Gelobt sei Gott im höchsten Thron. Das Osterlied – Mit kostenlosem Liedblatt und Musik-Download

“Gelobt sei Gott im höchsten Thron” ist ein bekanntes Kirchenlied, das in der Osterzeit gesungen wird. Der Text des Osterliedes erzählt die Geschichte der Auferstehung Jesu.

Im Johannesevangelium wird berichtet, dass Maria von Magdala am Ostersonntag zum Grabe Jesu ging und das Grab verlassen vorgefunden hat. Das erzählte sie sofort den Jüngern, die daraufhin mit ihr zum Grab liefen und nur noch die Leinenbinden und das Schweißtuch fanden. Die Jünger gingen nach Hause zurück. Maria von Magdala blieb weinend und trauernd zurück. Als sie sich erneut in die Grabkammer beugte, sah sie dort zwei Engel sitzen, die sie fragten, warum sie weine. Sie antwortete, dass man ihr ihren Herrn weggenommen habe.
Daraufhin begegnete ihr Jesus, den sie aber nicht sofort erkannte. Auch ihm sagte sie, dass sie um ihren Herrn trauere. Erst als er sie mit “Maria” ansprach, sah sie ihn an und erkannte ihn. Maria lief zu den Jüngern und erzählte von ihrer Begegnung.
Das Lied “Gelobt sei Gott im höchsten Thron” kann in christlichen Andachten oder Gottesdiensten rund um Ostern gesungen werden. Das Liedblatt und die Melodie stellen wir Ihnen gerne kostenlos zur Verfügung.
Im Anschluss an das Singen bietet es sich an, biografische Gespräche in der Gruppe anzuregen. Die Traditionen an Ostern würden sich als Thema gut eignen. Welchen Stellenwert hatten beispielsweise die Gottesdienste in den Ostertagen? Und wie wurden sie mit dem Familienfest Ostern verbunden? Hat sich er Glaube der Senioren im Laufe der Zeit – also von der Kindheit bis heute – verändert? Und welche Bedeutung hat Ostern heute noch?

Gelobt sei Gott im höchsten Thron. Das Osterlied – Mit kostenlosem Liedblatt und Musik-Download

Gelobt sei Gott im höchsten Thron
Samt seinem eingebor’nen Sohn
Der für hat genug getan
Halleluja, Halleluja, Halleluja

Des Morgens früh, am dritten Tag
Da noch der Stein am Grabe lag
Erstand er frei ohn’ alle Klag
Halleluja, Halleluja, Halleluja

Der Engel sprach “Nun fürcht euch nicht
denn ich weiß wohl was euch gebricht
ihr sucht Jesus, den find’t ihr nicht”
Halleluja, Halleluja, Halleluja

„Er ist erstanden von dem Tod,
hat überwunden alle Not,
kommt, seht, wo er gelegen hat.“
Halleluja, Halleluja, Halleluja

 
Kennen Sie schon unsere App?
25 Themenrätsel, 53 Rätsel mit verdrehten Sprichwörtern, Schlagern und Volksliedern. 11 tolle Ergänzungsrätsel: Gegensätze, Märchensprüche, Sprichwörter vorwärts und rückwärts, Zwillingswörter, berühmte Paare, Volkslieder, Schlager, Redewendungen, Tierjunge UND Tierlaute. Die ERSTEN drei Rätsel in jeder Kategorie sind dauerhaft KOSTENLOS.
Hier runterladen!



Text: Michael Weiße (1488-1534), Melodie: Melchior Vulpius (1570-1615)

Den Text zum Mitsingen finden Sie hier auf einem kostenlosen Großdruck-Liedblatt zum ausdrucken:
gelobt-sei-gott-im-höchsten-thron-grossdruck-liedblatt

PDF Download

Die Melodie von “Gelobt sei Gott im höchsten Thron” als MP3-Download

Gedichte für die Osterzeit haben wir in unserer Übersicht Ostergedichte für Sie zusammengestellt.

 


Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin, Chefredakteurin von Mal-alt-werden.de. Bücher von Annika Schneider finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.