Anzeige

Hallo, habe 2 Fragen. Die erste: Ich will Beschäftigungamaterial herstellen und zwar dann wenn ich gehe oder was anderes machen muß, wo die bw sich alleine mit beschäftigen können , meine bw sind mittel bis schwer dement. 2. Frage: Suche Begleithefte, Bücher zur maxtherapie. Danke

Anzeige:





Zur ersten Frage:

Beschäftigungsmaterial mit dem sich Menschen mit Demenz alleine beschäftigen

Die Frage nach Beschäftigungsmaterial, mit dem sich Menschen mit Demenz alleine beschäftigen können, taucht immer wieder auf. Fakt ist, dass die meisten Beschäftigungsangebote bei Menschen mit einer schweren Demenz begleitet werden müssen. Ob ein Mensch es schafft sich mit Material alleine zu beschäftigen, ist sehr individuell. Entsprechend individuell ist auch das Material.

Einen Ansatzpunkt für die Entwicklung von Material kann das Nestelverhalten vieler Menschen mit Demenz bieten. Viele Betreuende machen in diesem Zusammmenhang gute Erfahrungen mit “Nesteldecken” oder “Fühlkissen”. Für Nesteldecken werden Decken aus verschiedenen Stoffen  (zum Beispiel: Kord, Seide, Samt, Leinen etc.) genäht. Zusätzlich werden verschiedene Fühlmaterialien (zum Beispiel: eine Schnur, Knöpfe, Bänder etc.) an der Decke befestigt. Auf Mal-alt-werden.de ist auch schon ein Interview über Nesteldecken erschienen.

Fühlkissen (manchmal auch Nestelkissen genannt) werden auch oft aus unterschiedlichen Stoffen genäht. Außerdem werden die Kissen mit unterschiedlichem Material befüllt (zum Beispiel: knisternde Alufolie, Kirschkernkissen, Sand etc.). Auf dieser Seite habe ich eine schöne Nähanleitung für Fühlkissen gefunden.

Manchmal funktionieren auch individuell zusammengestellte Aktivierungskisten (hier kann man sich Anregungen bei den Aktivierungskisten für 10-Minuten-Aktiverungen holen). Es gibt auch Menschen, bei denen Bierdeckel als Beschäftigungsmaterial funktionieren (auch Menschen ohne Demenz ;-)).

 

Anzeige:



Zur zweiten Frage:

Begleithefte und Bücher zu MAKS

Mir ist nur das folgende Buch bekannt: Aktivierungstherapie für Menschen mit Demenz – MAKS: motorisch – alltagspraktisch – kognitiv – spirituell*

Weitere Informationen zur MAKS-Therapie findet man in diesem Interview.

 

Werbung:

Ideen für die Praxis!

  • Alltagsnahe Themen
  • Orientierung an den Jahreszeiten
  • Unmittelbar einsetzbar
  • Von Natali Mallek (Gründerin von Mal-alt-werden.de)
  • Jetzt bei Amazon bestellen!

Anzeige:



Anzeige

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften". Autorin der Bücher Das große Praxisbuch - Gedächtnistraining für Senioren*, Gedächtnistraining nach Jahreszeiten für Senioren: Das große Praxisbuch*, Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck* und Maibowle und Winzerfest: Lücken-Geschichten in Reimen*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top