Anzeige

Egons Lieblingskuchen. Eine Rätselgeschichte zu dem Thema Backzutaten

Anzeige:





In Janas Küche sieht es aus wie in einer Backstube. Auf der Arbeitsplatte liegen Backbleche, Mehlreste, Zucker, Eierschalen, die Dose mit dem Puderzucker, Rührbesen, das große Nudelholz, und, und, und…
Morgen kommen ihre Freundinnen zum Kaffeeklatsch. Dafür backt sie Kuchen. Gleich zwei Stück. Jana backt gerne und sie kann sich immer nie entscheiden, welchen Kuchen sie nun machen soll. Deshalb sucht sie sich meist zwei Rezepte aus ihrem dicken Ordner aus. Den ersten Kuchen – einen Erdbeerkuchen – hat sie bereits fertig gebacken und belegt. Er steht zum fest werden auf dem Balkon.
Nun macht sie sich an das zweite Rezept.
Jana wiegt Butter und Zucker ab und gibt beides mitsamt Eiern und einer Prise Salz in die Rührschüssel. Dann schlägt sie die Masse schaumig auf. Bevor sie das Mehl abwiegt, macht sie den Ofen an, damit der schon vorheizen kann. Nun wiegt sie aber wirklich das Mehl ab, vermengt es mit zwei Teelöffeln Backpulver und gibt die Zutaten ebenfalls in die Rührschüssel. Als sie gerade mit dem Vermengen der Zutaten fortfahren möchte, kommt ihr Mann Egon in die Küche. Er reckt seinen Hals und schnuppert ganz interessiert in Richtung Arbeitsplatte. „Ist der Kuchen schon fertig?“, fragt er neugierig. Jana schmunzelt: „Nein, du Schleckermaul, aber du darfst mir gerne beim Rühren helfen…“ und hält ihm den Handmixer hin. Egon zögert kurz, tritt dann aber in Aktion. Am Ende ist ein glatter, geschmeidiger Teig entstanden, den Jana in die gefettete Form geben kann. Allerdings nur zur Hälfte.
Die andere Hälfte des Teiges vermischt sie mit zwei zusätzlichen Zutaten und gibt ihn erst dann darauf. Anschließend wirbelt Jana ein paar Male mit einer Gabel durch den Teig und schiebt ihn in den Ofen.
Egon ist schon ganz gespannt, es ist sein Lieblingskuchen. Und er fragt sich, ob die Damen ihm morgen wohl ein Stück davon übrig lassen werden…
Jana liest in seinen Augen ab, worüber er gerade nachdenkt und schmunzelt. „Es bleibt bestimmt etwas für dich übrig!“, sagt sie im Vorbeigehen und legt ihre Hand auf seine Schulter. Dann beginnt sie mit dem Abwasch…

Welchen Kuchen hat Jana hier für ihre Freundinnen gebacken?
Lösung: Einen Marmorkuchen

Welche beiden Zutaten hat Jana zum Schluss in die zweite Hälfte des Teiges gegeben?
Lösung: Kakaopulver und Milch



Anzeige:



Schöne Ideen für das Backen mit Senioren und Tipps, wie Sie Beschäftigungsmaterialien selber machen finden Sie in unserer Übersicht Salzteig backen.



Werbung:



Anzeige:



Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.