Anzeige

Frühling! 3 Spiele mit dem Aktivierungswürfel rund um Sonne, Tulpen und Erdbeeren

Anzeige:





Viele können den Frühling in diesen Tagen kaum noch erwarten und sehnen sich nach Sonne, frischen Farben und duftenden Blüten. Damit der Frühling auch schon langsam bei Ihnen einziehen kann, haben wir heute drei frühlingshafte Spiele mit dem Aktivierungswürfel (ein Würfel mit Einstecktaschen, Sie können ihn hier bei Amazon bestellen* ) rund um Sonne, Tulpen und Narzissen für Seniorengruppen vorbereitet. Vielleicht ziehen die grauen Regenwolken ja so endgültig von dannen…

Frühling! 3 Spiele mit dem Aktivierungswürfel

    1. Querbeet
      Für unser erstes Spiel werden die Einstecktaschen des Aktivierungswürfels mit Farbe gefüllt. Schneiden Sie sechs farbige Quadrate aus Tonkarton oder Tonpapier aus und stecken Sie je eine Farbe in eine Einstecktasche. Bei der Auswahl der Farben sollte man sich an den Blütenfarben von Frühlingsblumen orientieren, also zum Beispiel gelb, rot, orange, rosa, violett, blau und weiß.
      Die Mitspieler sitzen in einem Stuhlkreis. Es wird reihum gewürfelt, wer kann und möchte, darf dabei gerne aufstehen. Die Gruppe sucht nun nach einer Frühlingsblume, die in der erwürfelten Farbe blühen könnte. In Gruppen mit fitteren Teilnehmern kann sich derjenige, der an der Reihe ist, auch selbst eine passende Blume überlegen.
    2. Frühlingsluft
      Aus der lauen Frühlingsluft machen wir bei diesem Vorschlag ein Spiel mit Bewegungselementen. Überlegen Sie sich gemeinsam mit den Mitspielern sechs frühlingshafte Symbole. Das könnten beispielsweise eine Blume sein, eine Sonne, ein Osterei (mit Punkten), ein Herz (Muttertag), eine Wolke, eine Erdbeere… Die Symbole sollen von den Teilnehmern in die Luft gemalt werden. Vor Beginn des Spiels kann man mit allen Symbolen einmal gemeinsam eine “Zeichenübung” in der Luft machen. Es wird reihum gewürfelt. Das erwürfelte Symbol wird von allen Mitspielern je dreimal in die Luft gemalt. Je nach Fähigkeiten der Teilnehmern ist es eine gute Übung, die Symbole etwas über Kopfhöhe in die Luft zu malen und den Blick entsprechend ein wenig nach oben zu richten.
    3. Frühlings-AllerlEI
      Das dritte Spiel beinhaltet, wie die ersten beiden Spiele auch, viele frühlingshafte Elemente. Sie benötigen folgende Materialien: Kleine Dinge oder Gegenstände, die man mit dem Frühling in Verbindung bringt, z.B. Ostereier (echte oder aus Plastik), Blumen (frisch oder künstlich, Blumenzwiebeln, kleine Herzen aus Pappe, Erdbeeren (z.B. Obst oder Fruchtgummi) usw., farbigen Tonkarton, einen Aktivierungswürfel mit Einstecktaschen, eine Schere und einen schwarzen Filzstift. Suchen Sie sich eine Art Gegenstände aus, die Sie in die Mitte des Stuhlkreises legen. Frische Blumen kommen bei den Mitspielern erfahrungsgemäß immer gut an, in der Osterzeit bieten sich natürlich gefärbte Ostereier an.
      Bemalen Sie zwei der Quadrate aus Tonkarton mit einem Symbol des Gegenstands oder machen Sie einfach ein Foto, das sie in die Würfeltaschen stecken. Auf zwei weitere Tonpapier-Quadrate werden jeweils ein bis zwei Noten gemalt. Auf die letzten beiden Quadrate schreiben Sie das Wort “Frühling”. Es wird reihum gewürfelt.
      Bei “Frühling” sucht derjenige, der an der Reihe ist, oder die ganze Gruppe gemeinsam ein Wort, das mit Frühling beginnt oder aufhört.
      Zeigt der Würfel die Noten singen alle ein Frühlingslied (oder nur eine Strophe ;-)). Liegt das Foto mit den Gegenständen oben, darf sich derjenige, der an der Reihe ist, eins der Dinge aus der Mitte mit an seinen Platz nehmen. Am Ende des Spiels bekommt jeder Mitspieler ein Ei, eine Blume, eine Blumenzwiebel, eine Erdbeere… als Mitgebsel mit auf den (Heim-) Weg

Kleine Spiele mit dem Aktivierungswürfel kann man auch gut in die Stuhlgymnastik mit Senioren integrieren. Die Übungen fördern die Beweglichkeit, die Koordination und schulen das Sitzgleichgewicht.

Anzeige:



Werbung:

Spielend zu mehr Wohlbefinden!

  • Einfach umzusetzen
  • In der Praxis erprobt
  • Ideen-Fundgrube
  • Von Annika Schneider (Autorin bei Mal-alt-werden.de)
  • Jetzt bei Amazon bestellen!*
Anzeige:



Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top