Frühling: Sprichworträtsel Teil 5

Der vorletzte Teil unseres frühlingshaften Sprichworträtsels ist fertig überarbeitet und wird heute neu für Sie veröffentlicht. Die bei Senioren bekannten und beliebten Sprichwörter wurden verdreht und verzwirbelt. Wer weiß trotzdem, welche Sprichwörter gesucht werden? Lesen Sie die Sprichwörter langsam, klar und deutlich vor: Bestimmt fällt jemandem aus Ihrer Gruppe die Lösung ein. Sollten Sie während der Durchführung des Sprichworträtsels feststellen, dass Ihre Gruppe mit der Lösung überfordert ist, so bleiben Sie flexibel. Passen Sie die Übung einfach an Ihre Gruppe an. Vielleicht möchten Sie die verdrehten Sprichwörter spontan etwas weniger verdrehen und an Ihre Gruppe anpassen? Oder Sie geben ein paar Tipps und Hilfestellungen, mit denen die Teilnehmer die Sprichwörter noch ein bisschen leichter entschlüsseln können. Seien Sie kreativ.
Hier finden Sie den ersten Teil unseres Sprichworträtsels
Hier finden Sie den zweiten Teil unseres Sprichworträtsels
Hier finden Sie den dritten Teil unseres Sprichworträtsels
Hier finden Sie den vierten Teil unseres Sprichworträtsels

Wie heißen die Sprichwörter richtig?

Erdbeere ist Silber, Rhabarber ist Gold
(Reden ist Silber, Schweigen ist Gold)

Frühlingsblumen wachsen auch nicht an einem Tag
(Rom ist auch nicht an einem Tag erbaut worden)

Gärtner bleib bei deinen Blumenzwiebeln
(Schuster bleib bei deinem Leisten)

Übung macht den Frühlingsgärtner
(Übung macht den Meister)

Viele Gärtner verderben das Frühlingsbeet
(Viele Köche verderben den Brei)

 
Kennen Sie schon unsere App?
25 Themenrätsel, 53 Rätsel mit verdrehten Sprichwörtern, Schlagern und Volksliedern. 11 tolle Ergänzungsrätsel: Gegensätze, Märchensprüche, Sprichwörter vorwärts und rückwärts, Zwillingswörter, berühmte Paare, Volkslieder, Schlager, Redewendungen, Tierjunge UND Tierlaute. Die ERSTEN drei Rätsel in jeder Kategorie sind dauerhaft KOSTENLOS.
Hier runterladen!



Vor lauter Narzissen das Beet nicht sehen
(Vor lauter Bäumen den Wald nicht sehen)

Was der Gärtner nicht kennt, pflanzt er nicht ein
(Was der Bauer nicht kennt, isst er nicht)

Was Rehkitz nicht lernt, lernt Reh nimmermehr
(Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr)

Wer anderen Tulpen schenkt, kriegt selbst welche
(Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein)

 


Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin, Master of Arts "Alternde Gesellschaften", Gründerin von Mal-alt-werden.de. Bücher von Natali Mallek finden Sie hier. Fortbildungen mit Natali Mallek finden Sie hier.

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Wir haben viel gelacht und fast die Zeit vergessen bei den lustigen Sprichwörtern. Ich hatte eine super Resonanz in der Gruppe. Vielen Dank 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Mimi B. Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.