Anzeige

Dieser Moment… wenn du weißt: Ich tue das Falsche!

Anzeige:





In der Betreuung von pflegebedürftigen Senioren gehört man meist zu den „Guten“.

Jemand, der für wenig Geld viel arbeiten.
Jemand, der viel Freizeit opfert.
Jemand, der sich Mühe gibt.
Jemand, der da ist.
Jemand, der Hände hält.
Jemand, der Halt gibt.
Jemand, der zuverlässig ist.

Oft auch jemand, der kämpft.

Kämpft, für die Selbstbestimmung der Menschen.
Kämpft, gegen einen falschen Umgangston.
Kämpft, gegen Ignoranz.
Kämpft, gegen Regelverletzungen.
Kämpft, gegen Lieblosigkeit.
Kämpft, gegen Unwissenheit.
Kämpft, für die Würde.

Doch manchmal kommt der Moment:

Da ist man müde.
Da kann man einfach nicht mehr.
Da ist die Luft raus.
Da möchte man nach Hause.
Da fühlt man sich selbst klein und hilflos.
Da erscheint einem das System zu mächtig.
Da ignoriert man, was man nicht ignorieren sollte.

Man kann ja schließlich nicht die Welt retten. Und man tut doch jeden Tag so viel Gutes. Irgendwann ist ja wohl mal Schluss? Aber darf Schluss sein?

Ja, es darf. Das ist nur meine Antwort. Ob sie richtig ist? Ich gebe sie…

…weil sonst die „Guten“ gehen, entweder weg oder kaputt.
…weil sonst niemand mehr übrig bleibt, den es überhaupt interessiert.
…weil es dann keinen mehr gibt, der Worte wie Würde, Menschenrecht und Selbstbestimmung versteht.
…weil man manche Kämpfe nicht gewinnen kann.
…weil Fehler menschlich sind.
…weil die Frage schon Reflektionsfähigkeit beweist.
…weil der Tag nur 24 Stunden und das Jahr nur 365 Tage hat.

Natürlich gibt es Grenzen. Grenzen die nicht immer leicht zu erkennen sind. Grenzen, die jeder anders definiert. Grenzen, die manchmal die Welt und manchmal nichts bedeuten. Wer kann einem schon sagen…



Anzeige:



…wo Bevormundung
…wo Gewalt
…wo Vernachlässigung
…wo Misshandlung
…wo Gemeinheit
…wo Strafbarkeit
…wo unterlassene Hilfeleistung

anfängt?

Die wenigsten Fälle werden für eine ausführliche Klärung vor Gericht landen. Da bleibt nur das eigene Gewissen. Es muss entscheiden:

Wann darf ich das Falsche tun? Und wann ist es so falsch, dass ich es nicht mehr tun (oder lassen) darf?

Werbung:

Die Männer nicht vergessen!

 

 

 



Anzeige:



Anzeige

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften". Autorin der Bücher Das große Praxisbuch - Gedächtnistraining für Senioren*, Gedächtnistraining nach Jahreszeiten für Senioren: Das große Praxisbuch*, Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck* und Maibowle und Winzerfest: Lücken-Geschichten in Reimen*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top