Anzeige

Wir danken für die Gaben. 2 Spiele mit dem Aktivierungswürfel rund um das Erntedankfest

Anzeige:





Bald feiern wir wieder das alljährliche Erntedankfest. Wir haben uns deshalb für Ihre Aktivierungen und Beschäftigungsangebote in der Seniorenarbeit Spiele rund um das Erntedankfest überlegt, die Sie ganz einfach und kostengünstig nachmachen können. Als Grundlage für alle Spiele dient ein Aktivierungswürfel, den man nach Belieben immer wieder für viele Spiele umgestalten kann.
Einen passenden Aktivierungswürfel können Sie sich hier bei Amazon ansehen*

Für alle Spiele benötigen Sie diese Materialien:
einen Aktiverungswürfel mit Einstecktaschen (ideal ist hier eine Kantenlänge von ca. 20 cm)
buntes Tonpapier oder einfaches weißes Papier
eine Schere und einen dicken Filzstift, evtl. einen Bleistift



Anzeige:



Wir danken für die Gaben. 2 Spiele mit dem Aktivierungswürfel rund um das Erntedankfest

  1. Bewegungswürfel
    Bereiten Sie sechs Quadrate aus Tonpapier in der Größe der Einstecktaschen vor. Denken Sie sich sechs verschiedenen Bewegungen rund um das Erntedankfest aus und schreiben Sie je eine auf ein Blatt. Dann stecken Sie die Blätter in die Einstecktaschen. Mit fitteren Gruppen können Sie sich die Bewegungen auch gut gemeinsam ausdenken. Machen Sie alle Bewegungen vor Beginn des Spiels mindestens einmal vor.
    Die Senioren sitzen in einem Stuhlkreis und würfeln im Uhrzeigersinn. Die Bewegung, die erwürfelt wird, machen alle gemeinsam dreimal nach. Dann ist der Nächste an der Reihe.
    Beispiele für Bewegungen rund um das Thema Erntedank sind: Möhren schälen, Apfelscheiben auf einem Kuchenblech verteilen, ein Beet umgraben, einen Mähdrescher fahren (Lenkrad halten und durch kurze, kleine Bewegungen das Vibrieren des Sitzes nachmachen), Kirschen pflücken, einen großen Topf Suppe umrühren, mit einem Messer eine Scheibe Brot abschneiden, Suppe schöpfen, die Hände falten (je nach religiösem Hintergrund der Gruppe), und, und, und…
    Weitere Ideen für Übungen bei der Seniorengymnastik finden Sie auch unter Seniorengymnastik Übungen .
  2. Erntekorb
    Bringen Sie einen großen Korb mit in die Spielerunde. Außerdem verschiedene Obst- und Gemüsesorten, die Sie in der Mitte eines Stuhlkreises verteilen. Der Korb wird in die Mitte gestellt. Schneiden Sie je zwei grüne und rote Quadrate aus Tonpapier aus und stecken Sie sie in die Taschen des Aktivierungswürfels. In die restlichen beiden Taschen kommen weiße oder andersfarbige Blätter. Dann wird reihum gewürfelt.
    Der Würfel zeigt rot: Es darf ein Obst in den Korb gelegt werden.
    Die grüne Seite liegt oben: Es darf ein Teil des Gemüses in den Korb gelegt werden.
    Es wurde weiß (oder eine andere Farbe) gewürfelt: Ein Teil, entweder Obst oder Gemüse, wird wieder aus dem Korb herausgenommen und daneben gelegt.
    Das Spiel ist zuende, wenn alles an Obst und Gemüse im Korb liegt. Unterstützen Sie die Senioren, wo immer es nötig ist. Evtl. können Sie Obst, Gemüse und den Korb auch an den Platz bringen, damit Teilnehmer mit motorischen Einschränkungen oder Gleichgewichtsschwierigkeiten trotzdem gut in die Runde integriert werden können.
    Im Anschluss bietet es sich bei diesem Spiel an, einen Obstsalat oder -kuchen zu backen, sowie eine Gemüsesuppe mit den Zutaten zu kochen oder einen Auflauf zuzubereiten. Setzten Sie sich gemeinsam mit den Senioren an den Tisch und unterhalten Sie sich zum Beispiel über vergangene Erntedank- oder Familienfeste, den Glauben oder den Obst- und Gemüseanbau früher im eigenen Garten…

Werbung:

Spielend zu mehr Wohlbefinden!

  • Einfach umzusetzen
  • In der Praxis erprobt
  • Ideen-Fundgrube
  • Von Annika Schneider (Autorin bei Mal-alt-werden.de)
  • Jetzt bei Amazon bestellen!*


Anzeige:



Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top