Anzeige

Weihnachtslieder für die Seniorenarbeit. Leise rieselt der Schnee

Das Lied „Leise rieselt der Schnee“ gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Weihnachtsliedern für die Advents- und Weihnachtszeit. In diesem Beitrag finden Sie den Text, die Melodie zum Herunterladen und passende Bastelideen für die Vorweihnachtszeit in der Seniorenarbeit.
Wir wünschen Ihnen eine schöne Adventszeit!

Weihnachtslieder für die Seniorenarbeit. Leise rieselt der Schnee

Leise rieselt der Schnee

Still und starr ruht der See

Weihnachtlich glänzet der Wald

Freue dich Christkind kommt bald

 

In den Herzen wirds warm

Still schweigt Kummer und Harm

Sorge des Lebens verhallt

Freue dich Christkind kommt bald

 

Bald ist heilige Nacht

Chor der Engel erwacht

Hört nur wie lieblich es hallt

Freue dich Christkind kommt bald

 

Text und Melodie: Eduard Ebel (1839-1905)

 

Den Text von „Leise rieselt der Schnee“ hier als Großdruck-Liedblatt herunterladen und kostenlos ausdrucken:
leise-rieselt-der-schnee-grossdruck-liedblatt

Die Melodie von „Leise rieselt der Schnee“ gibt es hier als MP3-Download

Bastelideen zu dem Thema Schnee

Für das Basteln mit Senioren in der Advents- und Weihnachtszeit stellen wir Ihnen passend zu dem Weihnachtslied „Leise rieselt der Schnee“ hier noch zwei Bastelideen vor, die auch mit Menschen mit Demenz gut umgesetzt werden können.

Schneeflocken aus Watte
Sie benötigen:
dunkelblaues Tonpapier oder Tonkarton
weißes Tonpapier
Watte (aus dem Drogeriemarkt)
Bleistift
Schere
flüssigen Klebstoff

Für ein Einzelbild bekommt jeder dunkelblaues Papier oder dunkelblauen Tonkarton im DIN A4 Format. Das Papier wird hochkant hingelegt. Zeichnen Sie eine Wolke auf das weiße Tonpapier und schneiden Sie sie aus (wer von den Senioren möchte, darf das Ausschneiden selbstverständlich gerne selbst machen). Die Wolke wird oben auf die dunkelblaue Unterlage aufgeklebt.
Nun werden von der Watte kleine Stückchen abgezupft und mit den Fingern zu Kügelchen geformt. Verteilen Sie unter der Wolke kleine Klebetropfen. Nun werden die Wattebausche darauf gesetzt und fertig ist das Schneeflocken-Bild.
Möchten Sie ein Gruppenbild daraus gestalten, nutzen Sie einen großen Bogen Tonkarton als Unterlage und schneiden Sie eine entsprechend größere Wolke aus. Nun dürfen die Senioren gemeinsam die Schneeflocken formen und auf das Bild kleben.
Um den Bildern eine weihnachtliche Note zu verpassen, kann man goldenen Glitter zwischen die Schneeflocken rieseln lassen (die Flächen vorher mit Klebe einschmieren) oder mit einem goldenen Lackmaler Sterne dazwischen malen.

Schneeflocken aus Papier basteln
Für diese Bastelidee benötigen Sie
weißes, etwas festeres Papier (ca. 20 cm x 20 cm)
einen Bleistift
eine Schere

Das Papier wird dreimal gefaltet, sodass Sie hinterher ein „Tortenstück“ in der Hand halten. Nun werden auf einer Seite beliebige Muster aufgezeichnet, die anschließend mit Hilfe der Schere ausgeschnitten werden. Wichtig ist, dass zwischen den ausgeschnittenen Teilen immer ein wenig Papier ist, das die Schneeflocke zusammenhält.
Aufgeklappt erhalten Sie viele verschiedene und individuell gestaltete Schneeflocken, die an die Fenster oder auf einen silberfarbenen, goldenen oder dunkelblauen Untergrund geklebt werden können.



Werbung:

Weihnachtslieder für die Seniorenarbeit. Alle Jahre wieder

„Alle Jahre wieder“ ist eins der einfachsten, aber auch der schönsten Weihnachtslieder unserer und auch vergangener Zeiten. Es begleitet Kinder und Erwachsene durch die Vorweihnachtszeit, wobei es am häufigsten an den Weihnachtsfeiertagen selbst gesungen wird. Der Text und die Melodie gehen auf Wilhelm Hey und Friedrich Silcher zurück.
Hey, der unter anderem auch den den Text von dem Kinderlied „Weißt du wieviel Sternlein stehen“ geschrieben hat, textete „Alle Jahre wieder“ im Jahr 1837. Fünf Jahre später, im Jahr 1842, veröffentlichte Friedrich Silcher die heute bekannte Melodie dazu.

Weihnachtslieder für die Seniorenarbeit. Alle Jahre wieder

Alle Jahre wieder
Kommt das Christuskind
Auf die Erde nieder
Wo wir Menschen sind

 

Kehrt mit seinem Segen
Ein in jedes Haus
Geht auf allen Wegen
Mit uns ein und aus

 

Steht auch dir zur Seite
Still und unerkannt
Dass es treu mich leite
An der lieben Hand

 

Text: Wilhelm Hey (1789-1854)
die heute bekannte Melodie: Friedrich Silcher (1789-1860)

 

Den Text von „Alle Jahre wieder“ können Sie hier als Großdruck-Liedblatt herunterladen und ausdrucken:
alle-jahre-wieder-grossdruck-liedblatt

Alle Jahre wieder als MP3-Download

Passende Aktivierungsideen

Was reimt sich auf wieder?
Suchen Sie mit den Senioren gemeinsam nach Wörtern, die sich auf wieder reimen. Schreiben Sie die gefundenen Begriffe an ein Flipchart oder auf einen Bogen Tonpapier.
Wörter, die sich auf wieder reimen:
nieder, Glieder, Lieder, Flieder, Mieder, bieder, Sieder

Alle Jahre wieder?
Das Lied erzählt von der Wiederkehr des Christuskindes an Weihnachten. Es symbolisiert eine gewisse Beständigkeit, die sich eben auch alle Jahre wieder beim Feiern des Weihnachtsfestes wiederspiegelt.
Zu Weihnachten hat jede Familie ihre ganz eigenen Traditionen für die Adventszeit und die Feiertage. An viele Bräuche erinnert man sich gerne und übernimmt sie sogar später in das eigenen kleine Familienleben.

An welche Bräuche und Traditionen erinnern sich die Senioren?
Wie wurde Weihnachten in der Kindheit gefeiert?
Wie haben die Senioren das Weihnachstfest im Erwachsenenalter gestaltet?
Wer ist zu Besuch gekommen?
Wie wurde der Tannenbaum geschmückt? Wer hat ihn gekauft (oder geschlagen)?
Was gab es an den Feiertagen traditionell zu Essen?
Wie wurde das Haus in der Adventszeit geschmückt?
Welche Geschenke wurden gemacht?
Kam in den Familien das Christkind oder der Weihnachtsmann?
Welche Weihnachtslieder wurden gesungen?

Geschichten zum Vorlesen in der Advents- und Weihnachtszeit finden Sie in unseren Weihnachtsgeschichten zum Vorlesen.



Werbung:

Weihnachtslieder für die Seniorenarbeit. Es ist ein Ros entsprungen

Es ist ein Ros entsprungen ist ein kirchliches Weihnachtslied aus dem 16. Jahrhundert. Den heute bekannten Chorsatz komponierte Michael Praetorius, der auch den Text für die zweite Strophe umschrieb. Die dritte Strophe textete später Friedrich Layritz.
„Es ist ein Ros entsprungen“ wird oft an den Weihnachtsfeiertagen in den Kirchen gesungen, ist aber auch Bestandteil von Weihnachtskonzerten und wurde in den letzten Jahren von verschiedenen Interpreten auf diversen Weihnachts-CDs eingesungen.
In diesem Beitrag finden Sie sowohl eine Vorlage für ein Liedblatt in Großdruck als auch die Melodie für die musikalische Begleitung beim gemeinsamen Singen in der Weihnachtszeit.

Weihnachtslieder für die Seniorenarbeit. Es ist ein Ros entsprungen

Es ist ein Ros entsprungen

Aus einer Wurzel zart

Wie uns die Alten sungen

Von Jesse war die Art

Und hat ein Blümlein bracht

Mitten im kalten Winter

Wohl zu der halben Nacht

 

Das Blümlein das ich meine

Davon Jesaja sagt

Hat uns gebracht alleine

Marie die reine Magd

Aus Gottes ewgem Rat

Hat sie ein Kind geboren

Wohl zu der halben Nacht

 

Das Blümelein so kleine

Das duftet uns so süß

Mit seinem hellen Scheine

Vertreibts die Finsternis

Wahr Mensch und wahrer Gott

Hilft uns aus allem Leide

Rettet von Sünd und Tot

 

Text: 2. Strophe Michael Praetorius (1571-1621)
3. Strophe Friedrich Layritz (1808-1895)
Melodie: Chorsatz von Michael Praetorius im Jahr 1609

 

Den Text von „Es ist ein Ros entsprungen“ hier als Großdruck-Liedblatt ausdrucken:
es-ist-ein-ros-entsprungen-grossdruck-liedblatt

Es ist ein Ros entsprungen als MP3-Download

Welche Erinnerungen haben die Senioren an das Lied „Es ist ein Ros entsprungen“?
Wann wurde es gesungen, bzw. wurde es überhaupt gesungen?
Haben die Senioren schon einmal ein Konzert besucht, bei dem das Weihnachtslied gesungen wurde?
Gibt es einen bei den Senioren bekannten Künstler, der das Lied schon einmal gesungen hat?
Mögen die Senioren das Lied gerne?

Geschichten zum Vorlesen in der Advents- und Weihnachtszeit finden Sie in unseren Weihnachtsgeschichten zum Vorlesen.



Werbung:

Wo man singt lass dich ruhig nieder… Die beliebtesten Volkslieder für Senioren und Menschen mit Demenz

Hier finden Sie eine Liste mit bekannten und beliebten Volksliedern für Senioren und Menschen mit Demenz zum Zuhören und Mitsingen. Um Ihnen einen besseren Überblick zu ermöglichen, haben wir die Volkslieder nach Themen bzw. Jahreszeiten sortiert.
Außerdem finden Sie zu einigen Liedern passende Aktivierungsideen.
Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Singen, Zuhören, Schunkeln und Tanzen!

Wo man singt lass dich ruhig nieder… Die beliebtesten Volkslieder für Senioren und Menschen mit Demenz

Frühling

Im Märzen der Bauer Zuordungsspiel
Komm lieber Mai und mache Seniorenspiele
Der Mai ist gekommen Bewegungslied
Alle Vögel sind schon da Liedergeschichte
Es tönen die Lieder Liedergeschichte
Alles neu macht der Mai
Jetzt fängt das schöne Frühjahr an
Nun will der Lenz uns grüßen
Winter ade Großdruck-Liedblatt und Biografiefragen
Grüß Gott, du schöner Maien
Der Winter ist vergangen Bewegungslied
Der Frühling hat sich eingestellt Arbeitsblatt Fantasie
Kuckuck, Kuckuck, rufts aus dem Wald

Sommer

Trarira, der Sommer, der ist da! Liedergeschichte
Geh‘ aus mein Herz und suche Freud Bilderrätsel und Bewegungslied
Die Sonne lacht vom Himmelszelt
Vier Brüder
Im Walde möcht‘ ich leben
Jetzt kommen die lustigen Tage Liedergeschichte
Auf kommt in die Felder
An der Nordseeküste
Herzlich tut mich erfreuen

Herbstlieder

Bunt sind schon die Wälder Bewegungslied
Der Herbst ist da Spiele und Sprichwortgeschichte
Hejo, spann den Wagen an Bewegungslied
Ich geh mit meiner Laterne
Wir pflügen und wir streuen Liedergeschichte

Winterlieder

A B C, die Katze lief in’n Schnee Liedergeschichte
Schneeflöckchen, Weißröckchen Klanggeschichte

Weihnachtslieder

Alle Jahre wieder Bewegungslied
Leise rieselt der Schnee
Kling Glöckchen Klanggeschichte
O du fröhliche
Kommet ihr Hirten Bewegungslied
Fröhliche Weihnacht überall
Am Weihnachtsbaum, die Lichter brennen
O Tannenbaum Adventsgeschichte und Liedergeschichte
Stille Nacht, heilige Nacht
Zu Bethlehem geboren Weihnachtsrätsel
Süßer die Glocken nie klingen
Ihr Kinderlein kommet Bewegungslied
Macht hoch die Tür
Nun freut euch ihr Christen
Maria durch ein Dornwald ging
Es ist ein Ros entsprungen Das große Weihnachtsquiz
Es ist für uns eine Zeit angekommen
Ich steh an deiner Krippen hier

Abendlieder

Weißt du wieviel Sternlein stehen?
Guten Abend, gute Nacht Liedergeschichte mit Abendliedern
Abendstille überall
Guter Mond, du gehst so stille
Schlaf Kindlein, schlaf
Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein
Abend wird es wieder Entspannungsgeschichte
Der Mond ist aufgegangen Einschlafgeschichte
Still, still, still, weil’s Kindlein schlafen will

Liebe

Horch was kommt von draußen rein
Wenn alle Brünnlein fließen Schunkel-Lied
Ännchen von Tharau Volkslied und Heimatfilm
Du, du liegst mir am Herzen Liedergeschichte
In einem kühlen Grunde
Es waren zwei Königskinder
Muss i denn, muss i denn zum Städtele hinaus
Heut kommt der Hans zu mir
Ich weiß nicht, was soll es bedeuten
Sah ein Knab‘ ein Röslein stehn Liedergeschichte

Gute Wünsche

Viel Glück und viel Segen
Hoch soll er Leben Liedtitel in Sütterlin

Wandern/Reisen/Abschied

Wenn die bunten Fahnen wehen
Das Wandern ist des Müllers Lust Bewegungsspiel
Mein Vater war ein Wandersmann Liedergeschichte Wanderlieder
Heute wollen wir das Ränzlein schnüren
Im Frühtau zu Berge Arbeitsblatt: Liedtext vervollständigen
Hoch auf dem gelben Wagen Bewegungslied
Wer recht in Freuden wandern will Liederrätsel
Als wir jüngst in Regensburg waren
Auf de schwäb’sche Eisebahne Aktivierungsideen
Nehmt Abschied Brüder
Eine Seefahrt die ist lustig
Trara, das tönt wie Jagdgesang
Auf du junger Wandersmann
Nun ade, du mein lieb‘ Heimatland Bewegungsgeschichte
Lustig ist das Zigeunerleben Liedergeschichte
Wem Gott will rechte Gunst erweisen Bewegungslied
Ein Jäger längs dem Weiher ging
Jetzt fahr’n wir übern See, übern See
Wir lieben die Stürme Klanggeschichte
Wohlauf in Gottes schöne Welt Liedergeschichte

Heimat

Am Brunnen vor dem Tore Liedergeschichte
Kein schöner Land in dieser Zeit Liedergeschichte
Hänschen klein Bewegungslied
Kommt ein Vogel geflogen Liedergeschichte

Tiere

Auf einem Baum ein Kuckuck Aktivierungsideen
Der Kuckuck und der Esel Liedergeschichte mit Kuckucksliedern
Die Vogelhochzeit
Kuckuck, Kuckuck, rufts aus dem Wald Bewegungslied

Verschiedenes

Die Gedanken sind frei Liedergeschichte
Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
Wer will fleißige Handwerker sehn Liedergeschichte zum Thema Berufe
Heissa, Kathreinerle
Ringlein, Ringlein, du musst wandern Bewegungsspiel
Mein Hut, der hat drei Ecken Liedergeschichte
Auf der Mauer, auf der Lauer
Bruder Jakob
Ein Männlein steht im Walde
Hänsel und Gretel verliefen sich im Wald Bewegungslied
Üb immer Treu und Redlichkeit
Zum Tanze da geht ein Mädel Bewegungslied
O du lieber Augustin Liedergeschichte
Grün, grün, grün sind alle meine Kleider
Drei Chinesen mit dem Kontrabass Bewegungslied
Ein Jäger aus Kurpfalz
Laurentia, liebe Laurentia mein
In einem kleinen Apfel Gedächtnisübung: Verdrehte Kinderlieder
Es klappert die Mühle
Hab mein Wage vollgelade

Fallen Ihnen weitere beliebte Volkslieder ein, die für Aktivierungen für Senioren und Menschen mit Demenz geeignet sind? Welche kommen bei Ihren Gruppen gut an? Welche gefallen Ihnen? Hinterlassen Sie doch einen Kommentar…



Werbung:

Vom Plätzchenbacken bis zur Weihnachtskrippe – Weihnachten auf Mal-alt-werden.de. 264 Geschichten, Gedichte und Beschäftigungsideen

Um Ihnen die Suche nach unseren schönsten Weihnachtsgeschichten, Weihnachtsgedichten und Beschäftigungsideen für die Weihnachtszeit ein wenig zu erleichtern, haben wir die 256 beliebtesten Beiträge in der folgenden Liste zusammengefasst.
Wir wünschen Ihnen ein schönes und friedliches Weihnachtsfest!

Vom Plätzchenbacken bis zur Weihnachtskrippe – Weihnachten auf Mal-alt-werden.de.
264 Geschichten, Gedichte und Beschäftigungsideen

  1. Bunt und glänzend… Eine impulsgestützte Kurzaktivierung mit Geschenkband
  2. Das kleine Schaf. Eine Weihnachtsgeschichte für Senioren zum Vorlesen
  3. Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier… Eine Aktivierungsstunde für Senioren zu dem Thema Kerzen
  4. Sinnesspiele für Senioren: Plätzchen ausstechen
  5. Die neuen Christbaumkugeln… Eine Rechengeschichte für die Adventszeit
  6. Ein Stern am Himmel… Eine kostenlose Aktivierungsstunde zu dem Thema Sterne
  7. Wie ist Weihnachten? Das semantische Gedächtnis trainieren. Ein Arbeitsblatt
  8. Macht euch jetzt bereit… Die Advents- und Weihnachtsfeiern spielerisch gestalten
  9. Bezugswörter zu dem Thema Weihnachtsgebäck. Ein Stichworträtsel für das Gedächtnistraining in der Adventszeit
  10. Denkt euch, ich habe das Christkind gesehen… Eine kostenlose Aktivierungsstunde für die Weihnachtszeit
  11. Lukas und das Weihnachtsgeheimnis. Eine Weihnachtsgeschichte zum Vorlesen
  12. Bezugswörter zu dem Thema Sterne. Ein Stichworträtsel für das Gedächtnistraining mit Senioren
  13. Besinnliche Weihnachtsgedichte. Der Weihnachtszauber ist erwacht
  14. Weihnachten. 2 Spiele mit dem Aktivierungswürfel
  15. O Tannenbaum… Eine kostenlose Aktivierungsstunde für die Adventszeit
  16. Nüsse knacken. Ein Adventsgedicht zum Mitsprechen für die Vorweihnachtszeit
  17. Weihnachtsplätzchen backen. Eine Schmeck-Geschichte für Senioren in der Weihnachtszeit
  18. Der schiefe Weihnachtsbaum. Eine Vorlesegeschichte im Advent
  19. Die schönste Zeit im Jahr. Ein Mitsprechgedicht für Senioren in der Adventszeit
  20. Weihnachtsspaziergang. Eine Entspannungsgeschichte
  21. Praliné mit Haselnuss. Ein Weihnachtsgedicht zum Mitsprechen
  22. So war das früher bei uns… Eine Weihnachtsgeschichte
  23. In einem Stall in Bethlehem… Eine kostenlose Aktivierungsstunde zu dem Thema Krippe
  24. Geschenkekiste. Adventsspiele für Senioren zum Selbermachen
  25. Die Zeit, sie wirkt wie angehalten… Kurze Weihnachtsgedichte
  26. Das etwas andere Weihnachten. Eine kurze Weihnachtsgeschichte
  27. Adventsgedichte für Senioren. Der Dominostein
  28. Weihnacht in der Plätzchendose. Ein Weihnachtsgedicht zum Vorlesen in der Adventszeit
  29. Eine Zeit bricht an… Eine kostenlose Aktivierungsstunde zu dem Thema Weihnachtsmarkt
  30. Gegenteile in Sätze fassen. Eine Gedächtnisübung für Senioren in der Adventszeit
  31. Wörter, die ENGEL enthalten. Für das Gedächtnistraining in der Advents- und Weihnachtszeit
  32. Der Stern auf der Christbaumspitze. Ein Weihnachtsgedicht zum Mitsprechen
  33. Sternenzauber. Adventsspiele für Senioren zum Selbermachen
  34. Weihnachten? Ein kostenloses Stichworträtsel für das Gedächtnistraining in der Adventszeit
  35. Es fährt ein Zug nach Bethlehem. 40 verdrehte Schlager zum Weihnachtsfest
  36. Vermischte Weihnachtslieder. Ein Arbeitsblatt für das Gedächtnisraining in der Adventszeit
  37. Das schönste Lebkuchenhaus
  38. Lasst und froh und munter sein! Die schönsten Ideen zum Nikolaustag in der Übersicht
  39. Unvergessene Weihnachten (Band 6)
  40. Die etwas andere Weihnachtskrippe. Eine Weihnachtsgeschichte zum Vorlesen
  41. Wie das Kerzenlicht in Christbaumkugeln… Eine Entspannungsgeschichte für die Adventszeit
  42. Die erste Kerze brennt! Eine impulsgestützte Kurzaktivierung rund um den Adventskranz
  43. Erster Advent. Ein kostenloses Weihnachtsgedicht zum Mitsprechen
  44. Unvergessene Weihnachten (Band 1)
  45. Senioren-Adventskalender. Die besten Ideen für Sie zusammengefasst
  46. Oh Tannenbaum: Liedtext vervollständigen als Übung zum Ausdrucken
  47. Unvergessene Weihnachten (Band 3). Unheimlich groß und dünn – mein Vati!
  48. Das Weihnachtsessen. Ein kurzes Weihnachtsgedicht zum Mitsprechen
  49. Das raschelnde Geschenkpapier. Eine Klanggeschichte zu Weihnachten
  50. Das kleine Dorf im hellen Schein. Ein kurzes Weihnachtsgedicht
  51. Schöne Weihnachtsgeschichten. Zum Vorlesen, Zuhören, Erinnern und Mitmachen
  52. Kling Glöckchen? Eine Klanggeschichte zu Weihnachten
  53. Unvergessene Weihnachten (Band 2). „O Tannenbaum, o Tannenbaum…“
  54. Hast Du das Christkind je gehört? Ein Weihnachtsgedicht zum Mitsprechen für die Beschäftigung von Senioren
  55. Kurze Weihnachtsgeschichten. Kostenlose Vorlesegeschichten zum Zuhören und Erinnern
  56. Auf dem Weg zur Krippe. Eine Liedergeschichte rund um den Heiligen Abend
  57. Ein Weihnachtsgeschenk für Mia. Eine kurze Weihnachtsgeschichte
  58. Aktivierung Demenz. Bezugswort gesucht! Ein Stichworträtsel rund um den Heiligen Abend
  59. Der größte Weihnachtswunsch. Eine kurze Weihnachtsgeschichte
  60. Wie das Licht in uns’ren Herzen – Ein besinnliches Reimrätsel zu Weihnachten
  61. Nussdurcheinander… ein Konzentrationsspiel für Senioren
  62. Lustige Weihnachtsgeschichten. Zum Schmunzeln, Lächeln und Lachen.
  63. Der perfekte Weihnachtsbaum. Eine Liedergeschichte rund um den Tannenbaum
  64. Weihnachtliche Liedtitel ergänzen. Ein Arbeitsblatt für das Gedächtnistraining in der Weihnachtszeit
  65. Weihnachtsessen? Eine lustige Weihnachtsgeschichte
  66. Wer kann es lesen? Ein weihnachtliches Konzentrationsspiel…
  67. Außenseiter erkennen. Ein Arbeitsblatt für das Gedächtnistraining rund um Weihnachten
  68. Christbaumkugeln. Eine lustige Weihnachtsgeschichte
  69. Vokale ergänzen. Ein Arbeitsblatt für das Gedächtnistraining rund um das Thema Weihnachten
  70. Himmlische Nachbarn. Eine kurze Weihnachtsgeschichte
  71. Der verwunderte Esel. Eine kurze Weihnachtsgeschichte
  72. Wie viele Nüsse? Ein Wahrnehmungs- und Konzentrationsspiel in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen…
  73. Die verschwundenen Geschenkanhänger. Eine lustige Weihnachtsgeschichte
  74. Im Stall zu Bethlehem. Eine kurze Weihnachtsgeschichte
  75. Das große Weihnachtsquiz! 52 Fragen rund um Weihnachtslieder, Weihnachtsgedichte, die Weihnachtsgeschichte und vieles mehr…
  76. Aktivierung Demenz: 3 tolle Gedächtnisspiele für den 1. Dezember
  77. Kurze Weihnachtsgedichte. Besinnlich, lustig und zum Mitsprechen. Eine große Auswahl: Kostenlos!
  78. Weihnachtsglück! Eine kostenlose Leseprobe
  79. Adventsgeschichten. Besinnlich, klassisch und zum Schmunzeln
  80. Die Weihnachtsgans. Ein kurzes Weihnachtsgedicht zum Mitsprechen!
  81. Weihnachtslieder. Eine Lückengeschichte in Reimen aus dem Buch „Maibowle und Winzerfest“. Jetzt kostenlos herunterladen!
  82. Weihnachtsschnee. Kurzes Weihnachtsgedicht zum Mitsprechen
  83. Ein Tannenbaum? Kurzes Weihnachtsgedicht zum Mitsprechen.
  84. Besinnliche Weihnachtsgedichte. Kostenlos! Weihnachtsgefühle und adventliche Stimmung
  85. Weihnachtssterne basteln. Von ganz einfach bis eindrucksvoll: Kostenlose Anleitungen!
  86. Das Wunder geschieht. Ein besinnliches Weihnachtsgedicht.
  87. Stille Nacht. Eine kleine Adventsgeschichte
  88. Ganz einfach: Weihnachtsstern aus Bierdeckeln basteln!
  89. Segenbringender Stall. Ein besinnliches Weihnachtsgedicht.
  90. Einen Weihnachtsstern aus Wäscheklammern basteln
  91. Weihnachtsglanz. Ein besinnliches Weihnachtsgedicht
  92. Der Weihnachtswunsch. Eine lustige Weihnachtsgeschichte zum Vorlesen
  93. Aus Holz gebaut. Ein besinnliches Weihnachtsgedicht.
  94. Besinnliches Weihnachtsgedicht: Der Adventskranz
  95. Salzteig backen: Einen Weihnachtsstern basteln
  96. Unsere Weihnachtskrippe. Eine lustige Weihnachtsgeschichte
  97. Der Weihnachtsbär. Eine kurze Adventsgeschichte
  98. Aktivierung Demenz: Adventliches Stichworträtsel
  99. Mit Eisstielen Weihnachtssterne basteln: So geht`s!
  100. Der Ochse findet keine Ruhe. Eine kurze Weihnachtsgeschichte
  101. Das Eselchen. Ein kurzes Weihnachtsgedicht
  102. Der freche Weihnachtsstern. Kurzes Weihnachtsgedicht.
  103. Kostenlose Gedächtnistrainingsübungen zum Thema Weihnachten
  104. Wir wünschen euch ein frohes Fest!
  105. Kommet ihr Hirten als Bewegungslied für die Weihnachtszeit
  106. Alles Gute kommt vom Christkind: Eine kostenlose Sprichwortgeschichte
  107. Kostenlose Aktivierungskarten rund um Weihnachten
  108. Stille Nacht – Ein Bewegungslied
  109. Christkind und Weihnachtsmann – Eine Bewegungsgeschichte
  110. Kostenlose Aktivierungsstunde: Weihnachten
  111. Alle Jahre wieder – Ein Bewegungslied
  112. Der Heilige Abend: Eine Bewegungsgeschichte für Senioren ohne Material
  113. Die Geschenkeliste – Eine Rechengeschichte für Weihnachten
  114. Mitsprechgedicht: Das Christkind steht vor der Tür
  115. Die Weihnachtskrippe. Ein Mitsprechgedicht
  116. Hinter den Tannen: Eine kostenlose Bewegungsgeschichte zum Thema „Weihnachtsmarktbesuch“
  117. Sortierspiel zum Thema „Weihnachten“
  118. 12 Weihnachtsgedichte von Mal-alt-werden.de
  119. Bücher und Material rund um Advent und Weihnachten. Vom Vincentz-Verlag
  120. Die 10 beliebtesten Weihnachtsbeiträge von Mal-alt-werden.de
  121. Kostenlose Vorlesegeschichte aus dem Sing-Liesel-Geschichten-Kalender
  122. Christkind. Ein Wortgitter für das Gedächtnistraining.
  123. Das Weihnachtsbuch von Ulrike Strätling
  124. Bücher und Material rund um Advent und Weihnachten. Vom Verlag an der Ruhr
  125. Lausbuben Streiche. 24 kurze Geschichten zur Adventszeit.
  126. Buchrezension „Hör mal, Oma! Ich erzähle dir eine Geschichte vom Advent“
  127. Schneeflöckchen Weißröckchen. Mit textuntermalenden Bewegungen.
  128. Das Lebkuchenhaus. Ein Mitsprechgedicht für Menschen mit Demenz.
  129. Ein Geschenk für Maria – Eine kostenlose Sprichwortgeschichte zum Thema Weihnachtsgeschenke kaufen
  130. 3 schöne Spiele mit Nüssen, die gut in die Adventszeit passen
  131. Weihnachten früher: Der Rat einer alten Frau
  132. Kostenlose Vorlesegeschichte aus dem Sing-Liesel-Geschichten-Kalender
  133. Christkind. Ein Wortgitter für das Gedächtnistraining.
  134. Sitzgymnastikübungen mit Tannenzapfen
  135. Das Weihnachtsfest- Ein Mitsprechgedicht für Menschen mit Demenz
  136. Der Weihnachtsstern. Ein Mitsprechgedicht für Menschen mit Demenz.
  137. Die Lieblingsweihnachtsgeschichten unserer Leser: Für Sie zusammen gesucht!
  138. Das wird ja ein schöne Bescherung geben- Eine Sprichwortgeschichte für Menschen mit Demenz
  139. Bewegungsgeschichte “Die dicke Weihnachtsgans”
  140. Verdrehte Weihnachtsliedtitel: Ein Musikrätsel für die Weihnachtszeit. Teil 2
  141. Bewegungsgeschichte “Schneeflocken”
  142. Verdrehte Weihnachtsliedtitel: Ein Musikrätsel für die Weihnachtszeit. Teil 1
  143. Weihnachtliches Sprichworträtsel Teil 6
  144. Bewegungsgeschichte Schlittenfahrt
  145. Weihnachtliches Sprichworträtsel Teil 5
  146. Übungen für das Gedächtnistraining rumd um das Thema Weihnachtskrippen
  147. Weihnachtliches Sprichworträtsel Teil 4
  148. Weitere Übungen für das Gedächtnistraining zu dem Thema Weihnachtskrippe
  149. Weihnachtliches Sprichworträtsel Teil 3
  150. Ein kostenloses Sortierspiel zu dem Thema Weihnachtskrippe
  151. Eine 10-Minuten-Aktivierung zu dem Thema Weihnachtskrippe
  152. Weihnachtliches Sprichworträtsel Teil 2
  153. Ein Wortgitter zu dem Thema Krippe- Für die Weihnachtszeit
  154. Mittelwörter mit “Krippen” für das Gedächtnistraining im Advent
  155. Weihnachtliches Sprichworträtsel Teil 1
  156. Ein Schüttelsatz zu dem Thema Krippe für das Gedächtnistraining
  157. Ein kostenloses Zuordnungsspiel zu dem Thema Weihnachtskrippe
  158. Ein Buchstabensalat zu dem Thema Weihnachtskrippe
  159. Kostenlose Gedächtnistrainingsübungen zum Thema “Weihnachtsmarktbesuch”
  160. Kostenlose Fantasiereise – Weihnachtsmarktbesuch
  161. Ein Weihnachtsrätsel für Senioren. Es geht um die Weihnachtskrippe…
  162. Der Weihnachtsesel: Ein Mitsprechgedicht für die Weihnachtszeit.
  163. Mittelwörter für das weihnachtliche Gedächtnistraining mit “Tannen”.
  164. Der heilige Stall- Ein Mitsprechgedicht für Senioren
  165. Der Weihnachtsochse: Ein Mitsprechgedicht für Senioren und Menschen mit Demenz.
  166. Weihnachtsmarkt? Ein Rätsel für Senioren!
  167. 4 kostenlose Rezepte “süße Leckereien zur Weihnachtszeit”
  168. Kostenlose Gedächtnistrainingübung – Mittelwörter finden zum Thema “Schnee”
  169. Mittelwörter mit “Weihnachts”. Für das Gedächtnistraining.
  170. Kostenloses Quiz zum Thema “Plätzchenbäckerei”
  171. Kostenlose Gedächtnistrainingübungen zum Thema “Weihnachtsbäckerei”
  172. “Kling Glöckchen, Klingelingeling” als flottes Bewegungslied für die Seniorenarbeit
  173. Kostenloses Quiz zur Vorweihnachtszeit
  174. Kostenlose Bastelanleitung – Bilder mit Nägeln und Wolle gestalten
  175. Lebkuchen. Ein Rätsel für Senioren rund um die süße Leckerei.
  176. Mittelwörter mit dem Wort Stern. Als Übung für das Gedächtnistraining.
  177. “Oh du fröhliche” als Bewegungslied mit Tüchern für Senioren
  178. 3-Minuten-Vorlesegeschichte: Wann fängt denn nun eigentlich Weihnachten an… ?
  179. Mittelwörter für das Gedächtnistraining im Advent. Thema: Engel!
  180. Der Adventskranz. Ein Mitsprechgedicht für Menschen mit Demenz.
  181. Kostenlose Übungen für das Gedächtnistraining zum Thema “Weihnachtsmarkt”
  182. Ein Quiz rund um den Adventskalender. Als Rätsel für Senioren.
  183. Mittelwörter zu “Advents”. Eine Übung für das Gedächtnistraining.
  184. Wolltannenbäume. Eine Bastelidee.
  185. Ein Bewegungslied zu dem Weihnachtslied O Tannenbaum
  186. Der Adventskalender. Ein Mitsprechgedicht für Menschen mit Demenz.
  187. Wortgitter- Bescherung
  188. Arbeitsblatt- “Schüttelsatz” zum Thema Bescherung
  189. Arbeitsblatt – “Formulierung” zum Thema Tannenbaum
  190. Buchstabensalat- Tannenbaum
  191. Unser Tannenbaum – Eine Bewegungsgeschichte
  192. Buchstabenrätsel- Tannenbaum
  193. Ein Bewegungslied zu “Ein Schmetterling im Tannenbaum”
  194. Arbeitsblatt- “Assoziation” zum Thema Tannenbaum
  195. Wortgitter- Tannenbaum
  196. ABC- Übungsblatt Tannenbaum
  197. Eine 10-Minuten-Aktivierung zum Thema “Tannenbaum”
  198. Arbeitsblatt- “Schüttelsatz” zum Thema Sterne
  199. Gespiegelte Buchstaben zu dem Thema Sterne- Als Übung für das Gedächtnistraining
  200. Wörter mit dem Wort “Stern”
  201. Arbeitsblatt – “Formulierung” zum Thema Sterne
  202. Sternenhimmel- Eine Fantasiereise für die Seniorenarbeit
  203. Buchstabensalat- Sterne
  204. Buchstabenrätsel- Sterne
  205. Arbeitsblatt- “Assoziation” zum Thema Sterne
  206. Fragen für die Biografiearbeit zu dem Thema Sterne
  207. Wortgitter- Sterne
  208. ABC- Übungsblatt Sterne
  209. Buchstabenrätsel- Plätzchen
  210. Die Weihnachtsbäckerei – Ein Bewegungslied
  211. Buchstabensalat- Plätzchen
  212. Fragen für die Biografiearbeit zu dem Thema Plätzchen
  213. Mitsprechgedicht: Plätzchen
  214. Arbeitsblatt- “Fantasie” zum Thema Plätzchen
  215. Arbeitsblatt – “Formulierung” zum Thema Plätzchen
  216. Gespiegelte Buchstaben zu dem Thema Plätzchen- Als Übung für das Gedächtnistraining
  217. ABC- Übungsblatt Plätzchen
  218. Arbeitsblatt- “Schüttelsatz” zum Thema Plätzchen
  219. Arbeitsblatt- “Assoziation” zum Thema Plätzchen
  220. Wortgitter- Plätzchen
  221. Buchstabensalat- Kerzenschein
  222. Arbeitsblatt- “Fantasie” zum Thema Kerzenschein
  223. ABC- Übungsblatt Kerzenschein
  224. Arbeitsblatt – “Formulierung” zum Thema Kerzenschein
  225. Gespiegelte Buchstaben zu dem Thema Kerzenschein- Als Übung für das Gedächtnistraining
  226. Wortfindungsübung zu dem Thema Kerzen
  227. Arbeitsblatt- “Schüttelsatz” zum Thema Kerzenschein
  228. Arbeitsblatt- “Assoziation” zum Thema Kerzenschein
  229. Fragen für die Biografiearbeit zu dem Thema Kerzenschein
  230. Wortgitter- Kerzenschein
  231. 24 kostenlose Weihnachtsgeschichten für den Adventskalender
  232. 24 kostenlose Weihnachtsgedichte für den Adventskalender
  233. Arbeitsblatt- “Fantasie” zum Thema Weihnachten
  234. Gespiegelte Buchstaben zu dem Thema Weihnachten- Als Übung für das Gedächtnistraining
  235. Arbeitsblatt- “Zusammenhänge erkennen” zum Thema Weihnachten
  236. Arbeitsblatt- “Formulierung” zum Thema Weihnachten
  237. Arbeitsblatt- “Schüttelsatz” zum Thema Weihnachten
  238. Arbeitsblatt- “Assoziation” zum Thema Weihnachtslieder
  239. Arbeitsblatt- “Assoziation” zum Thema Weihnachten
  240. Tannenbaum- Ein Weihnachtsgedicht
  241. Materialsammlung rund um Weihnachten und den Advent
  242. Tannenbaum ausschneiden- Eine Bastelidee für Weihnachten
  243. Weihnachtsstern- Ein Bastelidee für Weihnachten
  244. Buchstabensalat- Weihnachten
  245. Biografische Fragen zum Thema Weihnachten
  246. Wortgitter- Weihnachten
  247. Eine Sternschnuppe ausschneiden- Ein Bastelidee für Weihnachten
  248. ABC- Übungsblatt Weihnachten
  249. Buchstabenrätsel- Weihnachten
  250. Morgen kommt der Weihnachtsmann -Weihnachtslied
  251. Süßer die Glocken nie klingen -Weihnachtslied
  252. Fröhliche Weihnacht überall -Weihnachtslied
  253. Stern ausschneiden- Eine Bastelidee für Weihnachten
  254. O Tannenbaum -Weihnachtslied
  255. Engel ausschneiden- Eine Bastelidee für Weihnachten
  256. Macht hoch die Tür -Weihnachtslied
  257. Kling, Glöckchen, kling -Weihnachtslied
  258. Eine Kerze zum Ausschneiden- Eine Bastelidee für Weihnachten
  259. Leise rieselt der Schnee -Weihnachtslied
  260. Alle Jahre wieder -Weihnachtslied
  261. Schneeflöckchen, Weißröckchen -Weihnachtslied
  262. 10-Minuten-Aktivierung- Weihnachtsbaum
  263. Fantasiereise- Weihnachten
  264. 10-Minuten Aktivierung- Plätzchen backen



Werbung:

Macht euch jetzt bereit… Die Advents- und Weihnachtsfeiern spielerisch gestalten

Die diesjährigen Advents- und Weihnachtsfeiern stehen vor der Tür. Für alle diejenigen, die noch in den Vorbereitungen und auf der Suche nach Programmpunkten sind, haben wir hier vielleicht das Richtige. Wir haben uns im letzten Jahr überlegt, die Weihnachtsfeier mit unseren Senioren ein wenig anders zu gestalten als im davorliegenden Jahr – und haben damit ganz gute Erfahrungen gemacht.
Weihnachtsfeiern sind immer etwas besonderes im Jahr, viele freuen sich sehr auf die besonders festlichen und besinnlichen Momente, die meist tief emotional berühren… und nicht selten wird auch die ein oder andere Träne verdrückt. Dann wird, gesungen, gedichtet, Weihnachtsgeschichten gelauscht, Adventsgebäck genascht und die feierliche Atmosphäre im Kerzenschein genossen. Mit nur wenig Vorbereitungen können Sie die Senioren aktiv an der Gestaltung des Rahmenprogramms teilhaben lassen – und zwar durch ein kleines Spiel – das fördert nicht nur die Konzentration und das Miteinander, sondern stärkt insbesondere das Bewusstsein, ein wichtiger und aktiver Teil des Ganzen zu sein.
Wir zeigen Ihnen wie es geht und wünschen Ihnen auf diesem Wege eine besinnliche, ruhige und friedliche Adventszeit!

Die Vorbereitungen

Beschriften Sie kleine Kärtchen mit „Weihnachtsgedicht“, „Weihnachtsgeschichte“, „Erkennen Sie die Melodie?“ und verschiedenen Titeln von Weihnachtsliedern (ein Lied pro Kärtchen). Wie viele Kärtchen Sie jeweils mit den Begriffen beschriften, bleibt Ihnen überlassen, vielleicht möchten Sie ja auch einen Schwerpunkt in irgendeine Richtung setzen, und beschriften entsprechend mehr Kärtchen mit dem einen, und weniger mit den anderen Begriffen. Die Rätselkarten aus unserem Beitrag Das große Weihnachtsquiz werden ebenfalls ausgedruckt und auseinandergeschnitten. Wenn möglich, laminieren Sie alle Karten.

Bereiten Sie einen kleinen Jutesack vor oder bekleben Sie einen Schuhkarton mit weihnachtlichem Geschenkpapier. Legen Sie alle Karten (im Schuhkarton mit der beschrifteten Seite nach unten) hinein. Nun wird der Jutesack, bzw. der Karton, im Verlauf der Feier entweder reihum am Tisch weitergereicht oder mal hier, mal da, einem der Senioren angereicht. Wie Sie am besten verfahren, hängt von der Anzahl der Feiernden und der Tischkonstellation ab. Wenn nicht jeder ein Kärtchen ziehen kann, verteilen Sie doch am Ende des Spiels an jeden eine kleine Tafel Schokolade oder ein anderes kleines Andenken, das stärkt das Gefühl, aktiv an dem weihnachtlichen Spiel teilgenommen zu haben – auch ohne dass man eine Karte gezogen hat.

Die Aktionen

Es wurden folgende Karten gezogen
Der Titel eines Weihnachtsliedes: Singen Sie gemeinsam mit den Senioren und allen, die bei der Weihnachtsfeier mit dabei sind, den Titel des abgedruckten Weihnachtsliedes
Weihnachtsgedicht: Eine Weihnachtsgedicht wird vorgelesen. Hier können Sie ganz klassische Weihnachtsgedichte auswählen oder sich in unserer Gedichtesammlung unter Kostenlose Weihnachtsgedichte umsehen.
Weihnachtsgeschichte: Lesen sie eine Weihnachtsgeschichte vor. Eine Sammlung kurzer Weihnachtsgeschichten finden Sie hier.
Erkennen Sie die Melodie? Spielen Sie die ersten Töne der Melodie eines bekannten Weihnachtsliedes – entweder selbst auf einem Instrument oder auf CD, MP3 etc.
Rätselfrage: Die Rätselfrage wird laut vorgelesen und kann von allen gemeinsam beantwortet werden

Die Aktionen des Spiels dürfen gewiss durch Kaffeetrinken und Plätzchenessen etc. unterbrochen werden. Wie viele Karten gezogen werden, entscheiden Sie einfach spontan und orientieren sich an der Aufmerksamkeit der Senioren und dem Verlauf der Feier.



Werbung:

Vermischte Weihnachtslieder. Ein Arbeitsblatt für das Gedächtnistraining in der Adventszeit

Auf diesem Arbeitsblatt sind jeweils zwei Liedtitel bekannter Weihnachtslieder miteinander vermischt worden. Können die Senioren erkennen, um welche Liedtitel es sich handelt?
Kopieren Sie die Arbeitsblattvorlage und verteilen Sie an jeden Teilnehmer der Gedächtnisrunde ein Arbeitsblatt und einen Stift. Bitten Sie die Senioren die Liedtitel, die sie erkannt haben, aufzuschreiben.

weihnachten-verhedderte-liedtitel-arbeitsblatt

Im Anschluss an die Gedächtnisübung dürfen die vier Weihnachtslieder natürlich gerne gemeinsam gesungen werden. Bringen Sie ein Adventsgesteck mit zu der Gedächtnisübung, das sorgt für eine ganz besondere Stimmung – schließlich ist Advent, das darf man auch gerne im Gedächtnistraining spüren!

Die Lösungen zu dem Arbeitsblatt

Stiller die Glocken nachts klingen
1. Süßer die Glocken nie klingen
2. Stille Nacht

Alle Kinderlein wieder
1. Alle Jahre wieder
2. Ihr Kinderlein kommet

Noch mehr Material für das Gedächtnistraining in der Vorweihnachtszeit finden Sie in unserem Großen Weihnachtsquiz. Dort können Sie 52 Rätselkarten rund um Weihnachtslieder, -gedichte und Bräuche in der Weihnachtszeit kostenlos ausdrucken.



Werbung:

Oh Tannenbaum: Liedtext vervollständigen als Übung zum Ausdrucken

lieder-ergaenzen-weihnachten

Bei diesem Arbeitsblatt müssen die Senioren den Liedtext von „Oh Tannenbaum“ ergänzen. Der vollständige Text ist:

O Tannenbaum, o Tannenbaum,
wie treu sind deine Blätter!
Du grünst nicht nur zur Sommerzeit,
nein, auch im Winter, wenn es schneit.
O Tannenbaum, o Tannenbaum,
wie treu sind deine Blätter!

 



Werbung:

Auf dem Weg zur Krippe. Eine Liedergeschichte rund um den Heiligen Abend

Diese Liedergeschichte ist Teil unserer Geschichten für Senioren - stöbern Sie auch in unseren anderen, kostenlosen Geschichten. Singen Sie in dieser Liedergeschichte mit bekannten Weihnachtsliedern an den entsprechenden Stellen jeweils die erste Strophe der Lieder „Zu Bethlehem geboren„, „Stille Nacht“ und „O du Fröhliche„.

Auf dem Weg zur Krippe

Jonas und seine Familie gingen wie an jedem Heiligen Abend am späten Nachmittag in die Kirche. Seine kleine Schwester Thea und er waren an diesem Nachmitag besonders aufgeregt. Nicht nur, dass sie in jedem Moment das Christkind zuhause erwarteten – sie durften in diesem Jahr auch beim Krippenspiel mitspielen. Thea hatte die dankbare und begehrte Rolle der Maria bekommen und Jonas fühlte sich in dem Hirtenkostüm pudelwohl. Eifrig und durchaus konzentriert hatten sie an den Proben teilgenommen.
Während sie sich für die Kirche schick anzogen gingen sie noch einmal die einzelnen Szenen und ihren, wenn auch nur kurzen, Text durch. Eigentlich konnte nichts schief gehen, ihre kleinen Herzchen klopften trotzdem ganz schnell und laut. Als Jonas und Thea dann aber in der Kirche waren und den festlich geschmückten Weihnachtsbaum sahen, war die Aufregung verflogen. Es sah so wunderschön aus – die vielen Lichter, die liebevolle Dekoration, der Stall mit Ochs und Esel (die beiden waren gewiss aus Pappe) und die kleine Krippe mit Stroh, in der später das Jesuskind liegen sollte.
Thea und Jonas schauten, wo ihre Eltern sich hinsetzten und gingen dann zu den anderen Kindern in die Sakristei, wo sie sich gemeinsam für das Krippenspiel umzogen. Die Orgel spielte das Eingangslied…

Zu Bethlehem geboren,
ist uns ein Kindelein,
das hab‘ ich auserkoren,
sein eigen will ich sein.
Eia, eia, sein eigen will ich sein.

… und das Krippenspiel begann. Der Priester las die Weihnachtsgeschichte vor und die Kinder spielten, wie Maria und Josef nach Bethlehem aufbrachen, um sich zählen zu lassen. Wie sie keine Herberge fanden und das neugeborene Jesuskind in Windeln wickelten und in eine Futterkrippe gelegt haben. Als Theas Freundin Johanna mit ihren langen blonden Haaren als Engel schwebend von der Decke herunter gelassen wurde, war das für viele ein ganz besonderer Moment. Da waren nicht nur Johannas Eltern entzückt.
Der Engel verkündete den Hirten die frohe Botschaft, woraufhin sie sofort aufbrachen, ihren neuen König zu begrüßen. Und damit hatte Jonas dann seinen großen Auftritt: er war nämlich der erste Hirte, der das Jesuskind auf den Arm nehmen durfte.
Die Kinder ernteten kräftigen Applaus, und Thea und Jonas stand deutlich ins Gesicht geschrieben, dass sie sehr sehr stolz waren, an diesem Heiligen Abend ein Teil der Weihnachtsgeschichte sein durften…

Stille Nacht! Heilige Nacht!
Alles schläft, einsam wacht
nur das traute hoch heilige Paar.
„Holder Knabe im lockigen Haar,
schlaf in himmlischer Ruh‘,
schlaf in himmlischer Ruh‘!“

Als das letzte Lied zuende war konnten die Beiden an nichts anderes mehr denken als an ihren Weihnachtsbaum zuhause. Ob das Christkind schon da gewesen war? Ob es ihnen Geschenke gebracht hatte? Ob es auch die richtigen Geschenke unter den Baum gelegt hatte?
Das Haus duftete nach frischer Tanne, alles war weihnachtlich geschmückt und kurz bevor sie das Weihnachtszimmer betraten lag immer etwas Geheimnisvolles in der Luft.
Dann ging endlich die Tür auf und Jonas und Thea standen vor einem wunderschönen Weihnachtsbaum, der vor kleinen Lichtern und glänzenden Kugeln von oben bis unten nur so glitzerte. Sie brauchte einen Moment, bis sich ihre Blicke vom Baum lösen konnten…

O du fröhliche, o du selige,
gnadenbringende Weihnachtszeit!
Welt ging verloren, Christ ward geboren:
Freue, freue dich, O Christenheit!

Thea bekam endlich die Puppe, die sie sich schon so lange sehnlichst gewünscht hatte. Jonas hatte sich ein Steckenpferd gewünscht, mit dem er Ritter spielen konnte – und auch sein Wunsch wurde erfüllt. Die Eltern schauten mit stolzen und glücklichen Augen ihren Kindern beim Spielen zu. Thea und Jonas schliefen später ganz schnell ein. Es war in jeder Hinsicht ein aufregender Tag für sie gewesen – ein ganz besonderer Heiliger Abend.
Frohe Weihnachten!



Werbung:

Der perfekte Weihnachtsbaum. Eine Liedergeschichte rund um den Tannenbaum

Singen Sie bei dieser Liedergeschichte die angegebene Strophe der entsprechenden Lieder rund um den Tannenbaum. Wenn es von den Gruppen gewünscht wird darf natürlich, wie auch bei all unseren anderen Geschichten für Senioren mit Liedern,  das ganze Lied gesungen werden.

Der perfekte Weihnachtsbaum

Paul, Max und Papa Klaus machten sich auf den Weg, einen Weihnachtsbaum für die Familie zu kaufen. Klein Frieda und Mama Christa blieben zuhause und backten Weihnachtsplätzchen. Klein Frieda war schon acht Jahre alt, war aber nunmal die Kleinste unter den drei Geschwistern. Paul war zwölf und Max elf Jahre alt. Wie auch immer, die beiden backten lieber Plätzchen als sich mit den Männern auf Baumsuche zu machen. „Das überlasse ich lieber euch, einen Weihnachtsbaum kaufen ist Männersache!“, sagte Mama Christa stets, wenn Klaus sie fragte, ob sie nicht doch mitkommen wollte.
Die drei fuhren mit dem Auto zu dem Bauernhof, zu dem sie immer gefahren waren um einen Weihnachtsbaum zu kaufen. Überzeugt davon, dass auch in diesem Jahr der Richtige dabei sein würde, stürzte Papa Klaus sich ins Getümmel…

Der Christbaum ist der schönste Baum
den wir auf Erden kennen.
Im Garten klein, im engsten Raum
wie lieblich blüht der Wunderbaum,
wenn seine Lichter brennen,
wenn seine Lichter brennen, ja brennen.

Doch in diesem Jahr war einfach nicht der richtige Baum dabei. Der eine war zu groß, der nächste zu klein. Der Übernächste war einfach zu breit für die Wohnung, ein Anderer hatte wiederum zu wenig Zweige in der Mitte. Paul hatte bei 13 aufgehört mitzuzählen, wie viele Bäume sie sich angeschaut hatten. Max hatte schrecklichen Hunger und fing irgendwann an, ziemlich nervenaufreibend zu jammern. Der Bauer hatte für solche Fälle Gott sei Dank immer ein paar Scheiben Christstollen in petto. Er bot Max eine an, woraufhin dieser dankend zugriff.
Der Bauer hatte wiederum das Leid der Drei mit angehört und sagte: „Für solch anspruchsvolle Baumkäufer wie euch habe ich noch ein paar meiner besten Stücke aufgehoben. Wenn ihr den kleinen Hügel dort hinauf geht, findet ihr sie. Ihr müsstet den Baum allerdings selbst schlagen…“. Papa Klaus war sofort überzeugt, dass sie dort den richtigen finden würden. Er lieh sich eine Axt vom Bauern aus und führte seine Jungs den Hügel hinauf. Schon nach kurzer Zeit fand er einen Tannenbaum, der seinen Vorstellungen entsprach.
Das Baumschlagen erwies sich allerdings als weitaus komplizierter und schwieriger als er dachte. Kurzum – Klaus, Paul und Max waren erst nach weiteren zwei Stunden wieder zuhause. Klein Frieda schlief schon und die Jungs schworen, dass sie im nächsten Jahr zuhause bleiben würden. Den Rest der Geschichte können Sie sich vielleicht selbst ausmalen. Papa Klaus aber war stolz auf seinen ersten selbst geschlagenen Baum…

O Tannenbaum, o Tannenbaum,
Wie treu sind deine Blätter!
Du grünst nicht nur zur Sommerzeit,
Nein auch im Winter wenn es schneit.
O Tannenbaum, o Tannenbaum,
Wie treu sind deine Blätter!

Am nächsten Morgen war der ganze Ärger schon fast wieder vergessen. Es war der Heilige Abend. Klein Frieda war ausgeschlafen und recht munter, ihre großen Brüder brauchten etwas länger um wach zu werden. Nach einem gemütlichen Frühstück machten sich alle an die Vorbereitungen für den lang ersehnten Abend. Alles war friedlich, die Geschwister zankten nicht, der Baum passte in den Christbaumständer und der Kartoffelsalat für den Abend war Mama Christa wirklich gelungen – fand sie. Am späten Nachmittag ging die ganze Familie in die Kirche.
Als die Tür zum Wohnzimmer zur Bescherung geöffnet wurde, hatten alle für ein paar Minuten nur noch Augen für den Weihnachtsbaum. So einen schönen Baum hatten sie wirklich noch nie gehabt. Sein Glanz erfüllte den ganzen Raum…

Am Weihnachtsbaum, die Lichter brennen,
wie glänzt er festlich, lieb und mild.
Als spräch er: „Wollt in mir erkennen
getreuer Hoffnung stilles Bild.“

Christa und Klaus waren sichtlich ergriffen von den leuchtenden Augen ihrer Kinder. Zum ersten Mal stürzten sich nicht alle auf die Geschenke, sondern hielten einen Augenblick inne. In Gedanken verbunden waren sie sich sicher – in diesem Moment war wahrhaftig Weihnachten!

Die Kinder steh’n mit hellen Blicken,
das Auge lacht, es lacht das Herz.
O fröhlich seliges Entzücken,
die Alten schauen himmelwärts.



Werbung: