Anzeige

Formulierungshilfen. Soziale Betreuung und Alltagsgestaltung

Transparenzkriterien erfolgreich umsetzen
Mehr Lebensqualität bieten

Autor: Stefanie Hellmann
Verlag: Brigitte Kunz Verlag

Inhalt

Soziale Betreuung und Alltagsgestaltung*. Stefanie Hellmann behandelt in dem Buch übersichtlich und umfassend alle wichtigen Bereiche der Dokumentation für Soziale Dienste und Betreuungskräfte. Das Buch enthält viele Beispiele und eine große Fülle von Formulierungshilfen.

Praxistipps Strukturmodell

Antworten auf die wichtigsten Fragen

Autorinnen: Eva-Maria Matzker, Anne Muhle
Verlag: Vincentz

Inhalt

Das Buch Praxistipps Strukturmodell* beantwortet rund 65 Fragen aus der Praxis rund um die Arbeit nach dem neuen Strukturmodell. Es richtet sich an Mitarbeiter der stationären und ambulanten Langzeitpflege.
Das Buch ist in sechs Kapitel unterteilt: 1. Grundlagen zum Strukturmodell, 2. Einstieg in den Pflegeprozess mit der SIS®, 3. Planen der Maßnahmen, 4. Durchführung der Pflege, 5. Evaluation, 6. Rahmenbedingungen.

Soziale Betreuung richtig dokumentieren

Das Dokumentationsinstrument DI-ABBA

Autorin: Anna Kathrin Holtwiesche
Verlag: Schlütersche

Inhalt

Soziale Betreuung richtig dokumentieren* – das stellt viele Betreuungsassistenten täglich vor neue Herausforderungen und wirft im Alltag immer wieder Fragen auf. Anna Kathrin Holtwiesche ist Sozialarbeiterin (B.A.) und hat für die Dokumentation in der sozialen Betreuung ein Dokumentationsinstrument entwickelt, das das Formulieren erleichtern und etwaige Fragen beantworten soll – das Dokumentationsinstrument DI-ABBA.

Formulierungshilfen Mobilität und Bewegung

Individuell beschreiben

Autorin: Bettina M. Jasper
Verlag: Vincentz

Inhalt

„Formulierungshilfen Mobilität und Bewegung“* ist ein Leitfaden und ein praktisches Handbuch für das Formulieren von Beobachtungen, Einschätzungen und Aktivitäten im Zusammenhang mit Bewegung für die Bereiche Pflege und soziale Betreuung. Das Buch beinhaltet sowohl das wichtige Hintergrundwissen zur Dokumentation, Erläuterungen zur Arbeit mit dem Strukturmodell und Tipps für die Anwendung der SIS, als auch zahlreiche praktische Fallbeispiele, die das Verstehen und die Umsetzung in der Praxis erleichtern.

Unser Gewinnspiel im September 2017 – Dokumentation in der Betreuungsarbeit

Der Preis

Zu gewinnen gibt es in diesem Monat den Praxisratgeber Dokumentation in der Betreuungsarbeit* von Vincentz. Hier finden Sie die wichtigen Grundlagen zur Dokumentation nach dem Strukturmodell und zahlreiche hilfreiche Tipps durch anschauliche Fallbeispiele. Das Autorinnenteam nimmt Sie in diesem Buch an die Hand und zeigt Ihnen praxisnah, wie sie einen Maßnahmenplan erstellen und professionell und effizient im Alltag dokumentieren. Von den Grundlagen der Betreuungsarbeit über das Strukturmodell und das QM-Handbuch, bis hin zu Fallbeispielen und Tipps zur Gesprächsführung finden Sie alles, was Sie zur Dokumentation in der Betreuungsarbeit wissen müssen.

2 Bücher mit Formulierungshilfen für die Dokumentation

Neben der Pflege ist die soziale Betreuung die zweite große Säule in Altenpflegeeinrichtungen. Und die umfangreiche Arbeit der Einzelbetreuung, Durchführung von Gruppenangeboten, Planung von Festen, Betreuung der Angehörigen und der würdevollen Begleitung Sterbender (um nur einige Bereiche zu nennen) soll auch noch ausführlich und angemessen dokumentiert werden.
Doch wie dokumentiere ich meine Arbeit richtig, so dass Sie den Kriterien des Leistungskataloges des MDKs entspricht? Wie formuliere ich emotionales Empfinden meines Bewohners richtig? Wir stellen Ihnen heute zwei Bücher mit Formulierungshilfen vor, die Sie bei der Dokumentation in der sozialen Betreuung unterstützen sollen:

Formulierungshilfen

Aktivitäten der sozialen Betreuung dokumentieren

Autorin: Andrea Friese
Verlag: Vincentz

 

Diese Buchvorstellung wurde von Judith Eble erstellt. Judith arbeitet seit 2012 als zusätzliche Betreuungskraft in einem Altenheim.

Inhalt

Formulierungshilfen.* Das Büchlein gibt Hilfestellung zur Dokumentation der sozialen Betreuung.
Es ist unterteilt in fünf Kapitel wie z.B. Gruppenangebote, Einzelbetreuung etc., die wiederum in differenzierte Angebote unterteilt sind.
Zu jeder Maßnahme sind Erklärungen und Ziele formuliert.

  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top