Anzeige

Meine 3 Lieblingsspiele für Senioren. Kurz vorgestellt.

Anzeigen:





Heute freue ich mich Ihnen meine drei Lieblingsspiele für Senioren kurz vorstellen zu können. Schon früh waren Gesellschafts -und Partnerspiele ein fester Bestandteil meiner Freizeitbeschäftigung genauso wie bei meinen zu Betreuenden.

Neben den klassischen Gesellschaftsspielen wie „Monopoly“, „Memory“ und „Mensch ärgere dich nicht“ lernte ich schon früh Spiele wie Skat, Backgammon, Mühle, Dame, Schwimmen und weitere Karten und Würfelspiele kennen.

Auch in der Arbeit mit Senioren und Menschen mit Demenz gehörten Spielnachmittage mit zu meinen Aufgaben in der Betreuung.

Ich persönlich mag Spiele die ohne viel Vorbereitung und Material durchgeführt werden können. Ein Würfel zum Beispiel passt prima in die Hosentasche 🙂 und weiße  Blätter findet man in jedem gut sortierten Stationszimmer oder Haushalt.

Spiel Nr. 1 – „Die Sau schlachten“.

Dafür werden zwei Schweinchen auf ein Blatt Papier gemalt.  Die Schweinchen werden dann in 6 Felder unterteilt und in jedes Feld wird  dann die Augenzahl von 1-6 geschrieben. Ziel ist es nun die Felder „wegzwürfeln“. Wer zu erst alle „Schweineteile“ erwürfelt hat, hat gewonnen. Es macht super viel Spaß in der Gruppe, aber auch in der Einzelbetreuung. Für die Gruppe eignet sich zum auch prima ein größer Würfel, der auf den Boden geworfen werden kann zum Beispiel aus Schaumstoff.

Spiel Nr. 2 – „Montagsmaler“

Es wird dafür eine Flipchart/Tafel o.ä. benötigt. Ziel des Spiels ist es Begriffe o.ä-, die durch die Gruppenleitung gezeichnet wurden zu erkennen. Um Senioren mit einzubeziehen, habe ich immer ein kleines Stoffsäckchen mit Begriffen vorbereitet gehabt. Jeder Teilnehmer durfte nacheinander für den Gruppenleiter einen Begriff ziehen. Mit fitteren Bewohnern haben wir anstatt mit Begriffen, mit Sprichwörtern gespielt.

Spiel Nr. 3 – Nicht die „1“

Als erstes werden die Namen der Gruppenmitglieder aufgeschrieben. Jeder Teilnehmer darf nun so oft würfeln, wie er möchte. Die gewürfelten Zahlen werden addiert und ergeben die Punkte des Teilnehmers. Würfelt der Spieler jedoch eine „1“ sind die gesammelten Punkte gelöscht und der nächste Spieler ist an der Reihe.

Das Ganze kann auch in Gruppen gegeneinander gespielt werden. Dann muss die Gruppe gemeinsam entscheiden ob weiter gewürfelt wird oder nicht.



Anzeigen:



Was sind Ihre Lieblingsspiele für Senioren und Menschen mit Demenz? Hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar.

 

 

 

 

 

 

 



Anzeigen:



Anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top