Anzeige

Kurzzeitgedächtnis trainieren. Mit 20 kostenlosen Übungsbeispielen

Anzeige:





Das Kurzzeitgedächtnis zu trainieren ist das Ziel Vieler, die ein Gedächtnistraining vorbereiten oder daran teilnehmen. Tatsächlich ist es aber so, dass die Definition des Kurzzeitgedächtnisses in der Psychologie durchaus eine andere ist, als die im allgemeinen Sprachgebrauch und Alltagsverständnis. Und auch in der Psychologie gibt es nicht nur ein Modell des Gedächtnisses. In diesem Artikel zum Trainieren des Kurzzeitgedächtnisses, beziehen wir uns eher auf das Kurzzeitgedächtnis, wie es im Alltagsverständnis existiert. Die Tipps zum Trainieren des Kurzzeitgedächtnisses, beziehen sich also auf die Gedächtnisleistungen, die wir benötigen, um uns Dinge für einige Minuten oder Stunden bzw. wenige Tage zu merken.

20 kostenlose Tipps und Übungen um das Kurzzeitgedächtnis zu trainieren

  1. Dinge verstecken. Legen Sie eine Anzahl von Gegenständen (zum Beispiel 10) auf den Tisch und bitten Sie die Teilnehmer sich die Gegenstände zu merken. Decken Sie die Gegenstände mit einem Tuch ab. Wer weiß noch, welche  Gegenstände sich auf dem Tisch befinden?
  2. Kopfrechnen. Beim Kopfrechnen wir nicht nur die Rechenfähigkeit trainiert. Es eignet sich auch gut um das Kurzzeitgedächtnis zu trainieren. Schließlich ist es so: Wer sich die Zahlen nicht merkt, kann sie auch nicht zusammen rechnen.
  3. Das Essen von gestern. Wissen Sie noch, was Sie gestern zum Frühstück, Mittagessen und Abendessen gegessen habe? Was haben Sie abends im Fernsehen geguckt? Welche Hose hatten Sie an? Wahrscheinlich mussten Sie bei der ein oder anderen Frage etwas nachdenken: Das ist gut, so wird nämlich das Kurzzeitgedächtnis trainiert.
  4. Telefonnummern. Verteilen Sie Zettel mit Namen von Personen (je mehr desto schwieriger- meist reichen 3) und dazugehörige Telefonnummern. Bitten Sie die Teilnehmer sich die Namen und die Telefonnummern zu merken, geben Sie ihnen dafür 10 Minuten Zeit.
  5. Stühlerücken. Ein Spiel, das sich gut in größeren Gruppen spielen lässt um das Kurzzeitgedächtnis zu trainieren, nennt sich „Stühlerücken“. Ein Teilnehmer verlässt den Raum und die anderen Teilnehmer tauschen untereinander die Plätze. Nun versucht der Teilnehmer, der den Raum verlassen musste, die ursprüngliche Sitzordnung wieder herzustellen.
  6. Rezepte. Lesen Sie den Teilnehmern ein Rezept vor. Bitten Sie die Teilnehmer hinterher das Rezept möglichst detailliert aufzuschreiben. Wer erinnert sich an alle Arbeitsschritte?
  7. Memo-Spiele. Egal ob klassische, zum Hören oder zum Fühlen: Memo-Spiele gibt es in unzähligen Varianten. Alle haben eine Sache gemeinsam: Sie eignen sich wunderbar um das Kurzzeitgedächtnis zu trainieren.
  8. Kleidungswechsel. Die Übungsleitung verlässt den Raum und tauscht ein Kleidungsstück aus. Die Teilnehmer sollen herausfinden, welches Kleidungsstück sie gewechselt hat. Leicht ist es, wenn sie den Pullover wechselt, schwieriger wird es, wenn sie zum Beispiel nur ein Tuch ausstauscht.
  9. Genaue Beschreibungen. Lassen Sie die Teilnehmer einen Gegenstand anschauen. Anschließend wird der Gegenstand versteckt und die Teilnehmer sollen ihn möglichst genau und detailreich beschreiben.
  10. Nacherzählung. Lesen Sie eine Geschichte vor. Bitten Sie die Teilnehmer anschließend die Geschichte nachzuerzählen.
  11. Detailwissen. Schauen Sie gemeinsam mit den Teilnehmern eine Dokumentation. Bitten Sie die Teilnehmer anschließend möglichst viel Detailwissen zu notieren. Sie können auch vorbereitete Fragen stellen um das Kurzzeitgedächtnis zu trainieren.
  12. Die Unterwäsche. Welche Farbe hat Ihre Unterwäsche? Welche Farbe haben Ihre Socken? Diese Fragen erscheinen einfach, sind es aber manchmal gar nicht. Bitten Sie die Teilnehmer NICHT nachzugucken bevor sie antworten (die Frage nach den Socken ist unverfänglicher 😉 ).
  13. Einkaufsliste. Lesen Sie eine Einkaufsliste vor und bitten Sie die Teilnehmer sich die Dinge auf der Liste zu merken. (Sie können die Liste auch verteilen und nach einer Minute wieder einsammeln).
  14. Vokabeln. Eigentlich sollen Vokabeln ja im Langzeitgedächtnis abgespeichert werden. Doch alles was im Langzeitgedächtnis landet, muss erstmal durch das Kurzzeitgedächtnis. Lernen Sie also gemeinsam mit den Teilnehmern ein paar Vokabeln oder Fremdwörter und lassen sie sich die Teilnehmer gegenseitig abfragen.
  15. Was hat sich verändert? Gegenstände werden auf dem Tisch drapiert, dann schließen die Teilnehmer die Augen. Die Gruppenleitung tauscht einen Gegenstand aus, ändert die Position eines Gegenstandes, oder, oder, oder. Die Teilnehmer öffnen die Augen und sollen erkennen, was verändert wurde.
  16. Fakten merken. Lesen sie eine kurze Geschichte oder Begebenheit vor. Bereiten Sie vor dem Gedächtnistraining Fragen zu dem Vorgelesen vor und stellen Sie diese anschließend.
  17. Inhaltsangabe. Lassen Sie die Teilnehmer einen Zeitungsartikel lesen und anschließend eine Inhaltsangabe schreiben.
  18. Wegbeschreibung. Diese Übung für das Kurzzeitgedächtnis wird Pärchenweise gespielt, Jeder Teilnehmer sucht sich einen Partner. Verteilen Sie Straßenkarten an die Hälfte der Teilnehmer (jeweils an einen Partner) und nennen sie diesen Teilnehmern jeweils einen Startpunkt und einen Zielpunkt. Bitten Sie die Teilnehmer sich den Weg zu merken. Die Straßenkarten wechseln nun zu den anderen Partnern. Die Teilnehmer der ersten Hälfte nennen jeweils ihren Startpunkt und beschreiben ihrem Partner dann den Weg zum Zielpunkt ohne selbst nochmal in die Karte zu gucken. Landet der Gegenüber am richtigen Ort?
  19. Gedicht. Lernen Sie gemeinsam mit den Teilnehmern ein Gedicht auswendig. Wer traut sich es am Ende vorzutragen?
  20. Fernsehprogramm. Verteilen Sie das Fernsehprogramm (zum Beispiel 20:15) für den Tag und bitten Sie die Teilnehmer sich das Programm einzuprägen. Sammeln Sie das Programm wieder ein und überprüfen Sie das Erinnerte.

Mehr Ideen für das Gedächtnistraining gesucht?

Auf Mal-alt-werden.de sind schon viele Übungen für das Gedächtnistraining erschienen. Großer Beliebtheit erfreut sich zum Beispiel unser Beitrag 120 Übungen für das Gedächtnistraining mit Senioren. Wenn Sie über neue Übungen, Rätsel und andere Beiträge rund um die Arbeit mit Senioren und Menschen mit Demenz regelmäßig informiert werden möchten, würden wir uns freuen Ihnen unseren Newsletter zuzuschicken oder Sie bei Facebook zu begrüßen.

 

Anzeige:



Werbung:

Gestalten Sie Ihr Gedächtnistraining abwechslungsreich und kreativ!

  • Über 140 Bausteine für das Gedächtnistraining
  • Alltagsorientiert und praxiserprobt
  • In unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen
  • Einfach und unkompliziert umsetzbar
  • Jetzt bei Amazon bestellen*

Anzeige:



Anzeige

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften". Autorin der Bücher Das große Praxisbuch - Gedächtnistraining für Senioren*, Gedächtnistraining nach Jahreszeiten für Senioren: Das große Praxisbuch*, Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck* und Maibowle und Winzerfest: Lücken-Geschichten in Reimen*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top