Einkäufe vom Wochenmarkt und ihr Gewicht! Eine Schätz-Übung für das Gedächtnistraining

Für diese kostenlose Gedächtnisübung benötigen Sie verschiedene Dinge, die man auf einem Wochenmarkt kaufen kann. Das können Lebensmittel sein, aber auch Blumen, Haushaltswaren oder Bienenwachskerzen. Auf vielen Märkten findet man auch Lederwaren, wie zum Beispiel Gürtel, Handtaschen und Portemonnaies.

Unsere Beispiele für geeignete Lebensmittel und Gegenstände:
Obst und Gemüse in verschiedenen Größen und Formen, Brotscheiben, Brötchen, ein Honigglas, Gürtel, Portemonnaie, Wurstwaren, Käse, Blumen (Schnittblumen oder kleine Blumen zum Einpflanzen), oder, oder, oder…

Sie benötigen außerdem:
eine (gute) digitale Küchenwaage, evtl. Papier und Stift

Legen Sie die Lebensmittel und Gegenstände in die Mitte eines Stuhlkreises oder in die Tischmitte. Die Senioren sollen in dieser Übung Schätzfragen zum Gewicht der Dinge beantworten. Dafür nimmt die Gruppenleitung jeweils zwei Dinge der mitgebrachten Materialien und stellt die Frage, was schwerer ist.

 
Kennen Sie schon unsere App?
25 Themenrätsel, 53 Rätsel mit verdrehten Sprichwörtern, Schlagern und Volksliedern. 11 tolle Ergänzungsrätsel: Gegensätze, Märchensprüche, Sprichwörter vorwärts und rückwärts, Zwillingswörter, berühmte Paare, Volkslieder, Schlager, Redewendungen, Tierjunge UND Tierlaute. Die ERSTEN drei Rätsel in jeder Kategorie sind dauerhaft KOSTENLOS.
Hier runterladen!



Ein Beispiel: Sie nehmen eine Tulpe und eine Karotte und stellen die Frage: “Was ist schwerer, die Tulpe oder die Karotte?”
Anschließend sollen die Senioren das jeweilige Gewicht der Karotte und der Tulpe schätzen und sagen, was schwerer ist. Das richtige Egebnis wird im Anschluss mit Hilfe der Waage gemeinsam herausgefunden. Schreiben Sie die Gewichte ggfs. auf einen Zettel.

Die Übung in ihrem Schwierigkeitsgrad variieren

Variieren Sie die Übung ganz einfach, indem Sie sich bei der Auswahl der Materialien für Dinge entscheiden, die mit ihrem Gewicht augenscheinlich nah beeinander oder weit auseinander liegen. So ist es leichter zu erraten, ob eine Erdbeere oder eine Kohlrabiknolle schwerer ist, als zu sagen, wer bei Blumenkohl und Kürbis mehr Gewicht auf die Waage bringt.
Einfacher wird es auch, wenn die Senioren die Dinge, die geschätzt werden müssen, in die Hand nehmen dürfen. Eine weitere Variante ist es, das Gewicht des ersten Lebensmittels/Gegenstands zu ermitteln und aufzuschreiben und dann zu raten, ob der zweite Gegenstand schwerer oder leichter ist.

 


Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin, Chefredakteurin von Mal-alt-werden.de. Bücher von Annika Schneider finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.