Anzeige

Fantasiereise- Schmetterling


Anzeige

Ein Schmetterling entführt auf eine Fantasiereise



Anzeige

passende Musik:

*

Setz Dich bequem hin. Suche Dir eine Position in der Du Dich wohl fühlst. Suche eine bequeme Position für Deine Arme und für Deine Beine. Atme tief ein und wieder aus. Schließ die Augen und komm mit auf eine kleine Fantasiereise in das Land der Schmetterlinge.

– Pause-

Du sitzt auf einer wilden Blumenwiese. Du atmest ein und riechst den Duft des Frühlings (alternativ: Sommers). Die Blumen leuchten in allen denkbaren Farben.

– Pause-

Direkt neben Dir steht ein violetter
Flieder. In ihm wimmelt es nur so vor
bunten Schmetterlingen. Du nimmst Dir
Zeit und betrachtest die Schmetterlinge.

– Pause-

Jeder der Schmetterlinge hat
seine eigene Farbe. Jeder
hat sein eigenes Muster. Jeder Schmetterling ist etwas ganz besonderes. Bei all dem bunten Trubel fällt Dir ein Schmetterling ganz besonders ins Auge.

– Pause-

Schön sind die Schmetterlinge alle, aber ein Schmetterling ist besonders schön. Er leuchtet in den aller schönsten Farben. Er hat das aller schönster Muster. Es ist der schönste Schmetterling, den Du je gesehen hast.

– Pause-

Der Schmetterling bewegt sich nicht ganz so hektisch wie der Rest. Er strahlt eine Ruhe aus, er fliegt anmutig und beinahe andächtig von Blüte zu Blüte.

– Pause-

Ohne dass Du damit gerechnet hast, löst sich der Schmetterling von der Blüte, bleibt einen Moment in der Luft stehen und fliegt zu Dir.

– Pause-

Der Schmetterling flattert einen kurzen Moment vor deinem Gesicht und dann setzt er sich auf Dein Bein. Du kannst ihn jetzt ganz aus der Nähe betrachten. Seine Farben und sein Muster bewundern.

– Pause-

Du fühlst einen tiefen inneren Frieden in Dir. Du genießt noch einmal den Blick auf den Fliederbusch. Du schaust Dir noch einmal das bunte Treiben an seinen Blüten an. Du verabschiedest Dich von Deinem Schmetterling- wir sind am Ende der Fantasiereise angekommen.

– Pause-

Du atmest tief ein und tief aus. Du fühlst Dich ausgeruht, entspannt und ruhig. Du hast Kraft für den Tag gesammelt. Mach die Augen auf. Du bist wach, aufnahmefähig und erfrischt.

Anzeige







Anzeige






Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften". Autorin der Bücher Das große Praxisbuch - Gedächtnistraining für Senioren* und Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck*.

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. ich bin doch immer wieder überrascht, wie unterschiedlich meine Gruppen reagieren – unabhängig von der Anzahl der dementen Teilnehmer. In der einen Gruppe schaffe ich es problemlos Entspannungsreisen anzubieten bis hin zur absoluten Tiefenentspannung. In der nächsten Gruppe laufen mir die Teilnehmer fast weg, wenn ich Entspannung anbiete, dafür strömen sie herein, wenn es um Sitztanz und Bewegung geht und wieder in der nächsten halte ich meine Teilnehmer mit allem auf Trab, aber wenn sie Volkslieder singen, gehen sie ab wie “Schmitz´Katze” :)))
    Jede Gruppe für sich ist auch für mich schön, so kann ich täglich Neues bieten und anbieten und – was noch wichtiger ist – umsetzen, ohne gefrustet zu sein, weil nichts klappt….

    Ich danke wieder einmal für eure Anregungen und Vorschläge!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top