Den Sternen nah in Nürnberg. Das 15. Kapitel der Deutschlandreise

Zu ihrem nächsten Etappenziel fahren Hans und Grete Richtung Osten. Es geht nach Nürnberg. Mit dem 15. Kapitel geht die Geschichte für Senioren rund um die sommerliche Deutschlandreise weiter.

Den Sternen nah in Nürnberg

Am nächsten Tag in Heidelberg fuhren Hans und Grete mit der Bergbahn hoch zum Königstuhl und besuchten später noch die schöne Altstadt. Dann ging die Reise weiter und die nächste schöne alte Stadt erwartete schon die beiden: es ging Richtung Osten nach Nürnberg.

Der Stadtgründungstag wird mit dem 16. Juli 1050 beziffert, da Nürnberg hier das erste Mal schriftlich erwähnt wird. Im Mittelalter hielten die neu gewählten Könige immer ihren ersten Reichstag in Nürnberg ab. Die wirtschaftliche Blütezeit Nürnbergs lag zwischen dem 15. und 16. Jahrhundert und so berühmte Menschen wie der Maler Albrecht Dürer oder der Astronom Johannes Regiomontanus lebten in Nürnberg. 1835 fuhr die erste deutsche Eisenbahn zwischen Nürnberg und Fürth. Traurige Berühmtheit sollte die Stadt durch die Reichsparteitage Hitlers erlangen, bei denen er die Rassengesetze verabschiedete. Und dann fanden natürlich die „Nürnberger Prozesse“ hier statt, bei denen Vertreter des Nazi-Regimes verurteilt wurden.

Hans und Grete besuchten das Dürer-Haus während eines Bummels durch die gut erhaltene und schöne Altstadt. Thomas hatte vorab Plätze im Planetarium gebucht. Sie kamen fast zu spät zu dem Veranstaltungstermin. Schnell nahmen sie ihre Plätze im Zuschauerraum ein, als auch schon das Licht erlosch. Über ihnen erleuchteten tausende Sterne an einem dunklen Firmament. Hans und Grete hielten sich bei den Händen, denn es wurde ihnen schon etwas schwindlig bei all der Weite des Universums. Der Sprecher erklärte, wie Sterne auf jeden Tag neu aus Wolken von Gas und Staub entstehen. Manche Sterne sind so alt wie das Universum selbst und leuchten nur ganz schwach. Andere Sterne strahlen hell und beenden ihr Leben in einer gewaltigen Explosion. Hans und Grete waren fasziniert von dem Vortrag und fühlten sich ganz klein und unbedeutend bei all der unendlichen Weite dort draußen.

Am nächsten Tag gingen die beiden zu einer Führung der besonderen Art, auf die sich Hans schon sehr freute: eine Bier-Tour durch die Altstadt. Nürnberg ist auch berühmt für sein gutes Bier und seine vielen privaten Brauereien. Und so schlenderten Hans und Grete von einem Bierkeller zum nächsten und probierten überall ein Gläschen des kühlen Gerstensaftes. Zwischendurch gab es eine Bratwurst und eine Brezel, aber nachdem die Führung beendet war, fühlten sich Hans und Grete schon wieder etwas schwindlig – nur dieses Mal nicht vom Anschauen der Sterne.

Langsam spazierten sie in der kühlen Nacht zurück zum Campingplatz. „Du, schau mal! Eine Sternschnuppe!“, rief Hans. „Schnell! Wünsch dir etwas!“, Grete drückte Hansens Hand. „Ich wünsche mir, dass wir noch viele so schöne Tage gemeinsam erleben“, antwortete er und gab seiner Grete einen innigen Kuss.

Diese Geschichten von Hans und Grete auf Deutschlandreise sind außerdem schon erschienen:

14. Kapitel der Deutschlandreise. Mit der Bergbahn zum Heidelberger Schloss

Über dem Felsenmeer. Das 13. Kapitel der Deutschlandreise

12.Kapitel der Deutschlandreise: In der Feengrotte

11. Kapitel der Deutschlandreise. Wandern in der Sächsischen Schweiz

Gurkenessen im Spreewald. Das 10. Kapitel der Deutschlandreise

9. Kapitel Deutschlandreise: Altstadtrundgang in Quedlinburg

 
Mit Stift, Papier und Stimme spiel ich mich durch den Tag!

Online-Fortbildung: 14.09.2022 Auch als Pflichtfortbildung für Betreuungskräfte geeignet.

Ein Zettel, ein Stift und die eigene Stimme: Das reicht, um die Spiele umzusetzen. Für Gruppenleitungen und Kursleitungen ist es hilfreich ein Repertoire solcher Spiele zu haben. So hat man immer eine Idee in der Hosentasche, füllt kleine Lücken in Gruppenangeboten oder veranstaltet eine ganze, abwechslungsreiche Spielstunde ohne Vorbereitungszeit zu investieren.

Welche Spiele gibt es jenseits der Klassiker noch? In diesem Seminar wollen wir sie kennenlernen, ausprobieren und die eigene Ideenkiste auffüllen.

Ideen für die Praxis!  Jetzt anmelden!


8.Kapitel. Deutschlandreise: Im Bärenwald Müritz

Mit dem Hühnergott auf dem Königsstuhl. Das 7. Kapitel der Deutschlandreise

Segeltörn in Kiel. Das sechste Kapitel der Deutschlandreise

5. Kapitel der Deutschlandreise: Strandspaziergang in St. Peter-Ording

Zu Besuch bei den Bremer Stadtmusikanten. Das 4. Kapitel der Deutschlandreise

3. Kapitel der Deutschlandreise: Kutschfahrt durch die Lüneburger Heide

Zweites Kapitel der Deutschlandreise und erster Stopp: Die Externsteine

Hans und Grete auf Deutschlandreise. Erstes Kapitel: Tausch auf Zeit

 

Abonnieren Sie unseren Sondernewsletter und werden Sie über jede neue Geschichte unserer Deutschlandreise mit Hans und Grete informiert!

Den Newsletter zu “Hans und Grete auf Deutschlandreise” können Sie hier bestellen!

 


Monika

© by Monika Kaiser. Buchhändlerin, Betreuungskraft, Autorin bei Mal-alt-werden.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.