Unser Gewinnspiel im August 2022: Hoffnungs-, Trost- und Glücksgeschichten

Der Preis

Im August gibt es das Buch Hoffnungs-, Trost- und Glücksgeschichten* mit 27 liebevoll geschriebenen Vorlese – Geschichten zu gewinnen, die die Zuhörer daran erinnern, dass die kleinen Dinge im Leben oft die wichtigsten sind und das auf Regen auch wieder Sonnenschein folgt. Sie spenden Zuversicht und Trost und heben das Positive des Lebens hervor. Da beim Zuhören oft auch Emotionen entstehen, entstehen im Anschluss an das Vorlesen möglicherweise auch interessante Gespräche, bei denen die Zuhörer von eigenen Erfahrungen berichten können.

Mitmachen!

Gewinnen Sie unser Buch mit den “Hoffnungs-, Trost- und Glücksgeschichten” und Sie erhalten 27 Geschichten, die Trost und Hoffnung spenden und an die vielen positiven Momente des Alltags erinnern. Sicher kommen die Geschichten gut an und schenken viel Freude beim Zuhören.

Um an unserem Gewinnspiel teilzunehmen, hinterlassen Sie einen Kommentar…

… und beantworten Sie eine oder mehrere der folgenden Fragen:

Erinnern Sie sich an eine Begegnung mit einem oder einer Ihrer Senior*innen, in der es um Hoffnung, Trost oder Glück ging? Erzählen Sie uns kurz von dieser Begegnung?

Was bedeutet Glück für die Senioren, die Sie regelmäßig sehen und besuchen?

Wie gestalten Sie Gruppenstunden rund um das Thema Glück? Welche persönlichen Glücksbringer haben Ihre Senioren?

 

Ihren Kommentar können Sie direkt unter diesem Beitrag hinterlassen. Nutzen Sie dafür den Button “Hinterlasse einen Kommentar” oder das Textfeld unter den schon veröffentlichten Kommentaren. Hier können Sie ganz einfach Ihre Nachricht mit den Antworten zum Gewinnspiel an uns schicken. Kommentare, die uns als E-Mail oder bei Facebook erreichen, können leider nicht an der Auslosung teilnehmen.
Bitte geben Sie unbedingt eine korrekte E-Mail-Adresse an (die E-Mail-Adresse wird zu keinem anderen Zweck verwendet) und achten Sie darauf, dass Ihr Postfach nicht überfüllt ist. Nur so können wir Sie im Falle eines Gewinns kontaktieren.

So geht es weiter…

Das Gewinnspiel läuft bis zum 15.08.2022. Alle bis zu diesem Datum eingegangenen, sinnvollen Kommentare nehmen an der Verlosung teil (wobei nur ein Kommentar pro Person an dem Gewinnspiel teilnimmt). Den Kommentaren wird eine Nummer zugeordnet und der Gewinner wird mittels eines Zufallsgenerators ermittelt. Bis Ende August wird der Gewinner per E-Mail kontaktiert und der Preis verschickt.

Viel Glück!!!

Kommentare (26) Schreibe einen Kommentar

    • Ich habe das Gefühl, dass Senioren schön Glück empfinden, wenn wir ein schönes Gespräch führen können und ihnen Die Wertschätzung entgegen bringen, dass sie wertvoll sind und ihnen ein lächeln aufs gesicht zsubern, kann für ein moment Glück empfunden werden.

      Antworten

  1. Für meine Damen bedeutet Wertschätzung, Loben und Streicheleinheiten- GLÜCK! Wird mit einem Lächeln belohnt. Geronto-psychiatrischer Wohnbereich.

    Antworten

  2. Ich habe oft den Eindruck, daß unsere Senioren Glück empfinden, wenn wir uns einfach nur Zeit für sie nehmen. So wie ich es auch als Glück empfinde für sie da sein zu können!

    Antworten

  3. Unsere Einrichtung ist für Mensche mit Behinderung und natürlich haben wir auch viele Senioren. Für Sie bedeutet Glück meistens sich zu Unterhalten und Kaffee zu trinken. Ein Stückchen Kuchen dazu und jede menge Bilder zum ansehen da haben. Sie sind glücklich wenn sie ein Stück ihres Lebens mit jemanden teilen können und wenn sie endlich selbst entscheiden können was sie machen wollen und was nicht.

    Antworten

  4. Unsere Senioren sind glücklich, wenn sie in die Tagespflege kommen können. Viele sind allein zu Hause und würden dort vereinsamen. Glück ist für sie auch wenn ihnen ihre Bastelarbeiten gelingen und sie dafür gelobt werden. Auf der Terasse sitzen, mit einem Eiskaffee und alte Lieder hören. Da wird mitgesungen und in Erinnerungen geschwälgt.
    Einige unserer Gäste haben ihre Partner verloren, reden darüber und erfahren Trost und Zuwendung von uns.
    Hoffnung geben wir besonders Gästen die nach einem Apoplex langsam wieder beginnen zu laufen oder kleine alltägliche Dinge wieder können. Das freut uns und unsere Gäste.
    Nach jahrelanger stationärer Arbeit fühle ich mich glücklich, dass ich in der Tagespflege arbeiten darf. Die Zeit mit unseren Gästen gibt mir so viel.

    Antworten

  5. Ich glaube ja, dass die meisten Senioren, egal ob dement oder nicht, ihr Glück in der Zeit sehen, die wir bewusst mit ihnen verbringen. Darum ist Zeit für viele das Wichtigste und meistens danken sie es uns auch, jeder auf seine Weise

    Antworten

  6. Für viele bedeutet Glück, wenn wir gemeinsame Zeit verbringen, wenn sie erzählen können, wenn wir gemeinsam etwas spielen. Dann fühlen sie sich wertgeschätzt und sind glücklich.

    Antworten

  7. Ich bin im Bereich der Aktivierenden Hausbesuche tätig und stelle immer wieder fest, dass die Damen, die ich besuche, Glück in kleinen positiven Erlebnissen sehen. Dieses Gefühl kann z. B. ein zwitschernder Vogel auf der Fensterbank, ein Lied, das Erinnerungen weckt, ein gemeinsames Lachen, ein interessantes Wolkenbild am Himmel, ein mitgebrachter Blumenstrauß, das Vorlesen einer besonders ansprechenden Geschichte, ein Sonnenstrahl, ein Regenbogen oder ähnliches aufkommen. Auch ich finde, dass es ein ganz besonderes Geschenk ist, wenn man die Fähigkeit hat, das Glück in den kleinen Dingen, die unser Leben so lebenswert machen, empfinden zu können.

    Antworten

  8. Glück ist ja ein schnell vergängliches Gut. Im Gespräch erzählte mir neulich eine Bewohnerin, was sie alles vermisst: Theater, Ausstellungen, Museumsbesuche, Kabarettabende und Ausgehen mit Feundinnen. Im Umkehrschluss bedeuten diese Dinge für sie Glück, und ich überlege, wie sich diese Momente in ihre gegenwärtige Situation einbauen lassen.
    Für die meisten Bewohner ist die Zeit mit Angehörigen das größte Glück, auf das sie regelrecht hinfiebern. Die Erwartungen sind oft so hoch, dass die Begegnungen auch oft als Enttäuschung enden. Nur selten endet ein Friseurbesuch mit Enttäuschung und es ist auch für viele ein Moment des Glückes, sich wieder schön zu fühlen.
    Regelmäßig thematisiere ich ‘Glück’ zu Beginn eines neuen Jahres, dann in Kombination mit Dankbarkeit, Aufmerksamkeit für andere, innere Vergebung finden.

    Antworten

  9. Eine bereits von Krankheit gezeichnete Frau in meiner Gruppe bekam zu ihrem Geburtstag einen Blumenstrauß mit kleinen Glücks- und Trostbotschaften. Worte, auf Papierstreifen, von den Teilnehmern selbst formuliert und teils selbst geschrieben. Die gemeinsame Vorbereitung, die Wertschätzung, die Zuneigung und die Nähe beim Überreichen waren für ALLE Momente größten Glücks und Trostes zugleich. 2 Monate später hatte sich ihr Lebenskreis vollendet.

    Antworten

  10. Meine Senioren in der Tagespflege erfreuen sich über jedes ehrliche Lächeln.
    Glück bedeutet
    Gesundheit, Frieden, Respekt, Toleranz und gute Laune!!!

    Antworten

  11. Ich kam zur Gruppenstunde mit einer großen Lupe u. Taschenlampe. Zur Frage , was man am Wochenende erlebt hat, gab ich immer Impulse zum GLÜCK ” Puh, da haben Sie aber GLÜCK gehabt” ,”Oh, das war aber eine FREUDE “,”Bei dem Ergebnis waren Sie sicher ZUFRIEDEN” usw. So gingen wir mit Lupe auf der Suche u. beleuchteten mit der Taschenlampe das GLÜCK genauer.
    Im Austausch ergab die Spurensuche, das :
    – GLÜCK nicht beständig ist
    – Geld allein nicht glücklich macht
    -jeder selbst seines GLÜCKES SCHMIED ist
    – kurzweilig es ein befriedigendes bis prickelndes Gefühl ist
    Ein GLÜCK was uns erfüllt, ist ein ZUFALLSGLÜCK u.o.ein WOHLFÜHLGLÜCK. GLÜCK ist spürbare FREUDE …sich FRÖHLICH fühlen.
    Kurzum, das GLÜCK liegt im Auge des Betrachters, denn jeder definiert “sein” GLÜCK immer etwas anders. Weiter fand man raus, das GLÜCK ist , wenn man es ab und zu erfährt. Die Vorstellung , im DAUER-GLÜCKS-MODUS zu sein , erschienen den Gästen als ” langweilig”.
    Abschließend wurde festgestellt, das wir zwar alle GLÜCK erreichen wollen u. tun auch alles dafür, um GLÜCKLICH zu sein, doch weiß man , daß nach einem Hoch auch ein Tief folgen kann. “Das Leben ist ein AUF u. AB ” …so gab man sich als Aufgabe, öfters GLÜCKSMOMENTE selbst zu erschaffen. Sich an Kleinigkeiten erfreuen. Sich den persönlichen GLÜCKSBRINGER am z.B. Schlüsselbund zu betrachten u. inne halten . Einfach täglich Ausschau auf ein KLEINES STÜCKCHEN GLÜCK halten .
    In diesem Moment kam ein Schmetterling,flatterte durch den Stuhlkreis u. zauberte den Anwesenden ein LÄCHELN ins Gesicht. Dieses GEFÜHL beschrieb man mit:
    GLÜCKSMOMENT ,FREUDE, ZUFRIEDENHEIT, SCHÖNE ERINNERUNGEN

    *Da war es , das GLÜCK….so spürbar.*
    GLÜCK GEHABT

    Antworten

  12. Hallo, wie für jeden Menschen, bedeutet ganz besonders für die Senioren Gesundheit das größte Glück.
    Eine betagte Dame, war glücklich, als ich ihr im Supermarkt, eine Flasche aus den oberen
    Regionen eines Regals gab, da sie diese nicht selbst runternehmen konnte. Solch kleinen
    für uns meist selbstverständlichen Dinge, können Senioren oft sehr glücklich machen.
    Einfach sehen, wenn man alten Menschen mit Kleinigkeiten den Tag versüßen kann, sei
    es durch einen Handgriff. Das ist das etwas andere “glücklich sein”.

    Antworten

  13. Für unsere Gäste bedeutet Glück – Gesundheit, besonders auch für die Familie und Zeit die gerne auch mit der Familie verbracht wird.

    Antworten

  14. Eine Dame ist kurz nach dem Tod ihres Ehemannes in die WG eingezogen und ich konnte ihr mit einem langen Gespräch Trost und Hoffnung geben.

    Antworten

  15. Glück ist Zufriedenheit und Verständnis für die Bewohner. Sie drücken es mit einem Lächeln aus oder sagen :”Gut dass Sie da sind, da freue ich mich sehr. Die Kleinigkeiten machen das Glück aus. Aufmerksamkeiten schenken oder Berührungen und der Blick Kontakt gibt unseren BewohnernGlücksmomente. Einen Besuch vom Ehemann oder einer lieben Freundin, also Erinnerungen lösen Glück aus. Glück teilen ist wichtig.

    Antworten

  16. Glück bedeutet für die Bewohner, dass ich mir Zeit für sie nehme. Egal, ob es ein Spaziergang ist, ein Gespräch, bei dem sie mir ihre Trauer über den verlorenen Partner oder den Verlust des Eigenheims mitteilen. Ein sehr schönes Erlebnis ist auch immer das Wunschkonzert, bei dem sich die Bewohner Titel aus ihrer Vergangenheit wünschen dürfen, die ich dann über eine Bluetooth-Box abspiele. Zu sehen, wie glücklich die Bewohner beim Zuhören der Lieder sind (sie schliessen die Augen und geniessen, oder wippen mit dem Fuß im Takt), ist einfach schön und freut mich jedesmal.

    Antworten

  17. Für die Senioren heisst Glück, wenn sie besucht werden, wenn wir ein offenes Ohr sowie Zeit für sie haben. Sie nicht alleine sind, sich nicht alleine fühlen.
    Mein Glück ist es dann, wenn es heißt “wir sind froh, dass Du wieder da bist”.

    Antworten

  18. In meiner langjährigen Arbeit mit Menschen mit Demenz geht es immer wieder darum, “Glücksmomente” zu schaffen, also die Menschen mit kleinen positiven Augenblicken, einem lieben Wort, netten Gesten, einem Lied o.ä. glücklich zu machen.
    Selbst wenn sie dies schnell vergessen, bleibt oft ein positiver Eindruck zurück.

    Antworten

  19. Erinnern Sie sich an eine Begegnung mit einem oder einer Ihrer Senior*innen, in der es um Hoffnung, Trost oder Glück ging? Erzählen Sie uns kurz von dieser Begegnung?

    Wir hatten am Wochenende das Steinfest. Wir haben versucht so viele Bewohner wie möglich dieses zu zeigen, was eine Mamutaufgabe war. Den letzten Bewohner den ich gefragt hatte, war eher etwas skeptisch und wollte nicht so richtig. Ein validierendes beruhigendes Gespräch und er wollte mich doch begleiten. Nach dem Rundgang, ein paar Unterhaltungen mit der Feuerwehr über deren Drohnen und einer Bratwurst, sagte er “Ich bin ihnen von Herzen dankbar und weiss nicht wie ich es zeigen soll”.

    Was bedeutet Glück für die Senioren, die Sie regelmäßig sehen und besuchen?

    Die Zeit die wir für sie haben und die wir uns für sie nehmen. Dafür sind sie alle sehr dankbar und sagen dies auch.

    Wie gestalten Sie Gruppenstunden rund um das Thema Glück? Welche persönlichen Glücksbringer haben Ihre Senioren?
    Dazu habe ich noch ein Angebot gemacht. Kommt aber auf die Liste für den nächsten Monat

    Antworten

  20. Glücksmomente bleiben offensichtlich lange in der Erinnerung lebendig. Der glückliche Zufall gab dem Leben häufig eine Wendung. Pech entpuppte sich häufig auch zum Glück. Wenn man darauf zu sprechen kommt, breiten sich ungeahnte überraschende biografische Geschichten aus. Sie waren damals und sind bis zum heutigen Tag stets mit Hoffnung verbunden. Zum Glück des biografischen Gesprächs gehört, das diese Türen als Zugang zu den Erinnerungen möglichst lange erhalten und offen bleiben.

    Antworten

  21. Glück für die Heimbewohner ist doch in erster Linie Zeit für sie zu haben, sich ihre Sorgen und Nöte anhören zu können und sie als Mensch zu wertschätzen.
    Ihnen das Gefühl geben, das sie nicht alleine sind.

    Antworten

  22. Ich unterhielt mich einmal mit einem Bewohner über den Urlaub und fragte ihn, ob er denn früher in Urlaub gefahren ist…seine Antwort: “Nein,wir waren immer Zuhause.Aber wissen Sie was, es ist doch überall schön, man muss nur zufrieden sein!”
    Das ist mir so im Kopf/ im Herzen hängen geblieben…

    Antworten

  23. Glück als Thema einer spontanen Gesprächsrunde

    “Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.”
    “Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.” “Wenn man glücklich ist, soll man nicht noch glücklicher sein wollen.”
    “Viele Menschen versäumen das kleine Glück, während sie auf das Große vergebens warten.”
    Das waren die Eingangssätze die wir zusammen getragen haben und der Ausgang unserer Gesprächsbasis.

    Festgestellt haben wir gemeinsam das jeder Glück anders empfindet oder als Glück ansieht. Es kommt auf viele Faktoren an. Wenn man mit sich selber im Reinen ist und bei sich ist, nur dann kann man Glück empfinden … es hat was mit innerer Zufriedenheit zu tun. Für die wir selber, jeder für sich, verantwortlich sind. Sich etwas Gutes tun, an sich denken gehört auch dazu.

    Glück hat viele Gesichter, die eine Sonne als Herzen haben.
    (Leitspruch aus dieser Runde mit den BW erarbeitet und als Bild dargestellt an alle verteilt)

    Antworten

  24. Das Gewinnspiel ist beendet.
    Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die teilgenommen haben und wünschen Ihnen nun viel Glück bei der Auslosung des Gewinnerbeitrags!
    Die Gewinnerin oder der Gewinner werden schriftlich per E-Mail von uns benachrichtigt.

    Herzliche Grüße
    Annika Schneider

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.