Knackig und frisch. Frühlingsbegegnung

In unserer Reihe “Jahreszeitliche Kurzbegegnungen” haben wir für Ihre Begegnungen mit Senioren und Menschen mit Demenz im Frühling eine biografische Erzählung und dazu passende Gesprächsimpulse rund um Spargel vorbereitet.
Beginnen Sie die Kurzbegegnung mit dem Vorlesen der kurzen Geschichte und nutzen Sie die darunter stehenden biografischen Fragen gerne im Anschluss als Einstieg in Erzählrunden.

So war das damals …

Auf dem Markt hatte Thomas ihn sofort entdeckt, den dicken saftigen Spargel. Weiß und knackig lag er an vielen der Marktstände und wartete darauf, gekauft zu werden. Thomas entschied sich für einen Stand, an dem der Spargel besonders frisch aussah. Eilig trug er ihn nach Hause. Schon der Gedanke an den Spargel ließ ihm das Wasser im Mund zusammenlaufen. Zuhause angekommen, machte er sich direkt an die Arbeit. Die Schale und die Endstücke des Spargels legte er beiseite. Daraus würde er später noch eine cremige Spargelsuppe kochen. Die geschälten Stangen kochte er mit etwas Salz und Zucker und übergoss sie anschließend mit etwas geschmolzener Butter. Zu dem Spargel servierte er ein paar Salzkartoffeln und mehr brauchte er nicht um in Zufriedenheit zu schwelgen.

Gesprächsimpulse

  • Essen Sie gerne Spargel? Wie mögen Sie Spargel am liebsten? Gibt es klassische Beilagen, die Sie zu Spargel bevorzugen? Haben Sie Spargel auch schon einmal in modernen Varianten probiert oder zubereitet?
  • Die Spargelzeit erstreckt sich über eine kurze Zeit des Jahres. Es gibt wenig andere Gemüse, die heutzutage noch so sehr an eine Saison geknüpft sind. Freuen Sie sich auf die jährliche Spargelsaison? Gibt es andere Obst- oder Gemüsesorten, bei denen Sie sich auf die Saison freuen?
  • Spargel zu schälen kann eine anstrengende Angelegenheit sein. Auf dem Markt findet man mittlerweile häufig Stände, die den Spargel schon geschält anbieten. Kaufen Sie oder haben Sie den Spargel früher manchmal schon geschält gekauft? Haben Sie den Spargel selbst geschält oder war jemand anderes dafür zuständig, den Spargel zu schälen?
  • Aus der Schale und den Enden von Spargel Suppe zu kochen ist weit verbreitet. Haben Sie das auch schon einmal gemacht oder kennen Sie jemanden, der die Spargelüberbleibsel so verarbeitet? Kennen Sie andere Lebensmittel, bei denen alles verwertet und kaum etwas weggeschmissen wird?
  • Spargel gilt als Königin der Gemüse und wird manchmal auch als weißes Gold bezeichnet. Finden Sie Spargel hat sich diese Bezeichnungen verdient? Gibt es andere Obst- oder Gemüsesorten, die für ihren Geschmack ähnlich Titel verdient hätten?

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin, Master of Arts "Alternde Gesellschaften", Gründerin von Mal-alt-werden.de. Bücher von Natali Mallek finden Sie hier. Fortbildungen mit Natali Mallek finden Sie hier.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert