Anzeige

Der Adventskranz. Ein Mitsprechgedicht für Menschen mit Demenz.


Anzeige

Ich schenk` dir einen grünen Kranz

Der funkelnd strahlt im Lichter… glanz

 

Du weißt er kommt von Herzen

Es sind darauf vier… Kerzen

 

Er ist verziert mit manchem Stern

Du weißt ich schenke ihn dir… gern

 



Anzeige

Du findest auch ein schönes Band

Darum gewickelt mit der… Hand

 

Nun machst du eine Kerze an

Die brennt ein bisschen runter… dann

 

Bald brennen alle vier

Viel Freude wünsch ich… dir!

Tolle Gedichte zum Mitsprechen finden Sie auch in dem Buch:
*
Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck
Jetzt bei Amazon ansehen!*


Anzeige






Anzeige

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften". Autorin der Bücher Das große Praxisbuch - Gedächtnistraining für Senioren*, Gedächtnistraining nach Jahreszeiten für Senioren: Das große Praxisbuch*, Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck* und Maibowle und Winzerfest: Lücken-Geschichten in Reimen*.

Kommentare (5) Schreibe einen Kommentar

  1. Das Adventsgedicht zum Mitsprechen finde ich prima.

    Ein herzliches Vergelt’s Gott dafür.

    Eine Ehrenamtliche

    Antworten

  2. Kann gar nicht Danke genug sagen. Eure Mitsprechgedicht sind einfach Klasse. Ich benutze sie in meiner Arbeit als Alltagsbegleiterin und meine Bewohner wissen , heute ist Gedächtnistraining und passend zum Thema kommt gleich das Gedicht. Ich soll auch von Ihnen ein Danke hinterlassen .
    Danke an das ganze Team , Eure Silwi

    Antworten

  3. Danke für die schönen Anregungen. Allerdings gibt es ein Problem: Den “Drucken”-Button kann man überhaupt nicht verwenden. Damit druckt man nur den ganzen Bildschirminhalt nebst unzähliger Werbung aus. Ich hatte gedacht wenn so ein Button auf der Seite ist, wird nur der richtige Inhalt gedruckt. Falsch gedacht: Die Texte sind total zerrissen und dazwischen steht immer wieder Werbung, also nicht verwendbar. Die einzige Möglichkeit ist, die Texte Stück für Stück in ein Schreibprogramm zu kopieren und dann auszudrucken. Oder gibts noch einen anderen Trick?
    Viele Grüße Momo

    Antworten

  4. Momo hat recht,das mit dem Drucken nervt total man braucht unzählige
    Blätter.Ansonsten viele tolle Anregungen,herzlichen Dank!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top