Anzeige

Eine 10-Minuten-Aktivierung zum Thema “Pfingsten”


Anzeige

Material (Beispielhaft):

Eine Aktivierungskiste mit:

Taube (aus Holz, Porzellan, Tonkarton…)



Anzeige

Taufkerze

Osterkerze

Streichhölzer

Kreuz

Rotes Tuch/Tischdecke

 

Sichtung des Materials

Die Materialien werden von den Teilnehmern der 10-Minuten-Aktivierung in die Hände genommen und nach Möglichkeit benannt. Wie zu jedem anderen Zeitpunkt der 10-Minuten-Aktivierung sind Geschichten aus dem Leben der Teilnehmer herzlich willkommen.

 

Beispiele für biografieorientierte Fragen zum Thema

An was denken Sie, wenn Pfingsten vor der Tür steht?

Wie wurde Pfingsten früher in Ihrer Familie gefeiert?

Sind Sie zu Pfingsten in die Kirche gegangen?

Kennen Sie noch die Pfingstgeschichte aus der Bibel?

Gab es in Ihrer Familie besondere Bräuche zu Pfingsten?

Wurde an Pfingsten etwas besonderes gekocht?

Heutzutage wird oft zu Pfingsten Kirmes gefeiert. Kennen Sie das auch von früher, dass z.B. ein Dorffest o.Ä. gefeiert wurde?

Ist Pfingsten für Sie ein schöner Feiertag, an den Sie gerne zurück denken?

 

 

Beispiele für kleine Bewegungsübungen/ Wahrnehmungsübungen

Die Kerzen anzünden

Einen Pfingsttisch herrichten: den Tisch mit der roten Decke/rotem Stoff decken, die Taube und die Kerzen darauf stellen, das Kreuz und evtl. einen Bibeltext dazulegen

Einen Pfingsstrauß pflücken, mit allen Blumen, die zu Pfingsten blühen

 

 

Beispiele für kleine Gedächtnistrainingsaufgaben

Die (vorher besprochenen) Gegenstände abdecken und dann erinnern

Die Pfingstgeschichte erinnern

Bräuche zu Pfingsten sammeln

Blumen sammeln, die zu Pfingsten blühen

 

Anzeige


Anzeige






Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top