Anzeige

Zeigt her eure Kleider…Eine Liedergeschichte zum Thema Kleidung

Anzeige:





Für diese Liedergeschichte haben wir das Lied „Zeigt her eure Füße“ umgedichtet zu „Zeigt her eure Kleider“. Lesen Sie den Senioren die Liedergeschichte langsam vor. An den passenden Stellen wird die (angegebene), Strophe des Liedes „Zeigt her eure Kleider“ gesungen.

 

Charlotte hat heute schon zwei Maschinen Wäsche gewaschen. Gerade ist sie dabei, die dritte Maschine vorzubereiten. „Da ist man zwei Tage mit was anderem beschäftigt und schon tümmeln sich die Wäscheberge bis unter die Decke…“, denkt sie sich, während sie die Handtücher in die Waschmaschine legt. Sie füllt Waschpulver und Weichspüler in die Kammern und stellt die Maschine an.

Zeigt her eure Kleider, zeigt her eure Schuh
und sehet den fleißigen Waschfrauen zu!
Sie waschen, sie waschen,
sie waschen den ganzen Tag,
sie waschen, sie waschen,
sie waschen den ganzen Tag.

Charlotte nimmt den Wäschekorb mit der hellen Wäsche und trägt ihn, unter dem rechten Arm halb auf die Hüfte gestellt, zur Wäscheleine. Sie hängt die Pullover, Blusen und Hosen auf und summt ihr Lieblingslied, das sie gerade im Radio gehört hat…Als sie fertig ist geht sie noch einmal an den Hemden vorbei und zieht die ein oder andere Falte glatt. „Das war die letzte Maschine für heute“, sagt sie laut während sie die Treppe rauf geht. In der Küche gönnt sie sich einen Kaffee und isst einen selbst gebackenen Keks dazu. Gerade kommt ihr Mann Horst von der Arbeit nach Hause. Er setzt sich zu ihr und erzählt von seinem Tag.

Zeigt her eure Kleider, zeigt her eure Schuh
und sehet den fleißigen Waschfrauen zu!
Sie hängen, sie hängen,
sie hängen den ganzen Tag,
Sie hängen, sie hängen,
sie hängen den ganzen Tag.

Zwei Tage später ist Charlottes Bügelnachmittag. Eigentlich bügelt sie ganz gerne! Sie schaut dabei immer ihre Lieblingssendung im Fernsehen oder hört laut Musik. Wenn niemand anderes zuhause ist stellt sie die Musik ganz laut und tanzt am Bügelbrett dazu. Dann fühlt sie sich wie Siw Malkwist oder Mary Roos…Ein Glas kühle Limonade dazu und das Bügeln tritt fast ganz in den Hintergrund.



Anzeige:



Zeigt her eure Kleider, zeigt her eure Schuh
und sehet den fleißigen Waschfrauen zu!
Sie bügeln, sie bügeln,
sie bügeln den ganzen Tag,
sie bügeln, sie bügeln,
sie bügeln den ganzen Tag.

Beim Wäsche falten hilft Horst ihr auch manchmal wenn er gerade zuhause ist. Dann unterhalten sie sich über die Kinder, über die Nachrichten, die in der Zeitung standen, die Angebote im Supermarkt und dies und das.
Und dann, wenn die Wäsche gefaltet in den Schränken liegt und Charlotte gerade denkt, dass sie mit der Wäsche fertig ist…Kommt der Sohn mit seinen Sportsachen vom Fußballtraining wieder und braucht ihre Tochter unbedingt ihre Lieblingsbluse für die Schule morgen, die von gestern in der Wäsche liegt. Und Horst kommt vom Hundespaziergang im Regen wieder. „Na zum Glück wird mir nicht langweilig“, denkt Charlotte schmunzelnd.

Zeigt her eure Kleider, zeigt her eure Schuh
und sehet den fleißigen Waschfrauen zu!
Sie falten, sie falten,
sie falten den ganzen Tag,
sie falten, sie falten,
sie falten den ganzen Tag.

 



Werbung:



Anzeige:



Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.