ABC-Reimrätsel: Buchstabe M

Wer findet den passenden Reim? In diesem Reimrätsel für Senioren steht der Buchstabe M im Mittelpunkt. Jedes gesuchte Reimwort beginnt diesmal mit dem Buchstaben M. Lesen Sie den Senioren die Sätze des Reimrätsels langsam und deutlich vor und lassen Sie sie das passende Lösungswort erraten. Sollte keine Lösung in Sicht sein, können Sie die Senioren gern mit selbst ausgedachten Hinweisen unterstützen. Dieses Reimrätsel können Sie auch für das Gedächtnistraining mit Senioren und Menschen mit Demenz nutzen.

Viel Spaß beim Reimen und Rätseln!

  1. Im Märchen gab der Prinz gut Acht,
    denn der Zauberer hatte große … Macht
  2. Mein Glücksbringer ist meine Jacke,
    das ist von mir so eine … Macke
  3. Am Spinnrad zu spinnen die Fädchen,
    lernten früher meist die … Mädchen
  4. Am Hofe ging der Jäger zur Jagd,
    im Haushalt arbeitete die … Magd
  5. Ich wollt es eigentlich nicht sagen,
    das Essen liegt mir schwer im … Magen
  6. Sie kämmte jede Strähne,
    des Pferdes langer … Mähne
  7. Ist der April vorbei,
    folgt der Monat … Mai
  8. Karneval feiert Heinz,
    am liebsten in … Mainz
  9. Heute gibt’s als Beilage Reis,
    hinein kommt noch gelber … Mais
  10. Ist es möglich zu verhandeln,
    über den Preis der leckeren … Mandeln
  11. In der Bibelgeschichte, mit der alles begann,
    gab’s nur Adam und Eva, eine Frau und einen … Mann
  12. Sie ist ganz aus Pappe,
    zum Abheften die … Mappe
  13. Prinz und Prinzessin werden ein Pärchen,
    am Ende der meisten … Märchen
  14. Ich habe in der Straße dort hinten geparkt,
    zum Einkaufen geh’ ich heut’ auf den … Markt
  15. Heute stricke ich eine Tasche,
    ganz geduldig, jede einzelne … Masche
  16. Auf dem Oktoberfest hatten wir großen Spaß
    und tranken die ein oder andere … Maß
  17. Wenn ich nicht genau aufpasse,
    wird der Teig zu ‘ner klebrigen … Masse
  18. Heute ist ein Präsident zu Gast,
    seine Landesfahne weht am … Mast
  19. Wovor ich in Sport Angst hatte?
    Vorm Bodenturnen auf der … Matte
  20. Der Zaun war kaputt, drum baute der Bauer
    zum Schutz seiner Herde aus Stein eine … Mauer
  21. Dem geschenkten Gaul
    schaut man nicht ins … Maul
  22. Sie rannte plötzlich durchs Haus,
    die kleine, graue … Maus
  23. Warum sich der Verkehr hier staut?
    Dort hinten zahlen alle die … Maut
  24. So ein Urlaub gefällt mir sehr,
    ich genieße Sonne und … Meer
  25. Man hört sie zwitschern, ganz leise,
    im Baum vorm Fenster sitzt eine … Meise
  26. Kennst du die Adresse?
    Heute fahren wir zur … Messe
  27. Zum Zerschneiden wählt man besser
    ein scharf geschliffenes … Messer
  28. Sprichwörtlich passt noch ein Pils,
    zwischen die Leber und die … Milz
  29. Warte bitte, es kommt dir zugute,
    dauert wirklich nur eine … Minute
  30. Ich verpasste die Abgabefrist,
    was für ein Ärger, so ein … Mist
  31. Bitte hilf mir, komm schnell,
    ich baue gerade ein … Modell
  32. Los, steh endlich auf vom Sofa,
    wir fahren ne Runde mit dem … Mofa
  33. Niemand weiß wirklich, ob dort jemand wohnt,
    doch es gibt Geschichten vom Mann im … Mond
  34. Dieser Anblick ist der schönste Lohn,
    auf den Feldern blüht roter … Mohn
  35. Was hast du am Wochenende vor?
    Ich hätt’ Lust auf ‘nen Ausflug ins … Moor
  36. Nix ist los,
    ohne … Moos
  37. Häufig verbunden mit großer Qual,
    ist im Struwwelpeter der Geschichte … Moral
  38. Ich muss noch dringend etwas besorgen,
    das mache ich gleich am frühen … Morgen
  39. Damit sich dreht des Flugzeugs Rotor,
    startet man zunächst den … Motor
  40. Heute ärgerte sich Lotte,
    aus ihrem Schrank flog eine … Motte
  41. Im Zoo sah ich einen Löwen,
    über ihm kreisten zwei … Möwen
  42. Dort, durch die kleine Lücke,
    flog sie hinein, die … Mücke
  43. Das Melken der Kühe,
    erfordert große … Mühe
  44. Das war früher mal ein schöner Rock aus Tüll,
    doch nun ist er kaputt und kommt in den … Müll
  45. Häufig tut er Wahrheit kund,
    von den Kindern der … Mund
  46. Der Chor erhielt schlechte Kritik,
    doch mir gefiel die … Musik
  47. Ich gebe dir einen guten Rat,
    würze mit einer Prise … Muskat
  48. Manchmal tut es gut,
    zeigt man etwas … Mut
  49. Zum Braten nahm sie immer Butter,
    das schmeckte meiner … Mutter
  50. Wie ich im Winter meinen Kopf schütze?
    Natürlich mit einer warmen … Mütze

Nicola

© by Nicola Döhnert. Staatlich examinierte Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin, Master of Arts in Sozial- und Kulturanthropologie, Redakteurin bei Mal-alt-werden.de.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert