihre Augen dem vorgestellten Ball folgen. Diese Übung wird einige Male wiederholt, wobei die Senioren viel Spaß haben, sich unterschiedlich große und schwere Bälle vorzustellen.

Für einen gesunden Rücken darf die Bauchmuskulatur nicht vernachlässigt werden. Hierzu setzen sich alle aufrecht hin. Die Hände liegen locker auf dem Oberschenkel. Dann werden nacheinander die Beine minimal angehoben, während die Fußspitze nach oben gezogen wird. Wer mag und kann, zieht das zweite Bein ebenfalls hoch. Dazu kann die seitliche Stuhllehne umfasst werden. Danach wieder die Beine absetzen und entspannen. Diese Übung wird einige Male wiederholt.

Rückentraining hilft, die Mobilität und die Lebensqualität zu erhöhen. Mehr Anregungen für Bewegungsangebote finden Sie hier.

 


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.