Anzeige

Fortbildungen, Seminare, Workshops… “Junge Unternehmerin startet in der Seniorenbetreuung durch”


Anzeige

Heute durften wir uns über einen tollen Zeitungsartikel über das angegliederte Fortbildungsinstitut an den Blog “mal-alt-werden” in der WAZ Bochum freuen.

“Junge Unternehmerin startet in der Seniorenbetreuung durch”



Anzeige

“Bochum. Fortbildungsinstitut leistet mit ausgefallenen Angeboten Beitrag zur qualitativ hochwertigen Betreuung von Senioren und Menschen mit Demenz….”







Warum ich angefangen habe, mich mit der Dokumentation auseinander zu setzen – und warum Sie dies auch tun sollten.

Wer kennt es nicht!?

“Du musst dokumentieren. Was nirgends steht, ist nicht erbracht. Dokumentation ist wichtig. Das wird geprüft”.

Seit 2009 werden die Pflegenoten durch die Landesverbände der Pflegekassen im Internet veröffentlich. Spannend, dachte ich damals.  Aber wie kommt z.B. der MDK  zu seinen Noten. Was wird abgefragt, überprüft und beurteilt? Zwei Jahre nachdem ich in der ersten stationäre Einrichtung tätig wurde, wurde ich neugierig. Wollte nicht mehr alles einfach so hinnehmen, ohne ein erweitertes Hintergrundwissen  zu haben.

Menschen mit Demenz achtsam begleiten – Blickrichtungswechsel leben

*

Autorin: Brigitta Schröder
Verlag: Kohlhammer

 

Inhalt

Menschen mit Demenz achtsam begleiten – Blickrichtungswechsel leben* von Brigitta Schröder ergänzt ihr erstes Buch “Blickrichtungswechsel”. Es ist gegliedert in die drei Abschnitte “Basismodul – Menschen mit Demenz achtsam und wertschätzend begleiten”, “Vertiefungsmodul – Individuelle Sinnfindung” und einem Kapitel mit umfangreichen Materialen mit Anregungen zur Selbstreflektion, Informationsblättern und Checklisten.

Klangschalen bei der Arbeit mit demenziell erkrankten Menschen

Im Gespräch mit Gabriele Esser

 

Bild Gabriele Esser

 

 

Hallo Frau Esser, stellen Sie sich doch bitte kurz vor.

Gabriele Esser Dipl.Sozialpädagogin, Entspannungspädagogin und Klangmassagepraktikerin nach Hess, selbständig mit einer Kollegin in Unna, Seminarleiterin Peter-Hess- Institut, langjährige Berufserfahrung in der ambulanten Psychiatrie mit Erwachsenen, Honorartätigkeit im Seniorenbereich seit 5 Jahren

Senioren tanzen…

Ein Interview mit Susanne Biermann vom Bundesverband Seniorentanz e.V.

Susanne-Biermann

Hallo Frau Biermann, stellen Sie sich doch bitte kurz vor.

Hallo, Frau Schneider, das mache ich gern:
Ich bin Susanne Biermann, Jahrgang 62, und wohne in Wesseling, zwischen Köln und Bonn. Ich bin zertifizierte Tanzleiterin für Seniorentanz und für Tanzen im Sitzen, Ausbildungsreferentin im Bundesverband Seniorentanz e.V. (BVST) und freue mich, dass ich gerade in meinem Amt als Landesvorsitzende NRW bestätigt wurde.

  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top