Anzeige

Anton hat Bauchweh. Eine Oktoberfest Geschichte zum Vorlesen und Rätseln

Anzeige:





Dies ist eine unserer Geschichten zum Vorlesen rund um das Münchener Oktoberfest. Wenn Sie das Thema nicht verraten, wird daraus sogar eine kleine Rätsel-Geschichte…

Anton hat Bauchweh. Eine Oktoberfest Geschichte zum Vorlesen und Rätseln

Anton hat Bauchweh. Er sitzt im Arm seiner Mama und schaut den Leuten zu, die an ihrer Bank vorbei gehen. So viele Beine! So viele Beine hat er bestimmt noch nie auf einem Haufen gesehen. Und alle mit Pumps oder Lederschuhen…
Die Frauen tragen alle bunte Kleider, manche lange, manch kürzere Kleider. Aber alle haben weiße Blusen unter den Kleidern – Mama übrigens heute auch. So eine hat sie sonst beim Spielen und Kochen zuhause nicht an. Das sehe bestimmt auch komisch aus. Anton schaut noch eine ganze Weile auf die Leute. Sein Bauch tut immernoch weh. Nicht mehr so stark wie vorhin, aber immernoch so, dass er bestimmt in den nächsten Stunden nichts mehr essen kann. „Zu viel Zuckerwatte, gebrannte Mandeln, Limonade und Liebesapfel…“ hat Mama gesagt und ihn auf den Schoß genommen. In ihrem Arm und mit ihrer Hand auf seinem Bauch wurde es dann auch gleich schon besser. Trotzdem kann er sich jetzt nicht vorstellen, noch irgendetwas an diesem Tag zu essen.
„Ein komisches Fest ist das hier…“ brummelt Anton vor sich hin. Obwohl es ihm eigentlich bisher ganz gut gefallen hat – bis die Bauchschmerzen kamen. Es gibt aber auch einfach so viel zu sehen. Und zu riechen. Und zu schmecken. Und zu fahren. Hoch oben in der Gondel des Riesenrads saß er schon. Von dort aus konnte er über die ganze Festwiese schauen. Und die Zeltspitzen, die Stände und die anderen Fahrgeschäfte sehen. Wie gerne wollte er doch noch mit den Autos fahren, die man nur lenken brauchte. Dafür sieht er allerdings jetzt schwarz. Nie wieder wird er mit den Bauchschmerzen in einem solchen Auto fahren können. Geschweige denn, nochmal in dem Riesenrad.
Anton atmete einmal tief ein und aus und schaut seine Mama an. Wie hübsch sie sich gemacht hat. Und alles nur für diesen Rummel hier in München. Papa hat sich sogar eine enge, kurze und glänzende Hose angezogen – die trägt er sonst im Büro auch nicht. Jedenfalls hat Anton das noch nicht gesehen. Momentan steht Papa mit Antons kleiner Schwester Ida vor einem Wagen, an dem man mit Tennisbällen auf silberfarbene Blechdosen schmeißen muss. Ida scheint es Spaß zu machen. Anton überlegt und legt die Hand auf seinen Bauch. Ein wenig besser ist es schon geworden mit den Bauchschmerzen… Sollte er das mit den Dosen auch einmal wagen? Schließlich gibt es wohl auch kleine Geschenke, Ida hat schon einen kleinen Ball, einen Teddy und noch etwas anderes kleines da liegen. Anton vermutet Haarspangen oder Zopfgummis – Mädchensachen eben.
Mama fragt nach seinem Bauch. Und tatsächlich, er tut gar nicht mehr so weh. Anton steht auf und atmet noch einmal tief ein und aus. Es geht ihm schon viel besser. Mit Mama geht er zu Papa und Ida und probiert sich beim Dosen-Werfen. Der erste Wurf ist gleich ein Treffer. Ein Strahlen legt sich auf Antons Gesicht. Und schon zehn Minuten später findet er es doch gar nicht mehr so langweilig auf dieser großen Wiese mit den vielen Fahrgeschäften. Er bekommt sogar wieder Hunger auf einen Laugenbrezel…

Auf welchem Fest sind Anton, Ida und ihre Eltern..?
Lösung: Auf dem Münchener Oktoberfest

Anzeige:



Werbung:

Liedergeschichten, die Spaß machen!

  • Bekannte Lieder
  • Von Senioren geliebt
  • Mitmachen und Mitsingen
  • Die besten Geschichten von Mal-alt-werden.de!
  • Jetzt bei Amazon bestellen!

Anzeige:



Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top