Anzeige

Kostenlose Aktivierungskarten zu dem Thema Sonne

Für Ihre Beschäftigungsangebote für Senioren haben wir heute kostenlose Aktivierungskarten zu dem Thema Sonne vorbereitet, die Sie nur noch ausdrucken und auseinanderschneiden müssen. Die Karten eignen sich sehr gut für Aktivierungen in den Sommermonaten. Aber auch im Winter sollte ja ein kleiner Lichtblick nicht fehlen ;-).

aktivierungskarten-sonne

Kostenlose Aktivierungskarten zu dem Thema Sonne

Damit Sie sich einen Überblick über die Karten verschaffen können, haben wir die Aktivierungsfragen zum Thema Sonne hier noch einmal übersichtlich für Sie aufgeführt:

Zählen Sie Wörter mit „Sonne“ am Anfang auf…

Zählen Sie Wörter auf, die mit „sonne“ enden…

Beschreiben Sie das Aussehen einer Sonnenblume detailliert…

Nennen Sie Dinge, die als Sonnenschutz dienen…

Zählen Sie Wörter auf, die sich auf „Sonne“ reimen…

Zählen Sie Sommerblumen auf, die gelb (wie die Sonne) blühen können…

Haben Sie schon einmal eine Sonnenfinsternis beobachten können? Wenn ja, erzählen Sie von dem Erlebnis…

Beschreiben Sie, was bei der Sommersonnenwende geschieht…

Beschreiben Sie, was bei der Wintersonnenwende geschieht…

Sammeln Sie Gedichte, in denen die Sonne vorkommt…

Zählen Sie bekannte Sommerlieder auf…

Zählen Sie bekannte Frühlingslieder auf…

Singen Sie gemeinsam das Lied „Wenn bei Capri die rote Sonne im Meer versinkt“ (Capri-Fischer)

Vervollständigen Sie: „Im Osten geht die Sonne auf, …“

Mit welchen Hausmitteln lässt sich Ihrer Erfahrung nach ein Sonnenbrand gut behandeln?

Zeichnen Sie mit ihrem Finger eine Sonne in die Luft…

Die Aktivierungskarten können einfach in einer Aktivierungsrunde vorgelesen werden. Alternativ lässt sich aber auch schnell ein kleines Würfelspiel gestalten. Legen Sie die Karten umgedreht in einem Kreis oder Viereck in die Tischmitte und stellen Sie auf eine belibige Karte eine Spielfigur. Die Teilnehmer dürfen im Uhrzeigersinn würfeln und die Spielfigur entsprechend der Augenzahl auf den Karten weiterbewegen. Die Karte, auf der die Figur zum stehen kommt wird vorgelesen und ist danach aus dem Spiel. Das Spiel ist vorbei, wenn alle Aktivierungskarten aufgedeckt worden sind.



Werbung:

Waschen, schneiden, legen. Kostenlose Aktivierungskarten zum Thema Friseur

Besonders viele ältere Damen legen viel Wert auf gepflegte Haare und eine ordentliche Frisur. Der regelmäßige Friseurbesuch gehörte früher fest in den Alltag – wer es sich leisten konnte, ging einmal die Wochen zum Waschen und Legen der Haare.
Für Ihre Aktivierungen rund um das Thema Friseur haben wir Ihnen heute kostenlose Aktivierungskarten erstellt, die Sie nur noch ausdrucken müssen. Sie eignen sich auch gut als Anregungen für die Biografiearbeit.

aktivierungskarten-friseur

Waschen, schneiden, legen. Kostenlose Aktivierungskarten zum Thema Friseur

Damit Sie sich einen ersten Überblick verschaffen können, haben wir alle Aktivierungen, die Sie auf den Karten finden, hier noch einmal übersichtlich aufgeführt:

Zählen Sie Wörter mit „Haar“ auf…

Welche Utensilien benötigt ein Friseur bei seiner Arbeit?

Welche Tätigkeiten führt ein Friseur aus?

Erzählen Sie von Ihren Friseurbesuchen früher…

Beschreiben Sie, wie eine Dauerwelle gemacht wird…

Beschreiben Sie, was ein Friseur macht, bevor er anfängt, die Haare zu schneiden…

Zählen Sie auf, was man alles in einem Friseursalon sehen kann…

Beschreiben Sie, wie beim Friseur Haare gefärbt werden…

Erzählen Sie, wie Sie Ihre Haare früher als Kind getragen haben…

Zählen Sie Prominente auf, die eine besondere Frisur oder eine besondere Haarfarbe haben…

Welche Art von Frisur hätten Sie immer gerne schon einmal getragen (haben sich aber nicht getraut)?

Beschreiben Sie einen Friseurbesuch detailliert…

Erzählen Sie die Geschichte der Oper „Die Hochzeit des Figaro“…

Erzählen Sie, was man früher üblicherweise für einen Friseurbesuch bezahlen musste…

Zählen Sie Gesprächsthemen auf, über die man sich mit seinem Friseur unterhalten könnte…

Haben Sie sich selbst, oder jemand anderem, schon einmal selbst die Haare geschnitten?
Wenn ja, erzählen Sie davon?



Werbung:

Summ, summ, summ… Kostenlose Aktivierungskarten zum Thema Bienen

Für die Aktivierung in der Altenpflege im Sommer haben wir kostenlose Aktivierungskarten erstellt, die sich rund um das Thema Bienen drehen. Sie müssen die Karten nur noch ausdrucken und auseinanderschneiden:

aktivierungskarten-bienen.docx

Wie Sie die Karten einsetzen, bleibt ganz Ihnen überlassen. Man kann die Karten in Aktivierungsrunden einfach vorlesen oder von Senioren, die noch gut lesen können, auch gerne selbst vortragen lassen.
Für ein kleines Spiel legen Sie die Karten kreisförmig und umgedeckt auf einen Tisch. Zusätzlich benötigen Sie eine Spielfigur und einen Zahlenwürfel. Lassen Sie die Figur entsprechend der Augenzahl des Würfels auf den Karten wandern. Die Karte, auf der die Figur zum stehen kommt wird aufgedeckt und vorgelesen. Danach ist sie aus dem Spiel. Das Spiel ist zuende, wenn alle Kärtchen aufgedeckt worden sind.

Summ, summ, summ… Kostenlose Aktivierungskarten zum Thema Bienen

Um Ihnen eine bessere Übersicht zu ermöglichen, haben wir alle Fragen der Aktivierungskarten hier noch einmal für Sie aufgeführt.

Zählen Sie beliebte Honigsorten auf…

Beschreiben Sie das Aussehen einer Honigbiene…

Welche Hausmittel kennen Sie gegen schmerzende und juckende Bienenstiche?

Beschreiben Sie das Backen eines Bienenstichs (Kuchen)…

Singen Sie gemeinsam das Lied „Summ, summ, summ, Bienchen summ herum“

Wurden Sie schon einmal von einer Biene gestochen? Wenn ja, können Sie sich noch daran erinnern, wie es dazu gekommen ist?

Welche Zutaten benötigt man für einen Bienenstich (den Kuchen)?

Das Wort Bienenstich ist ein Teekesselchen. Können Sie die beiden Bedeutungen erklären?

Nennen Sie Wörter, die mit „-biene“ enden…

Zählen Sie Wörter auf, die mit „Bienen-“ beginnen…

Beschreiben Sie die Herstellung von Bienenwachskerzen…

Zu welchen Anlässen wurden bei Ihnen früher echte Bienenwachskerzen verwendet?

An was denken Sie, wenn Sie den Duft von Honig riechen?

Kennen Sie jemanden, der Imker war/ist? Erzählen Sie davon…

Zählen Sie Rezepte mit Honig auf…

Nennen Sie Wörter mit „Honig“…



Werbung:

Auf dem Wochenmarkt. Kostenlose Aktivierungskarten für Senioren und Menschen mit Demenz

Der Besuch auf dem Wochenmarkt war für viele Senioren früher sowohl ein sinnliches als auch ein sehr unterhaltsames Ereignis. Nicht selten traf man die Nachbarn, Bekannte aus dem Dorf oder enge Freunde, mit denen während des Einkaufens erst einmal die Neuigkeiten der Woche ausgetauscht wurden.

Ob Obst, Gemüse, Käse, Wurst und Fleisch, Blumen, Brot- und Backwaren, ja sogar Lederwaren bekommt man auf dem Wochenmarkt. Mit unseren kostenlosen Aktivierungskarten rund um den Wochenmarkt haben Sie die richtigen Anregungen für den Einstieg in Gesprächsrunden in der Hand oder kreatives Material, um Spiele für Senioren zu gestalten.

aktivierungskarten-markt

Lassen Sie sich von den Senioren erzählen, wie sie der Wochenmarkt mit der Zeit verändert hat, was schöne Erlebnisse auf dem Wochenmarkt waren oder welche Freundschaften dort geschlossen wurden. Vielleicht erfahren Sie auch, welche Köstlichkeiten die Senioren am Liebsten mit nach Hause genommen haben. Als Anregung hierfür kann zum Beispiel ein Korb mit Obst, Gemüse, Blumen und Backwaren dienen…

Hier noch einmal alle Aktivierungskarten im Überblick:

Zählen Sie verschiedene Gemüsesorten auf…

Zählen Sie verschiedene Obstsorten auf…

Zählen Sie Stände auf, die man auf dem Wochenmarkt besuchen kann…

Sie möchten einen Erdbeerkuchen backen. Welche Zutaten finden Sie dafür auf dem Wochenmarkt?

Zählen Sie Speisen auf, die man als kleinen Imbiss auf dem Wochenmarkt zu sich nehmen kann …

Zählen Sie Dinge von A-Z auf, die man auf dem Wochenmarkt kaufen kann…

Kaufen Sie auf dem Wochenmarkt ein… Welche 5 Dinge landen in jedem Fall in ihrem Korb?

Zählen Sie 5 Fleisch- oder Wurstsorten auf, die man beim Metzger kaufen kann…

Erzählen Sie von einem schönen Erlebnis auf dem Wochenmarkt…

Beschreiben Sie das Aussehen und das Verhalten eines Marktschreiers…

Zählen Sie 5 Dinge auf, die man NICHT auf dem Wochenmarkt kaufen kann…

Sie dürfen sich am Blumenstand 3 Blumen aussuchen. Welche Blumen wählen Sie?

Beschreiben Sie einen Ihrer üblichen Besuche auf dem Wochenmarkt…

Zählen Sie 5 verschiedene Käsesorten auf…

Zählen Sie 5 Dinge auf, die man am Bäckerstand kaufen kann …

Nennen Sie 3 verschiedene Fische, die man am Fischstand erwerben kann…



Werbung:

Süße Früchtchen! Kostenlose Aktivierungskarten zum Thema Erdbeeren

Jetzt im Mai beginnt wieder die Erdbeerzeit. Viele freuen sich auf Eis mit Erdbeeren und Schlagsahne, Erdbeerjoghurt, frische Erdbeerbowle, selbstgemachte Erdbeermarmelade, Erdbeerkuchen oder auch einfach, die süßen Früchtchen pur und frisch direkt aus dem Garten zu genießen.

Wir haben 20 kostenlose Aktivierungskarten rund um Erdbeeren erstellt, die Sie in Ihren Aktivierungsangeboten für Senioren und Menschen mit Demenz im Mai einsetzen können. Die Karten müssen nur noch auseinandergeschnitten und laminiert werden.
Wer dabei nicht Appetit bekommt…

aktivierungskarten-erdbeeren

Süße Früchtchen! Kostenlose Aktivierungskarten zum Thema Erdbeeren

Nennen Sie Wörter mit „Erdbeer“…

Zählen Sie Speisen mit Erdbeeren auf…

Welche Rezepte für Erdbeerkuchen kennen Sie?

Beschreiben Sie die Zubereitung einer Erdbeerbowle

Zählen Sie Möglichkeiten auf, Erdbeeren zu verarbeiten…

Zählen Sie andere rote Früchte auf…

Beschreiben Sie die Zubereitung einer selbst gemachten Erdbeermarmelade…

Zählen Sie Speisen auf, zu denen man üblicherweise Erdbeeren reicht…

Die Erdbeere ist u. A. ein Symbol für Sinnlichkeit und Liebe. Welche anderen Symbole fallen Ihnen hierzu ein?

Beschreiben Sie, wie man einen klassischen Erdbeerkuchen zubereitet bzw. belegt…

Welche Wörter reimen sich auf „Beere“?

Welche Zutaten gehören in einen Rumtopf?

Erdbeeren reifen nach dem Pflücken nicht nach. Welche anderen dieser „nichtklimakterischen“ Früchte kennen Sie?

Wie essen Sie Erdbeeren am liebsten?

Wie bleiben Erdbeeren Ihrer Erfahrung nach lange frisch?

Zu welchen Anlässen servieren Sie Speisen mit Erdbeeren?

Für Wahrnehmungsanregungen innerhalb der Aktivierungs- und Beschäftigungsangebote zum Thema Erdbeeren eignen sich natürlich in erster Linie frische Erdbeeren. Aber auch selbst gemachte Marmelade, die man auf einem Stück Brötchen kosten kann, Erdbeerpflanzen, Gelierzucker, Bilder von Erbeerkuchen, -torten oder -bowle wecken Erinnerungen an der ganz besonderen und frischen Geschmack von Erdbeeren. Hier sind Geschichten aus dem eigene Garten, der Kaffeetafel oder aus dem Vorratskeller herzlich willkommen!



Werbung:

Frühjahrsputz! Kostenlose Aktivierungskarten zum Thema Putzen

„Das bisschen Haushalt…“ – dieses Lied geht einem, wenn man es einmal wieder gehört hat, längere Zeit nicht mehr aus dem Kopf. Zu Aktivierungen in der Seniorenarbeit rund um die Themen Putzen oder den (mindestens alljährlichen) Frühjahrsputz gehört es aber einfach dazu.
Und es ist einfach schön, zu sehen, welche Reaktionen dieses Lied hervorrufen kann. Für die heutige Generation der Senioren gehört(e) das Putzen zum Leben dazu – ob gerne gemacht oder nicht.

Wir haben zu dem viel diskutierten, beliebten oder unbeliebten Thema Putzen kostenlose Aktivierungskarten für Seniorenrunden oder Aktivierungen für Menschen mit Demenz erstellt:

aktivierungskarten-putzen

Drucken Sie die Aktivierungskarten einfach aus und laminieren sie die ausgeschnittenen Karten – so halten sie einfach länger und sind besser zu greifen.
Für einen besseren Überblick haben wir alle Aktivierungsfragen hier noch einmal für Sie aufgeführt.

Zählen Sie drei Hausmittel für das Putzen zuhause auf…

Beschreiben Sie das Putzen eines Fensters detailliert…

Welche Tipps haben Sie gegen hartnäckige Rotweinflecken?

Welche Hausmittel eignen sich Ihrer Erfahrung nach für die Entfernung von Kalk?

Zählen Sie Möbel auf, die man beim Frühjahrsputz von Staub befreit…

Zählen Sie Wörter auf, in denen „putz“ vorkommt…

Nennen Sie Marken von Putz- oder Reinigungsmitteln…

Welche Werbesprüche rund um Putz-, Wasch- und Reinigungsmittel kennen Sie?

Beschreiben Sie das Aussehen eines Schrubbers…

Beschreiben Sie das Aufnehmen von Schmutz mit einem Handfeger und Kehrblech…

Zählen Sie Dinge auf, die man beim Frühjahrsputz unbedingt erledigen sollte…

Beschreiben Sie das Ausklopfen eines Teppichs detailliert…

Beschreiben Sie das Gardinen-Waschen detailliert…

Erzählen Sie, welche Tätigkeiten im Haushalt sie gar nicht gerne gemacht haben…

Erzählen Sie welche Tätigkeiten im Haushalt sie am liebsten erledigt haben…

Singen Sie das Lied „Das bisschen Haushalt…“

Bringen Sie Putzutensilien und auch bekannte Hausmittel mit, die Sie in der Mitte der Runde platzieren. Oft genügen diese Materialien schon, um Gespräche mit Tipps und Spartricks rund um das Putzen anzuregen…
Auch Bewegungsübungen für Seniorengruppen lassen sich mit „echten“ Putzutensilien anregend und effizient gestalten.
Wir wünschen gutes Gelingen 😉



Werbung:

Eier? Kostenlose Aktivierungskarten für die Seniorenarbeit

Nicht nur in der Zeit rund um Ostern spielen Eier eine Rolle in unserem Alltag. Wenn man einmal überlegt, wie oft wir im Alltag mit Eiern in Berührung kommen oder sie zum Kochen, Backen oder zur Zubereitung von Desserts verweden, dann ist das schon eine ganze Menge.
Auch viele Mythen drehen sich um das klassische Hühnerei und jeder hat seine ganz persönlichen Erfahrungen mit der Zubereitung, der Lagerung und dem Transport von rohen Eiern…
Fetten Sie Ihre Eier zu Ostern eigentlich noch mit einer rohen Speckschwarte ein, damit sie schön glänzen?

Für Ihre Aktivierungen rund um das Thema Eier haben wir diese kostenlosen Aktivierungskarten zum Ausdrucken erstellt:

aktivierungskarten-eier

Aktivierungskarten eignen sich nicht nur für klassische Aktivierungen in Kleingruppen. Besonders im Bereich der Biografiearbeit in der Altenpflege werden sie oft verwendet, um Gesprächseinstiege und die Kontaktaufnahme zu erleichtern.



Werbung:

Aktivierung Demenz: Kostenlose Aktivierungskarten zum Thema Tanzen

Tanzen ist ein gesellschaftliches Ereignis, eine Sportart, eine Kunst, ein Beruf, ein Ritual, der Ausdruck von Freude, der Weg zu einer großen Liebe… Tanzen bewegt! Auf verschiedene Arten und Weisen. Auch die heutige Generation der Senioren ist mit verschiedenen Tanzstilen und -arten groß geworden. Viele von Ihnen wahrscheinlich mit klassischen Paartänzen, wie Wiener Walzer, Foxtrott und Blues…. oder doch eher mit Boogie-Woogie, Tango, Swing und Charleston?
Wir haben kostenlose Aktivierungskarten rund um das Thema Tanzen für Sie erstellt, mit denen Sie genau das herausfinden und Gespräche über das Tanzen anregen können:

aktivierungskarten-tanzen

Die Aktivierungskarten sind sofort einsatzbereit. Sie müssen lediglich ausgedruckt, auseinandergeschnitten und (nach Möglichkeit) laminiert werden. Die Karten sollen die Senioren zum Erzählen anregen, von daher ist es nicht so wichtig, ob sie es schaffen, an einem Tag in einer Runde alle Karten durchzugehen. Besonders bei dem Thema Tanzen, bei dem viele an eine (große) Liebe denken, und das womöglich mit großer Leidenschaft und vielen Erinnerungen verbunden ist, möchten erfahrungsgemäß viele der Senioren etwas aus ihrem Leben erzählen. Oder sie berichten eben darüber, wie sehr sie das Tanzen gehasst haben ;-).

In der Einzelbetreuung kann man mit Aktivierungskarten zudem gute Gesprächseinstiege in die Biografiearbeit finden. Bringen Sie als Wahrnehmungsanregende Elemente evtl. einen Tanzschuh, eine rote Rose und/oder ein Tutu mit und schauen Sie einfach, was passiert…

Das Tanzen als Thema an sich ist natürlich auch ein guter Einstieg in Bewegungsrunden. Ob als Bewegungsgeschichte, als klassische Sitzgymnastikeinheit, als Sitztanz oder auch nur als Anregung für Übungen mit den Beinen und Füßen… hier können Sie Ihrer Kreativität wirklich freien Lauf lassen!



Werbung:

Aktivierung Demenz: Kostenlose Aktivierungskarten zum Thema Handarbeiten

Für Aktivierungen im Bereich der Seniorenarbeit, im speziellen mit Menschen mit Demenz, haben wir Ihnen kostenlose Aktivierungskarten zu dem Thema Handarbeiten erstellt. Die Aktivierungskarten müssen nur noch ausgedruckt, auseinandergeschnitten und laminiert werden.

Kostenlose Aktivierungskarten zu dem Thema Handarbeiten

aktivierungskarten-handarbeiten-1

Damit Sie sich einen ersten Überblick über die Aktivierungskarten verschaffen können, haben wir Ihnen die Aktivierungsimpulse zum Thema Handarbeiten einmal in einer Übersicht zusammengestellt:

  1. Nennen Sie drei Säugetiere, aus deren Haaren Wolle gemacht wird…
    z.B. Schaf, Kamel, Ziege oder Angorakaninchen
  2. Nenne Sie zehn Dinge, die man stricken kann…
  3. Zählen Sie fünf Wörter auf, die mit „Woll-“ beginnen?
  4. Zählen Sie fünf Wörter auf, die auf „-wolle“ enden
  5. Welche Handarbeitstechniken fallen Ihnen ein?
  6. Welche zwei Handarbeitstechniken reimen sich auf das Wort „kicken“
    Stricken und sticken
  7. Nennen Sie fünf verschiedene Arten von Wolle…
    z.B. Merinowolle, Baumwolle, Hanf, Chenille, Angora, Mohair…
  8. Erzählen Sie von Ihren persönlichen Erlebnissen beim Stricken…
  9. Welche Handarbeiten machen Sie gerne? Wer hat Ihnen das Handarbeiten beigebracht?
  10. Beschreiben Sie das Stricken eines Schals (Socken, einer Mütze) detailliert …
  11. Erinnern Sie sich an jemanden, der besonders gut stricken, sticken oder nähen kann/konnte?
  12. Zählen Sie verschiedene Sticharten beim Nähen auf…
    z.B. Steppstich, Kappnaht, Saumstich, Kettenstich, Ketteln, Kreuzstich, Hexenstich, Blindstich…
  13. Singen Sie das Lied „Wer will fleißige Handwerker seh’n“ mit folgender Strophe:
    Stich, stich, stich; stich, stich, stich;
    der Schneider näht ein Kleid für mich
  14. Zählen Sie verschiedene Stoff- oder Gewebearten auf…
  15. Erzählen Sie die Geschichte der Heinzelmännchen zu Köln
  16. Nennen Sie zwei Wörter, die sich auf „Nähen“ reimen…
    z.B. sähen, mähen, blähen

Aktivierungskarten dienen meist als Impulse, um Erinnerungen wach zu rufen oder Gespräche zu einem bestimmten Thema anzuregen. Etwas kniffliger, aber auch spannender sind Rätsel für Senioren , die sich rund um ein biografieorientiertes Thema drehen. Kleine Preise steigern dabei oft die Motivation unter den Teilnehmern ;-).
Ein kleines Rätsel zum Thema Nähen und Schneidern finden Sie hier.



Werbung:

Kostenlose Aktivierungskarten für Silvester. Für Beschäftigungsangebote mit Senioren

aktivierungskarten-silvester

Beschäftigungsangebote für Senioren können mit unseren Aktivierungskarten gut vorbereitet werden. Die Aktivierungskarten müssen nur noch ausgedruckt, laminiert und ausgeschnitten werden. Das Laminieren hat den Vorteil, dass die Karten anschließend abwischbar sind. Wenn Sie kein Laminiergerät haben (wobei sich die Anschaffung wirklich lohnt), können Sie die Karten auch auf Tonkarton kleben um sie stabiler zu machen, abwischen lassen sie sich dann allerdings nicht. Der Inhalt der heutigen Aktivierungskarten dreht sich, passend zum Jahresabschluss, rund um Silvester und Neujahr. Folgende Aufgaben finden Sie auf den Aktivierungskarten:

  1. Zählen Sie beliebte Gerichte für ein Silvesterbuffet auf…
  2. Beschreiben Sie ein Feuerwerk detailliert…
  3. Womit kann man Silvester dekorieren?
  4. Womit kann man Silvester anstoßen?
  5. Zählen Sie möglichst viele Glücksbringer auf…
  6. Zählen Sie Orchesterinstrumente für ein Neujahrskonzert auf…
  7. Zählen Sie verschiedene Neujahrsvorsätze auf…
  8. Zählen Sie die Zutaten für Neujahrskuchen auf…
  9. Sammeln Sie Wörter mit Silvester…
  10. Sammeln Sie Wörter mit Neujahr…
  11. Zählen Sie Silvesterbräuche auf…
  12. Sammeln Sie Wörter mit Glück…
  13. Beschreiben Sie die Fernsehproduktion „Dinner for one“…
  14. Beschreiben Sie den Ablauf von Bleigießen…
  15. Erzählen Sie von Ihren Erlebnissen zu Silvester…
  16. Erzählen Sie von Ihren Erfahrungen mit guten Vorsätzen…

Es ist egal, ob Sie die Aktivierungskarten in der Einzelbetreuung oder in Gruppenangeboten mit Senioren und Menschen mit Demenz einsetzen. Schön ist es immer, wenn Aktivierungen mit haptischen und generell wahrnehmungsanregenden Materialien unterstützt werden. Bringen Sie zum Thema Silvester und Neujahr doch ein paar Neujahrskuchen mit oder schenken Sie den Teilnehmern einen kleinen Glücksbringer. Bestimmt fallen Ihnen noch andere, passende Materialien ein!



Werbung: