Anzeige

Sitzgymnastik- Übungen mit Säckchen

Anzeige:





Viele Senioren können Säckchen besser greifen und halten als Bälle. Säckchen rollen nicht weg und bieten eine
griffige Oberflächenstruktur. Es gibt Säckchen mit den unterschiedlichsten
Füllungen (zum Beispiel: Bohnen, Erbsen, Reis oder Styropor) und sie lassen sich auch sehr einfach selbst herstellen.
Die meisten Übungen der Stuhl- oder Hockergymnastik, die sich mit einem Ball durchführen lassen, lassen sich auch mit einem
Säckchen durchführen (aus diesem Grund wiederholen sich hier viele Übungen aus der Kategorie
Sitzgymnastikübungen mit Bällen).

  1. Ein Säckchen in eine Hand nehmen und den Inhalt ganz genau erfühlen.
  2. Das Säckchen von einer Hand in die andere werfen.
  3. Das Säckchen von einer Hand in die andere legen.
  4. Das Säckchen hinter dem Rücken von einer Hand in die andere legen.
  5. Das Säckchen über dem Kopf von einer Hand in die andere legen.
  6. Ein Knie anheben und das Säckchen unter dem Knie in die andere Hand geben. Die Seite wechseln.
  7. Die Füße auf dem Boden lassen. Das Säckchen unter den Oberschenkel von einer Hand in die andere geben.
  8. Das Säckchen hochwerfen und mit beiden Händen wieder auffangen.
  9. Das Säckchen hochwerfen und mit einer Hand wieder auffangen

Viele Vorteile, die Übungen mit Säckchen bieten, bieten übrigens auch Übungen mit dem Redondo-Ball.

Werbung:

Karten-Set mit Bewegungsübungen!

Anzeige:



 

Anzeige

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften". Autorin der Bücher Das große Praxisbuch - Gedächtnistraining für Senioren*, Gedächtnistraining nach Jahreszeiten für Senioren: Das große Praxisbuch*, Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck* und Maibowle und Winzerfest: Lücken-Geschichten in Reimen*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top