Anzeige

10-Minuten-Aktivierung als Methode


Anzeige

Ergänzt um die Körpersprache der Dementen

 

*

Autor: Ute Schmidt-Hackenberg
Verlag: Vincentz* Network

 

Inhalt

10-Minuten-Aktivierung als Methode. Ergänzt um die Körpersprache der Dementen* ist aufgeteilt in die Kapitel: 1. Einleitung, 2. Grundlagen (Verhalten von Menschen mit Demenz verstehen, Körpersprache von Bewohnern mit Demenz, Mehrere Sinne ansprechen), 3. Praxis (Der Aktivierungsschrank, Vorbereitung für den Start, Die Umsetzung), 4. Veränderungen im Bewohnerklientel, 5. Wohngruppenbezogene Angehörigenabende, 6. Das Umfeld einbeziehen und 7. Die neue Bewohnergeneration.

 

 

Autorin

Die Autorin, Ute Schmidt-Hackenberg, wird vielen, die in der Betreuung von Senioren und Demenzkranken tätig sind, ein Begriff sein. Sie ist seit vielen Jahren als Aktivierungstherapeutin tätig und hat für die Entwicklung der 10-Minuten-Aktivierung 1991 den Förderpreis des baden-württembergischen Ministeriums für Arbeit, Gesundheit, Familie und Frauen bekommen.

 

Das Buch “Wahrnehmen und Motivieren” von Ute Schmidt-Hackenberg haben wir auf Mal-Alt-Werden bereits vorgestellt

 

 

Höhen und Tiefen

Ute Schmidt-Hackenberg ergänzt in diesem Buch das von ihr entwickelte Konzept der 10-Minuten-Aktivierung um das Verstehen der Körpersprache der an Demenz erkrankten Menschen. Es soll helfen, die nonverbalen Signale, die aufgrund abnehmender sprachlicher Fähigkeiten im Verlauf der Erkrankung mehr und mehr zunehmen, besser zu verstehen und adäquat darauf reagieren zu können. Frau Schmidt-Hackenberg beschreibt unzählige Beispiele aus der Praxis und gibt dem Leser ein Handwerkszeug für einen bewussten und umsichtigen Umgang mit demenziell erkrankten Menschen in Alltags- sowie in Ausnahmesituationen. Ergänzt wird das Buch mit einem Blick in die Zukunft. Die Biografie der Menschen, denen wir in Pflege und Betreuung begegnen, ändert sich mittlerweile zusehends, da auch hier eine neue Generation ‘heranwächst’.

 

 

Fazit

10-Minuten-Aktivierung als Methode. Ergänzt um die Körpersprache der Dementen* ist ein gutes Handwerkszeug für Alle, die mit demenziell erkrankten Menschen arbeiten oder/und zusammenleben. Es hilft, die Menschen und ihre Bedürfnisse besser zu verstehen und verhindert Missverständnisse in Situationen, die durch abnehmende sprachliche Kompetenzen entstehen. Ein empfehlenswertes Buch, das mit vielen Aha!-Erlebnissen motiviert und zum Umdenken in der Praxis anregt.

 

Das Buch jetzt bei Amazon bestellen.*



Anzeige

Kennen Sie das Buch? Wie gefällt es Ihnen? Hinterlassen Sie doch einfach einen Kommentar.



Anzeige






Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top