Anzeige

Eine Bewegungsgeschichte zum Thema “Plätzchen”


Anzeige

Heute Backen wir das erste Mal in diesem Jahr Plätzchen für den Advent…Es ist jedes Jahr eine besondere Zeit, die uns immer wieder in eine besondere Stimmung versetzt.

Wir backen Ausstechplätzchen, die wir schön verzieren können.

Eingekauft haben wir die Zutaten schon. Jetzt müssen wir nur noch die Zutaten laut Rezept zusammenstellen.

 

Mehl und Zucker sind oben im Vorratsschrank. Um da heran zu kommen müssen wir uns auf die Zehenspitzen stellen und strecken.

– Auf die Zehenspitzen stellen und strecken, nach oben greifen, die rechte und linke Schranktür öffnen und Mehl und Zucker heraus nehmen –

 

Butter und Eier holen wir aus dem Kühlschrank…Hoffentlich ist die Butter nicht zu fest!

– Den Kühlschrank öffnen und Butter und Eier mit der linken und rechten Hand heraus nehmen –

 

Noch ein wenig Vanillezucker und eine Prise Salz aus der unteren Schublade und unsere Zutaten sind komplett. Um an die Schublade zu kommen müssen wir uns tief bücken – es wird Zeit, dass wir die Backschublade etwas höher einrichten 😉

– Bücken und Vanillezucker und Salz unten aus der Schublade holen und auf die Arbeitsplatte stellen –

 

Rechts oben im Schrank steht die Rührschüssel, auf der linken Seite die Küchenwaage.

– Rechts oben die Schüssel, links oben die Waage aus dem Schrank holen –

 

Der Handmixer liegt in der Schublade links neben der Besteckschublade. Wir stellen die Rührschüssel auf die Küchenwaage und beginnen mit dem Abwiegen.

– Seitlich links in Hüfthöhe den Mixer aus der Schublade nehmen. Die Rührschüssel auf die Waage stellen –

 

Butter und Zucker. Die beiden Zutaten erst einmal richtig verrühren.

– Jeweils von rechts und links Butter und Zucker in die Schüssel geben und mit dem Mixer verrühren –

 

Jetzt die Eier aufschlagen und hineingeben und abermals rühren.

– Eier aufschlagen, hineingeben und rühren –

 

Als letztes Mehl und Salz hinzufügen und richtig verkneten.

– Jeweils von rechts und links Mehl und Salz hineingeben und rühren –

 

Dann streuen wir etwas Mehl auf die Arbeitsfläche und geben den Teig aus der Schüssel darauf.

– Mehl verteilen, aus der Schüssel nehmen und auf die Arbeitsfläche legen –

 

Jetzt den Teig kräftig kneten…

– Kneten –

 

Wenn der Teig eine gute Masse ist können wir die Reste von den Fingern abstreifen und den Teig von der Arbeitsplatte auf einen Teller legen.

– Teigreste von den Fingern abstreifen und den Teig auf einen Teller legen –

 

Den Teller stellen wir in den Kühlschrank.

– Den Teller in eine Hand nehmen, mit der anderen Hand den Kühlschrank öffnen und den Teller hineinstellen –

 

Jetzt schon einmal den Ofen vorheizen, die Backbleche herausnehmen und auf den Tisch stellen.

– Den Ofen einschalten, bücken, den Ofen öffnen und die Backbleche herausnehmen und auf den Tisch stellen –

 

Der Teig dürfte jetzt fest sein…Wir nehmen ihn aus dem Kühlschrank und legen ihn zurück auf die bemehlte Arbeitsfläche.

– Die Kühlschranktür öffnen, mit der anderen Hand den Teller aus dem Kühlschrank nehmen und vom Teller auf die Arbeitsfläche legen –



Anzeige

 

Nun noch etwas Mehl darübergeben und kräftig ausrollen.

– Mehl darüber geben und den Teig ausrollen –

 

Wenn der Teig die richtige Höhe hat können wir die Plätzchen ausstechen…Einen Mond, einen Tannenbaum, einen Stern, ein Herz, einen Stiefel, einen Engel und eine Glocke.

– Förmchen mit der linken und rechten Hand abwechselnd ausstechen –

 

Die Reste kneten wir wieder zusammen und rollen sie erneut aus um weiter auszustechen. So lange, bis der ganze Teig verbraucht ist…

– Teigreste einsammeln und erneut kneten. Dann ausrollen und Plätzchen ausstechen (Diesen Teil kann man beliebig oft wiederholen) –

 

Nun ein Ei schlagen und mit einem Pinsel auf die Plätzchen streichen.

– Das Ei schlagen und auf den Plätzchen verstreichen –

 

Jetzt können wir verzieren. Wir haben Schokostreusel, gehackte Haselnüsse, Hagelzucker und bunte Streusel. Die Dekoration sorgfältig auf den Plätzchen verteilen.

– Die Verzierung über die Plätzchen streuen –

 

Nun öffnen wir den Ofen, nehmen das Blech vom Tisch und schieben es hinein. Ofen zu – und fertig.

– Leicht bücken, den Ofen öffnen, etwas seitlich das Blech nehmen und in den Ofen schieben, den Ofen schließen –

 

Nun müssen wir nur noch zehn Minuten warten, dann können wir die frischen, weihnachtlich duftenden Plätzchen heraus nehmen…

 



Anzeige






Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top