Anzeige

6 Gedächtnisübungen um die Merkfähigkeit zu verbessern


Anzeige

Die Merkfähigkeit verbessernDie Verbesserung der Merkfähigkeit ist ein zentrales Thema im Gedächtnistraining. Um die  Merkfähigkeit ihrer teilnhmer zu verbessern, sollte man vor allem die verschiedenen Mnemotechniken vorstellen und üben.



Anzeige

Übungen, die die Merkfähigkeit trainieren, trainieren sehr häufig auch die Konzentration. Dass wir uns etwas nicht merken, liegt häufig nicht an einer eingeschränkten Merkfähigkeit, sondern daran, dass wir uns nicht richtig konzentriert haben.

Wir glauben zum Beispiel häufig, wir hätten einen Namen vergessen. Oft haben wir aber gar nicht richtig zugehört, als der Name genannt wurde. Wir haben uns nicht richtig konzentriert.

Welche Gedächtnisübungen kann man machen, um die Merkfähigkeit zu steigern?

  1. Lassen Sie ein Gedicht auswenig lernen. Vielleicht erscheint ihren Kursteilnhmern diese Gedächtnisübung zu simpel- vielleicht mochten Sie das Auswendiglernen von Gedichten noch nie besonders gerne. Alternativ können Sie natürlich auch interessante Witze oder coole Sprüche lernen. Man kann auf dem nächsten “Kaffeeklatsch”  damit angeben und nutzen das Auswendiglernen als Gedächtnisübung nutzen.
  2. Lassen Sie die Kursteilnehmer eine Inhaltsangabe von einem Artikel, den Sie ihnen schreiben. Selbstverständlich können als Gedächtnisübung uch Inhaltsangaben von Büchern oder Filmen geschrieben werden.
  3. Spielen Sie Memory. Ein Tipp, den ich immer wieder gebe und der manchmal mit skeptischen Blicken quittiert wird. Das Spiel „Memory“ ist der Klassiker für alle, die Ihre Merkfähigkeit trainieren wollen. Memory spielen ist eine tolle Gedächtnisübung.
  4. Erzählen Sie von Ihrem Tag. Ein Tag ist lang und zwischen dem Morgen und dem Abend passiert eine ganz Menge. Die Gruppenteilnhmer sollen bei dieser Übung so genau wie möglich von Ihrem gestrigen Tag  erzählen. Sie sollennichts auslassen. Wann sind sie aufgestanden? Was haben sie gefrühstückt? Um wieviel Uhr sind sie aus dem Haus gegangen? Es sollten vor allem die Aspekte des Tages berücksichtigt werden, die anders waren als ihr Alltag.
  5. Beschreiben Sie einen Gegenstand. Die Teilnehmer sollen sich einen Gegenstand anschauen und sich all seine Besonderheiten einprägen. Legen Sie den Gegenstand an eine Stelle, an der die Senioren  ihn nicht sehen können. Wer kann ihn ganz genau beschreiben?
  6. Fakten aus einer Dokumentation merken. Die Teilnehmer des Gedächtnistrainings schauen sich (zwischen zwei Übungsstunden) eine Dokumentation Ihrer Wahl im Fernsehen an und versuchen  sich während der Dokumentation die wichtigsten Fakten zu merken. Am Anfang können sie sich auch einige der Fakten aufschreiben- das unterstützt die Merkfähigkeit. Die eigentliche Gedächtnisübung besteht nun darin, die Fakten aus der Dokumentation zusammenzufassen (ohne eventuelle Notizen zur Hilfe zu nehmen).
Schöne Ideen für das Gedächtnistraining finden Sie auch in dem Buch:

Jetzt bei Amazon ansehen!*


Anzeige






Anzeige

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts “Alternde Gesellschaften”. Autorin der Bücher Das große Praxisbuch – Gedächtnistraining für Senioren*, Gedächtnistraining nach Jahreszeiten für Senioren: Das große Praxisbuch*, Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck* und Maibowle und Winzerfest: Lücken-Geschichten in Reimen*.

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Ihr Fleismeisen,ich finde es toll, wenn immer wieder neue Gedanken und Anregungen erscheinen .Sokann man immer noch seine eigenen Ideen mit einfliessen lassen und es wird ein perfekter Tag für meine Senioren .Danke für Alles

    Antworten

  2. Hier noch eine Anregung zum Memoryspielen mit unseren Demenzerkrankten: Ich lege die Karten offen (also Bild oben) hin. Erfahrungsgemäss ist es schon so schwer genug, die passenden Karten zu finden. Wenn jemand nicht zurecht kommt, kann ich auch eher Hilfestellung geben als bei verdeckten Karten. Ein Versuch lohnt sich.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top