Anzeige

Aktivierungskarten zu den Themen Freizeit und Hobby. Jetzt kostenlos Ausdrucken

Anzeige:





aktivierungskarten-freizeit-hobby

Drucken Sie die Aktivierungskarten zu den Themen Freizeit und Hobby aus und schneiden Sie sie auseinander. In der Praxis hat es sich bewährt, die Karten zu laminieren. So sind sie besser zu greifen und lassen sich gut abwischen. Wenn Sie möchten, kleben Sie die Kärtchen vor dem Laminieren noch auf buntes Tonpapier, das sieht ansprechender aus.
Legen Sie die Aktivierungskarten verdeckt auf einen Stapel. Die Senioren ziehen reihum eine Karte vom Stapel. Die Karte wird – entweder von der Spielleitung oder von einem der Teilnehmer selbst – laut vorgelesen. Laden Sie die Senioren ein, die Fragen zu beantworten und etwas aus ihrem Leben zu erzählen…

Variante als Seniorenspiel
Legen Sie alle Karten verdeckt in einem Kreis auf den Tisch. Stellen Sie eine Spielfigur (alternativ ein Stein, eine Muschel, etc. …) auf eine beliebige Karte und legen Sie einen Zahlenwürfel bereit. Nun wird reihum gewürfelt. Die Karte, auf der die Spielfigur zum Stehen kommt, wird aufgedeckt, vorgelesen und wie oben von allen Teilnehmenden beantwortet. Damit ist sie aus dem Spiel. Dann ist der Nächste an der Reihe. Das Spiel kann variabel beendet werden. Spätestens aber, wenn keine Karte mehr auf dem Tisch liegt ist das Spiel zu Ende.

TIPP!
Legen Sie Materialien und Gegenstände zu den Themen Freizeit und Hobby vor Beginn der eigentlichen Aktivierung mit den Aktivierungskarten auf den Tisch. Benennen Sie die Dinge gemeinsam mit den Senioren und geben Sie ihnen die Möglichkeit, alles anzuschauen und anzufassen. Welche Erinnerungen werden bei den Senioren geweckt? Was erzählen sie?



Anzeige:



Möglich wären hier zum Beispiel: Karten- und Gesellschaftsspiele, Würfel, Handarbeitsutensilien, Stoffe, Eintrittskarten von Zoo-, Konzert- oder Theaterbesuchen, Bücher, Fernbedienungen, Schallplatten/Kassetten/CDs, einen Wanderrucksack, Sportschuhe, Kegel, Tanzschuhe, und, und, und…



Werbung:



Anzeige:



Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.