Unsere Adventskalendergeschichte 2023: 12. Dezember – Duftende Kerzen

12. Dezember – Duftende Kerzen

Heidi freute sich so über ihre Weihnachtsbaumspitze und den netten Budenbesitzer, dass sie am Dienstag beschloss, noch einmal über den Weihnachtsmarkt zu gehen. Sie hatte sowieso in der Stadt zu tun, denn sie musste dringend zum Friseur.

Nachdem ihre Haare wieder in einem goldenen Blondton glänzten und in Form geschnitten waren, stärkte sie sich im Café am Marktplatz mit einer Tasse Darjeeling-Tee und einem hausgemachten Stück Christstollen. Dann schlenderte sie zu der Bude mit dem Christbaumschmuck. Als der Budenbesitzer Heidi wiedererkannte, bekam er einen Schrecken. Er dachte, die äußerst wählerische Kundin wolle den Weihnachtsschmuck zurückgeben. Doch zu seinem Erstaunen wollte sie sich nur noch einmal bei ihm für seine Aufmerksamkeit bedanken. Danach begutachtete sie die Auslage und suchte nach einem schönen Stück, das sie verschenken könnte. Heidi erstand einen hauchzarten gläsernen Engel, den sie ihrer Schwiegertochter Marion geben wollte. Der Engel wurde bruchsicher eingepackt und Heidi schlenderte zu der Bude mit dem Kunsthandwerk aus Holz weiter. Neben den unterschiedlichsten geschnitzten Krippenfiguren gab es auch liebevoll gestaltetes Holzspielzeug. Ein Pferdchen auf Rädern, das an das Spielzeug ihrer Großeltern erinnerte, hatte es ihr besonders angetan. Es war aber auch einfach zu niedlich und sah genauso aus wie die großen Holzpferde des Kinderkarussells! Das wäre doch ein schönes Geschenk für Bärbel, die Pferde so liebte! Der Budenbesitzer verpackte das Geschenk liebevoll in buntes Geschenkpapier und Heidi schlenderte weiter.

Am Handarbeitsstand suchte sie ein paar dicke Socken für ihren Sohn Peter aus. Er klagte immer darüber, dass ihm beim Sitzen am Schreibtisch die Füße so kalt würden. Zu guter Letzt kam Heidi zu der Bude mit den Kerzen. Hier gab es himmlisch duftende Bienenwachskerzen in allen Formen: Es gab glatte Stumpenkerzen in allen erdenklichen Größen und fantasievollen Mustern sowie handgedrehte Kerzen. Heidi sah Adventskerzen und Weihnachtskerzen und da waren nachgebildete Weihnachtsbäume, Teelichter und Tafelkerzen. Es wurden sogar Kerzen in Herzform oder als Blüte und als Engelanhänger verkauft. Die meisten Bienenwachskerzen erstrahlten in dem typischen satten Gelbton, doch daneben fanden sich auch weiße. Heidi war ganz entzückt von den duftenden Lichtquellen. Sie suchte eine hübsche Weihnachtsbaumkerze für Gustav aus und gönnte sich selbst eine handgearbeitete Bienenwachskerze. Wenig später kaufte sie noch rasch eine Tüte Vanillekipferl am Plätzchenstand und rief ein Taxi herbei. Zufrieden mit ihren Einkäufen fuhr sie nach Hause und freute sich auf einen gemütlichen Nachmittag mit Kerzenduft und Plätzchengenuss.

 

Wenn Sie in der Vorweihnachtszeit täglich unsere aktuelle Adventskalendergeschichte zugeschickt bekommen möchten, tragen Sie sich gern für unseren Adventskalender-Newsletter ein! Dieser Sondernewsletter beinhaltet den Link zur aktuellen Adventskalendergeschichte und endet nach dem 24. Dezember.

Adventskalender-Newsletter bestellen

Alle Abonnenten unseres Exklusivbereichs haben die Möglichkeit, die komplette Adventskalendergeschichte 2023 vorab als PDF-Datei herunterzuladen!

 

Diese Geschichten unseres Adventskalenders 2023 sind bereits erschienen:

  1. Dezember – Endlich wieder Weihnachtsmarkt!
  2. Dezember – Weihnachtslieder
  3. Dezember – Das Kinderkarussell
  4. Dezember – Sankt Barbara
  5. Dezember – Filzpantoffeln für Gustav
  6. Dezember – Beim Nikolaus
  7. Dezember – Opa swingt
  8. Dezember – Ein Pony für Bärbel
  9. Dezember – Ein fröhlicher Abend mit Freunden
  10. Dezember – Eine Spitze für den Weihnachtsbaum
  11. Dezember – Seelenfutter

Monika

© by Monika Kaiser. Buchhändlerin, Betreuungskraft, Autorin bei Mal-alt-werden.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert