Vier Wände, ein Dach, ein Einflugloch. Frühlingsbegegnungen

In unserer Reihe “Jahreszeitliche Kurzbegegnungen” haben wir für Ihre Begegnungen mit Senioren und Menschen mit Demenz im Frühling eine biografische Erzählung und dazu passende Gesprächsimpulse rund um einen Nistkasten vorbereitet.
Beginnen Sie die Kurzbegegnung mit dem Vorlesen der kurzen Geschichte und nutzen Sie die darunter stehenden biografischen Fragen gerne im Anschluss als Einstieg in Erzählrunden.

So war das damals …

Es war zwar ein Bausatz gewesen, den man nur noch montieren musste, aber Petra war trotzdem mächtig stolz auf sich. Ganz allein hatte sie den Nistkasten zusammengebaut. Vier Wände, ein Dach, ein Einflugloch, fertig war das Zuhause für ein paar ihrer gefiederten Freunde. Zum Abschluss montierte sie noch eine kleine Stange vor dem Einflugloch. Dort konnte ein Vogel Halt finden, bevor er die Behausung betrat. Ob schon in diesem Jahr ein Vogelpaar einziehen würde? Vielleicht die Kohlmeisen, die im Winter immer am Futterhäuschen gefressen hatten? Petra konnte es gar nicht abwarten, den Nistkasten aufzuhängen. Sie wusste auch schon genau, wo. Gut geschützt und mit vielen nahen Möglichkeiten, Futter zu finden.

Gesprächsimpulse

  • Haben Sie schon mal einen Nistkasten aufgehängt? Wie haben Sie die Stelle ausgewählt, an der Sie den Nistkasten aufgehängt haben? Haben Sie einen Nistkasten für eine bestimmte Vogelart ausgewählt?
  • Haben Sie schon einmal Vögel beobachtet, die in einen Nistkasten eingezogen sind? Woran erinnern Sie sich?
  • Haben Sie schon einmal selbst etwas aus Holz gebaut? Was haben Sie gebaut? Wie sah es aus? Hatten Sie Hilfe? Was war es für ein Gefühl als das Gebaute fertig war?
  • Können Sie viele heimische Vogelarten auseinanderhalten? Gibt es eine Vogelart, die Sie besonders mögen und schätzen? Gibt es Vogelarten, die Sie nicht gerne mögen?
  • Haben Sie Vögel schon einmal gezielt beobachtet? Wo haben Sie das gemacht? Was war das für eine Erfahrung? Haben Sie dabei etwas gelernt?

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin, Master of Arts "Alternde Gesellschaften", Gründerin von Mal-alt-werden.de. Bücher von Natali Mallek finden Sie hier. Fortbildungen mit Natali Mallek finden Sie hier.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert