Rätselgeschichte: Welche Sorte darf ich schlecken?

Es war Sommer, das ließ sich nicht leugnen. Unbarmherzig strahlte die Sonne vom Himmel und ich musste in der prallen Hitze in den Beeten arbeiten. Zu lange schon hatte ich das Zupfen des Unkrauts aufgeschoben. Zu lange schon hatte ich mich den Blumen und Pflanzen, die ich so liebte, nicht gewidmet. Das ich heute die Gartenarbeit erledigen würde, hatte ich nicht nur mir selbst fest versprochen, sondern auch Michael, meinem Lebensgefährten.

Als ich im Erdbeerbeet kniete und die tiefsitzenden Wurzeln des Löwenzahns ausstach, der sich zwischen den Pflänzchen breit gemacht hatte, kam Michael zum Gartentor herein. “Oh, du machst ja wirklich heute die Gartenarbeit. Ist es dafür nicht etwas zu heiß?” Ich funkelte ihn an “Du gehst mir damit doch seit Wochen auf die Nerven und du hast ja recht. Wenn ich es heute nicht mache, weiß ich nicht, wann ich es sonst machen soll. Du kennst doch meinen Terminkalender!” Michael schaute schuldbewusst zu Boden “Na, dann muss ich dir jetzt wohl helfen, oder?” Ich wollte erst sagen, dass er es nicht müsse, aber ich war so froh, nicht alles allein machen zu müssen, dass sich die Hilfe, ohne zu protestieren annahm. Zwei Stunden lang knieten wir im Garten und der Schweiß rann uns aus allen Poren. Wir waren gerade fertig und ließen uns völlig erschöpft in die Gartenstühle sinken, da ertönte von irgendwo eine Glocke “Was ist das?” wollte ich wissen. Michael antwortete nicht und sprang auf als wäre er von einer Tarantel gestochen worden. Er rannte aus dem Garten.

Was hatte er bloß? Fünf Minuten später kam er gemütlich schlendernd wieder. “Das, war der Eiswagen!” teilte er mir triumphierend mit und hielt mir eine Eiswaffel mit einer Eiskugel hin. “Wie lieb von dir”, freute ich mich “Erdbeereis?”. Michael schüttelte den Kopf. “Es hat zwar dieselbe Farbe, ist aber kein Erdbeereis. Der Eiswagenfahrer macht es aus frischem Steinobst selbst. Auch wenn es dort süßer sein soll, hoffe ich, dass er es nicht aus Nachbarsgarten klaut.

 
Die Rätsel von Mal-alt-werden.de gibt es jetzt auch als App. Laden Sie sich die Maw Rätselwelt im Playstore herunter. Die drei ersten Rätsel sind kostenlos. Die App lässt sich auch offline nutzen. Jetzt anschauen!


Welche Eissorte hat Michael mir mitgebracht? Lösung: Kirscheis

Vielleicht haben ihre Zuhörer ja Lust auf weitere Rätsel- und Knobelaufgaben. Auf Mal-alt-werden.de finden Sie viele Ideen für das Gedächtnistraining mit Senioren. Wie wäre es zum Beispiel mal mit einem Anagramm?

Letzter Zusatztermin 2021
alle anderen Veranstaltungen mit Natali Mallek, Gründerin von Mal-alt-werden.de, sind 2021 ausgebucht: Für Interessierte oder als Pflichtfortbildung für zusätzliche Betreuungskräfte.


15.12.2021. Online Fortbildung. Flügel der Fantasie. Gedächtnistraining, das Kreativität fördert


Anzeigen

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin, Master of Arts "Alternde Gesellschaften", Gründerin von Mal-alt-werden.de. Bücher von Natali Mallek finden Sie hier. Fortbildungen mit Natali Mallek finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • *Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
    © 2021 Mal-alt-werden
Top