Buchstabensalat: Herbst und eine fordernde Idee für Fitte

Natürlich haben wir auch für den Herbst unzählige Arbeitsblätter für Senioren. Dieses Arbeitsblatt ist mit Buchstabensalaten gefüllt und wir haben es für Sie überarbeitet. Die Begriffe rund um den Herbst können leider nicht mehr so leicht gelesen werden: Die Buchstaben sind nicht an ihren richtigen Plätzen. Bitten Sie die Teilnehmer, Ordnung in das Durcheinander zu bringen und die Wörter mit der richtigen Buchstabenreihenfolge aufzuschreiben. Verteilen Sie dafür Kopien des Arbeitsblattes und Stifte (zumindest, wenn die Teilnehmer keine eignen Stifte mitbringen). Hier können Sie sich das Arbeitsblatt kostenlos herunterladen:

herbst-buchstabensalat-arbeitsblatt

PDF Download

Hier finden Sie die Lösung zu den acht Buchstabensalaten zu dem Thema Herbst:

TTLÄBRE: Blätter
LEGI: Igel
READCH: Drache
LEBEN: Nebel
BAUL: Laub
LEIECH: Eichel
CKERUBCHE: Buchecker
LZPI: Pilz

In Gruppen mit schwächeren Teilnehmern können Sie die Buchstabensalate auf die Tafel übertragen und die Übung mit allen Teilnehmern gemeinsam lösen.

Ihre Teilnehmer wollen gefordert werden? Hier unsere Idee…

Manche Teilnehmer lieben es, noch ein bisschen weiter gefordert zu werden. Für diese Teilnehmer lohnt es sich eine Extra-Aufgabe in der Tasche zu haben. In diesem Fall haben wir die Extra-Aufgabe zwar nicht in der Tasche, aber im Kopf. Die Teilnehmer werden gebeten noch mehr Wörter zu suchen, die aus den Buchstabensalaten gebildet werden können. Hier ein paar mögliche Lösungen für die erweiterte Übung:

TTLÄBRE: Blätter, Bär, er
LEGI: Igel, geil, Gel, lieg, leg
READCH: Drache, Rache, Dach
LEBEN: Nebel, Leben, leb
BAUL: Laub, bau, Bau
LEIECH: Eichel, Eiche, Leiche, ich, Ei, Leich
CKERUBCHE: Buchecker, Buche, Ecke, Rebe, Reue, euer, Reck, reck, er, Ehre, ehre, Reh, Heer, Hecke, Ecke, Becher, Buch
LZPI: Pilz

Ist Ihnen noch etwas eingefallen? Schreiben Sie einen Kommentar…

 


Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin, Master of Arts "Alternde Gesellschaften", Gründerin von Mal-alt-werden.de. Bücher von Natali Mallek finden Sie hier. Fortbildungen mit Natali Mallek finden Sie hier.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert