Süßigkeiten-Pärchenspiel – Ein Spiel für Senioren. Zwei Varianten: Für Fitte und für Menschen mit Demenz

Material:

Viele verschiedene eingepackte Süßigkeiten (immer 2 Stück)
Pappbecher

Anleitung:

Für Menschen mit Demenz: In der Arbeit mit Menschen mit Demenz wird das klassische Memory-Spiel meistens abgewandelt und als “Sortierspiel” verwendet. Entsprechend kann auch das Süßigkeiten-Pärchenspiel als einfaches Sortierspiel gespielt werden. Dafür werden die Süßigkeiten auf dem Tisch verteilt. Die Teilnehmer versuchen anschließend die Paare zu finden. Wenn Sie das Süßigkeitenmemory als Sortierspiel umsetzen, müssen Sie sich auch nicht auf zwei Süßigkeiten pro Sorte beschränken. In diesem Fall, können Sie auch nur drei Süßigkeitensorten in beliebig hoher Anzahl verwenden und das Spiel entsprechend an die Bedürfnisse Ihrer Gruppe anpassen.

Klassische Version: Wenn Sie eher mit fitteren Gruppen arbeiten, kann das Pärchenspiel auch klassisch gespielt werden. Dafür werden die Süßigkeiten ebenfalls auf dem Tisch verteilt, anschließend wird allerdings jedes Teil mit einem Pappbecher abgedeckt. Der erste Spieler darf nun zwei Pappbecher aufdecken. Wenn er Glück hat, befindet sich darunter ein Pärchen und er darf die Süßigkeiten behalten. Wenn nicht, müssen die Pappbecher die Süßigkeiten wieder abdecken und der nächste Spieler ist dran.
Diese Spielevarianten sind eine tolle und wirkungsvolle Möglichkeit, mit der man das Kurzzeitgedächtnis trainieren kann.

 
Kennen Sie schon unsere App?
25 Themenrätsel, 53 Rätsel mit verdrehten Sprichwörtern, Schlagern und Volksliedern. 11 tolle Ergänzungsrätsel: Gegensätze, Märchensprüche, Sprichwörter vorwärts und rückwärts, Zwillingswörter, berühmte Paare, Volkslieder, Schlager, Redewendungen, Tierjunge UND Tierlaute. Die ERSTEN drei Rätsel in jeder Kategorie sind dauerhaft KOSTENLOS.
Hier runterladen!



Selbstverständlich lädt ein Süßigkeitenspiel zum Naschen und Schnuckern ein. Manch einer wird kaum widerstehen können, wenn die süßen Kleinigkeiten vor ihm liegen. Vielleicht dürfen die “erspielten” Süßigkeiten auch als Preis behalten und mit nach Hause genommen werden? Das ist mit Sicherheit ein schöner Ansporn. Besprechen Sie sich in Einrichtungen mit Pflegebedürftigen allerdings im Vorfeld mit den zuständigen Pflegekräfte um über evtl. Vorbehalte und Einschränkungen informiert zu sein.

 


Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin, Master of Arts "Alternde Gesellschaften", Gründerin von Mal-alt-werden.de. Bücher von Natali Mallek finden Sie hier. Fortbildungen mit Natali Mallek finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.