2. Dezember: Im Winterwald. Die Vögel

Heute öffnet sich das zweite Türchen/ das zweite Kapitel der Adventsgeschichte „Im Winterwald“. Sie können nun jeden Tag bis Heiligabend Ihren Senioren die Geschichte von Hans und Grete und den Tieren des Waldes vorlesen.

Im Winterwald. Die Vögel

Bitterkalt war es im Winterwald an diesem Morgen des zweiten Dezembers. Der eisige Wind pfiff durch die kahlen Zweige der Laubbäume und die Vögel suchten Schutz in den immergrünen Ästen der Fichten und Tannen. Drei Meisen saßen eng beieinander und bibberten. Als die ersten Schneeflocken vom Wind durch die Luft gewirbelt wurden, plusterten sie ihr gelb-grünes Gefieder auf und rückten noch enger zusammen.
Von oben hörten sie plötzlich ein Klopfen. Das war der farbenfrohe Buntspecht, der sich sein Frühstück schmecken ließ. Er hatte einen Tannenzapfen zwischen eine Astgabel geklemmt und klopfte nun die Samen heraus. Ein Buchfink kam vorbei geflogen und setzte sich zu den drei Meisen in den Baum.
„Brrr, was ist das kalt! Ich hätte es doch wie meine Frau machen und diesen Winter auch mal in Italien verbringen sollen. Aber nein, man bleibt hier, friert und sucht mühsam sein Futter. Ich glaube, die Eichhörnchen und Mäuse haben alle Bucheckern gefressen. Und wenn jetzt noch der Schnee kommt, dann finde ich bestimmt keine mehr auf dem Boden.“ „Ja, jetzt kommt wieder die harte Zeit für uns, tschilp, tschilp“, antworteten die Meisen.

Mit seinem lautem Rätschen kam der Eichelhäher vorbeigeflogen „Achtung, Achtung, Leute, an der Behausung der Zweibeiner tut sich was. Dort steht ein kleines Haus auf Stelzen und dort ist Futter drin. Achtung, Achtung, Leute, an der …“ Und schon war er vorbeigeflogen. „Oh, habt ihr das gehört, tschilp? Da fliegen wir hin und schauen mal nach“, die Meisen schüttelten sich und flogen los. „Ich komme gleich nach“, rief der Buchfink ihnen hinterher. Ein Futterhäuschen war einige Meter vor der Hütte des Köhlers und seiner Frau aufgestellt worden. Es stand im Windschatten einer großen Tanne, die auch die Schneeflocken noch nicht vorbei ließ. Zwei Amseln saßen schon dort und knabberten Sonnenblumenkerne. Meisenknödel hingen dort auch und die kleinen Vögel freuten sich auf ein ausgiebiges Frühstück. Jetzt brauchten sie keine Angst mehr vor dem Winterwetter zu haben.





Spannende Online-Fortbildungen für Mitarbeiter in der sozialen Betreuung auch als Pflichtfortbildung für Betreuungskräfte nutzbar, buchen Sie 2 Fortbildungen um die 16 Unterrichtseinheiten zu erreichen

27.10.2021: Mit Stift, Papier und Stimme, spiel ich mich durch den Tag!*
17.11.2021: Flügel der Fantasie. Gedächtnistraining, das Kreativität fördert*





Sie wollen informiert werden, sobald auf Mal-alt-werden.de eine neue Adventskalendergeschichte erscheint? Hier können Sie unseren Adventskalender-Newsletter bestellen. Die erste Adventskalendergeschichte aus dem Winterwald, die bereits erschienen ist, finden Sie hier:

1. Dezember: Im Winterwald. Hans und Grete

 


Anzeigen

Monika

© by Monika Kaiser. Buchhändlerin, Betreuungskraft, Autorin bei Mal-alt-werden.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • *Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
    © 2021 Mal-alt-werden
Top