„Am Ende waren sie doch knallbunt“. Das Arbeitsblatt “Fantasie” zum Thema Ostern

Bei der Aufgabe auf diesem Arbeitsblatt ist ein wenig Kreativität gefragt. Die Senioren sollen einen kurzen Zeitungsartikel mit der Überschrift „Am Ende waren sie doch knallbunt“ formulieren. Der Text dreht sich natürlich um die Ostertage.
Das Arbeitsblatt dafür können Sie wie gewohnt kostenlos herunterladen und ausdrucken.
fantasie-ostern-arbeitsblatt

PDF Download

„Am Ende waren sie doch knallbunt“. Das Arbeitsblatt “Fantasie” zum Thema Ostern

Verteilen Sie an jeden Teilnehmenden ein Arbeitsblatt und einen Bleistift oder Kugelschreiber. Erklären Sie die Aufgabe und geben Sie den Senioren ausreichend Zeit für die Bearbeitung. Vielleicht sammeln Sie zu Beginn ein paar Ideen oder geben Sie ein paar Beispiele für Geschichten, die in dem Text beschrieben werden könnten.
Eine Idee für einen Zeitungsartikel mit der Überschrift „Am Ende waren sie doch knallbunt“ finden Sie hier:

 
Kennen Sie schon unsere App?
25 Themenrätsel, 53 Rätsel mit verdrehten Sprichwörtern, Schlagern und Volksliedern. 11 tolle Ergänzungsrätsel: Gegensätze, Märchensprüche, Sprichwörter vorwärts und rückwärts, Zwillingswörter, berühmte Paare, Volkslieder, Schlager, Redewendungen, Tierjunge UND Tierlaute. Die ERSTEN drei Rätsel in jeder Kategorie sind dauerhaft KOSTENLOS.
Hier runterladen!



„Am Ende waren sie doch knallbunt“

Da staunte die kleine Marie am Ostermorgen nicht schlecht als im Garten lauter bunte Eier lagen. Am Tag zuvor hatten sie doch noch ganz anders ausgesehen. Aber beginnen wir von vorn…
Am Karsamstag werden in der Familie Sommer traditionell die Ostereier gefärbt. So war es auch in diesem Jahr. Marie und ihre Mutter saßen am Küchentisch und bemalten die hartgekochten Ostereier. Kunterbunt sollten sie werden. Und so nahm Marie kräftig Farbe aus dem blauen Töpchen, dem roten, dem gelben und dem grünen Töpfchen und bemalte die Eier mit Blumen, Streifen, Punkten, und was ihr sonst noch alles einfiel.
Da wir nun wissen, was passiert, wenn man viele Farben miteinander mischt – ahnen Sie bestimmt schon, wie die Eier im Nachhinein aussahen… Richtig! Sie strahlten in den verschiedensten Brauntönen. Marie und ihre Mutter schauten leicht skeptisch auf die Eierpracht, ließen sich aber nichts anmerken und legten die Eier zum Trocknen.
Wie sie dann doch noch knallbunt wurden? Nun, Maries Mutter hatte Mitleid, nahm kräftige Farben und malte grüne Streifen, rote Punkte, blaue Blumen und gelbe Wellen auf die Eier – gewiss ohne die Farben zu vermischen.
Die kleine Marie staunte also nicht schlecht und schrieb das Werk natürlich sofort dem Osterhasen zu. Ihre Mutter lächelte und war gerührt von der Freude ihrer Tochter…

Aktivierungen mit Gedichten für die Osterzeit finden Sie in unseren Ostergedichten.

 


Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin, Chefredakteurin von Mal-alt-werden.de. Bücher von Annika Schneider finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.