Anzeige

Oktoberfest im Altenheim


Anzeige

Bier und Brezel für das Oktoberfest im Altenheim.Im September ist Oktoberfestzeit. Im Fernsehprogramm und in Zeitschriften überschlagen sich die Beiträge über das Fest. Und was wäre naheliegender, als auch Altenheimbewohner die Freuden des Oktoberfestes spüren zu lassen? Bei den meisten wird ein persönlicher Besuch der „Wiesn“ zwar nicht im Bereich des Möglichen liegen- aber man kann das Oktoberfest ja auch ins Altenheim holen!



Anzeige

Die Dekoration

Wenn man an das Oktoberfest denkt, dann denkt man an Bayern und wenn man an Bayern denkt, dann denkt man an blau-weiß. Die meisten Geschäfte haben sich auf das Oktoberfest eingestellt und man bekommt Servietten, Girlanden und Tischdecken in den Farben blau-weiß mit schickem Rautenmuster.

Musik und Unterhaltung

Ein Highlight für ein Oktoberfest im Altenheim könnten bayrische Schuhplattler oder eine Blasmusikkappelle (Tipp: Einfach mal in der örtlichen Kirchengemeinde anfragen) darstellen. Aber auch ohne externe Künstler zu engagieren, kann das Oktoberfest mit Volksmusik und Schlagern ein voller Erfolg werden- Schunkeln muss aber sein!!!

Essen und Trinken

Als Getränk darf natürlich Bier bei einem Oktoberfest nicht fehlen. Bei den meisten Getränkehändlern werden Sie zur Zeit „Oktoberfestbier“ kaufen können- das wird mit etwas mehr Stammwürze gebraut. Beim Essen ist natürlich bayrische Kost gefragt! Am leichtesten umsetzen lässt es sich wahrscheinlich frische Brezel anzubieten. Wer mehr machen möchte als trockene Brezel, der könnte „Wiesnhändel“, „Leberkäs“, bayrischen Kartoffelsalat, Weißwürste mit süßem Senf und frische „Semmeln“ mit „Obatzda“ reichen.

Bei einem Oktoberfest im Altenheim gilt: Alles kann, Nichts muss. Wer möchte, zieht das volle Programm durch und kommt im Dirndl , wer nicht möchte, organisiert einfach ein nettes Beisammensein im bayrischen Stil!







Anzeige






Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften". Autorin der Bücher Das große Praxisbuch - Gedächtnistraining für Senioren* und Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck*.

Kommentare (5) Schreibe einen Kommentar

  1. Hallöle….,

    dieses Jahr haben wir in unserem Haus aus dem Herbstfest ein Oktoberfest gemacht…es kam suuuper an bei den Bewohnern und Angehörigen…selbst das Personal war so motiviert, dass es in bayrischer Kleidung kam…es war ein voller Erfolg, der nächstes nach Wiederholing ruft… 😉

    Antworten

  2. Hallo,

    Wir haben letztes Jahe ein Oktoberfest gefeiert. Dies war ein sehr schönes Erlebniss für alle. Diese Jahr feiern wir wieder!
    Nun geht die Such nach Deko Los, was wir selbst erstellen können.

    Viel Spaß euch allen beim Feiern!!

    Antworten

  3. Wir haben aus Salzteig Brezeln geformt.
    Als sie trocken waren haben wir sie dann braun angemalt und weiße Tupfen als Salz draufgemalt. Alle hatten Spaß. Nun haben wir schon mal eine schöne Tischdeko…

    Antworten

  4. Huhu
    Find das voll klasse. Da ich aber in Friesland wohne und wir ja nichts von bayern so kennen ausser das Oktoberfest , weiss ich nicht ob es ankommt. Was meint ihr dazu ??
    Freue mich über Antworten
    LG

    Antworten

  5. Hallo zusammen,
    ich bin auf der Suche nach Spielen für ein Oktoberfest im Seniorenheim. Personenzahl ca. 50 BW und Gäste. Toll wäre es, wenn es Spiele im Sitzen, an denen sich alle beteiligen können wären. Habt Ihr vielleicht ein paar Ideen für uns???

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top