Anzeige

Zwei Buchstaben fehlen! Ein Arbeitsblatt mit einem Buchstabenrätsel für den Frühling

Anzeigen:





Auf dem vorliegenden Arbeitsblatt stehen acht Begriffe, die alle etwas mit dem Frühling zutun haben. In jedem Begriff fehlen allerdings zwei Buchstaben, sodass es nicht sofort auf den ersten Blick ersichtlich ist, um welche Wörter es sich handelt.
Das Arbeitsblatt für das Gedächtnistraining mit Seniorengruppen können Sie hier kostenlos herunterladen und ausdrucken. Die Gedächtnisübung eignet sich zudem auch als Arbeitsblatt für die Eins-zu-eins-Betreuung.

buchstabenraetsel-fruehling-arbeitsblatt

Zwei Buchstaben fehlen! Ein Arbeitsblatt mit einem Buchstabenrätsel für den Frühling

Für diese Übung bekommt jeder der Teilnehmenden ein ausgedrucktes Arbeitsblatt und einen Stift (Bleistift oder Kugelschreiber). Erklären Sie den Senioren zu Beginn der Übung, worauf es ankommt und was genau ihre Aufgabe ist. In jedem der acht Begriffe zu dem Thema Frühling fehlen zwei Buchstaben. Die Teilnehmer sollen zum einen herausfinden, wie die Begriffe lauten, und zum anderen, welche beiden Buchstaben genau fehlen.
Bitten Sie die Senioren – wenn möglich – die richtigen Begriffe auf die freie Linie hinter dem vermeintlichen Wort zu schreiben. Sollte das selbstständige Schreiben nicht mehr möglich sein, kann man die Aufgabe genausogut mündlich lösen. Alternativ schreiben Sie die Wörter an ein Flipchart und lösen die Gedächtnisübung mit der Gruppe gemeinsam.

Die Lösungen zu dem Arbeitsblatt

NARZISSE
APRIL
MUTTERTAG
BLUMENZWIEBEL
LIEBE
SPAZIERGANG
OSTERN
VOGELNEST



Anzeigen:



In frühlingshafte Aktivierungen und Gruppenstunden in den Frühlingsmonaten passen natürlich bekannte Frühlingslieder. Sie können die Einheiten jeweils mit einem Lied beginnen und beenden. Die Lieder geben den Senioren einerseits einen Ausblick auf das, was sie in der Gedächtniseinheit erwartet, und haben andererseits oft einen positiven auf die Stimmung und die Atmosphäre in den Gruppen.



Anzeigen:



Anzeigen

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top