Anzeige

Frische Gemüsepfanne – Eine Bewegungsgeschichte


Anzeige

Heute Morgen auf dem Markt haben wir viel frisches Gemüse eingekauft. Schon auf dem Heimweg ist uns das Wasser im Munde zusammengelaufen. Zuhause angekommen überlegen wir schnell, was wir aus den frischen Zutaten kochen können: Eine leckere Gemüsepfanne.

 

Zunächst müssen wir unsere Einkäufe aus dem Korb auf den Tisch legen: Brokkoli, Möhren, Lauch, Paprika, Zucchini und ein paar Tomaten.

– Das Gemüse einzeln aus dem Korb auf den Tisch legen –

 

Dann holen wir unten links eine Pfanne aus dem Schrank und stellen sie auf den Herd.

– Etwas bücken, die Pfanne unten links aus dem Schrank holen und auf den Herd stellen –

 

Wir brauchen noch ein Schneidebrettchen und ein Gemüsemesser. Beides liegt in der rechten Schublade.

– Schublade öffnen, Brettchen und Messer aus der herausnehmen, Schublade wieder schließen –

 

Für eine Gemüsepfanne benötigen wir erstmal eine Zwiebel. Die liegt im Zwiebeltopf neben dem Herd.

– Zwiebel aus dem Zwiebeltopf nehmen –

 

Die Zwiebel wird geschält und dann mit dem Messer in kleine Würfelchen geschnitten.

– Schälen und Zwiebel in kleine Würfel schneiden –

 

Wir legen die Zwiebel zur Seite und bereiten das andere Gemüse vor.

– Zwiebel an die Seite legen –

 

Die grünen Blätter vom Lauch werden entfernt und der Rest in dünne Ringe geschnitten.

– Blätter entfernen und Lauch in dünne Ringe schneiden –

 

Die Möhren schälen wir und schneiden sie anschließend in Scheiben.

– Möhren schälen und in Scheiben schneiden –

 

Lauch und Möhren geben wir in eine Schüssel und stellen sie zur Seite.

– Lauch und Möhren mit beiden Händen in eine Schüssel geben, Schüssel an die Seite stellen –

 

Nun ist die Paprika an der Reihe. Wir halbieren sie, schneiden die Kerne heraus und waschen sie gründlich ab.

– Paprika halbieren, Kerne entfernen, und waschen –

 

Dann schneiden wir die Paprika in feine Streifen und geben sie auch in die Schüssel mit dem anderen Gemüse.

– In Streifen schneiden und mit beiden Händen in die Schüssel geben –

 



Anzeige

Die Zucchini wird gewaschen und in Scheiben geschnitten.

– Zucchini waschen und in Scheiben schneiden –

 

Nun können wir schon beginnen, die ersten Zutaten anzubraten.

 

Wir schalten den Herd ein und geben Öl in die Pfanne.

– Herd einschalten und Öl in die Pfanne geben –

 

Wenn das Öl heiß ist geben wir zunächst die Zwiebeln dazu und rühren sie mit einem Pfannenwender bis sie glasig sind.

– Zwiebeln in die Pfanne geben und anschwitzen –

 

Dann geben wir den Lauch und die Möhren dazu und rühren immer wieder um.

– Lauch und Möhren mit beiden Händen dazugeben und immer wieder umrühren –

 

Wenn die Mören etwas vorgegart sind kommen die Zucchini und die Paprika in die Pfanne. Nun können wir auch schon mit Salz und Pfeffer würzen.

– Zucchini und Paprika in die Pfanne geben, mit Salz und Pfffer würzen –

 

Wir stellen die Temperatur etwas niedriger, geben einen Schuss Brühe zum Gemüse und legen den Deckel halb auf die Pfanne. Nun kann es etwas köcheln.

– Temperatur niedriger stellen, Brühe dazugeben und den Deckel auf die Pfanne legen –

 

In der Zwischenzeit waschen wir die Tomaten und schneiden sie klein. Auch der Brokkoli wird in kleine Röschen geschnitten.

– Tomaten waschen und klein schneiden. Die Röschen vom Brokkoli abtrennen –

 

Tomaten und Brokkoli kommen in die Pfanne. Nun wird alles langsam zuende gegart. Dabei zwischendurch das Rühren nicht vergessen!

– Tomaten und Brokkoli mit beiden Händen in die Pfanne geben und rühren –

 

Kurz vor Ende schmecken wir das Gemüse mit Salz, Pfeffer und frischen Kräutern ab. Mmh…Sehr lecker!

– Gemüse mit Gewürzen und Kräutern abschmecken, zwischendurch probieren, pusten nicht vergessen 😉 –

 

Zum Schluss schneiden wir noch Brot auf und stellen Butter auf den Tisch.

– Brot mit dem Messer schneiden und Butter auf den Tisch stellen –

 

Die Gemüsepfanne geben wir auf den Teller, geben einen Klacks frischen Schmand darauf und legen eine Scheibe Brot dazu. Guten Appetit!

– Gemüse auf den Teller füllen, einen Löffel Schmand dazgeben und die Scheibe Brot an den Tellerrand legen –

 

 

 

Im Anschluss an diese Bewegungsgeschichte bietet es sich an, gemeinsam mit den Teilnehmern eine Gemüsepfanne, einen Gemüseeintopf o.Ä. zu kochen…

Viel Spaß!!!

 



Anzeige






Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top