Anzeige

Der Laden in der Torgasse. Eine Rätselgeschichte zu dem Thema Schmuck

Anzeige:





Rudi läuft nervös durch die Fußgängerzone. Morgen ist Hannas Geburtstag und er hat immer noch kein Geschenk für seine Angetraute. Er weiß wohl, was es sein soll. Aber das Richtige hat er noch nicht gefunden.
Hanna hat ihm im letzten Jahr ganz oft beim Schaufensterbummeln Dinge gezeigt, die ihr gefallen haben. Er hat sich alles mit Argusaugen angeschaut und sich für das kommende Geburtstagsgeschenk ziemlich sicher gefühlt. Aber nun… wenn er durch die Schaufensterscheibe sieht, findet er einfach nichts, was ihren Wünschen auch nur ähnlich sieht. Oder etwas, das ihm selbst für Hanna gefallen würde.
Rudis Schritte werden langsamer. Er weiß nicht, wo er noch gucken könnte. Zu Hannas neuem Schal sollten sie passen. Und zu ihrer Kette…
Ratlos steuert er das nächste Café an und bestellt eine Tasse kräftigen Bohnenkaffee. Vielleicht bringt der ihn auf andere Gedanken. Rudi trinkt seinen Kaffee und beobachtet das Treiben in der Fußgängerzone. Es ist Freitag. Auf dem Kirchplatz ist der Wochenmarkt aufgebaut. Dort herrscht reges Treiben. In den Nebengassen aber ist es ruhig. Ein paar Geschäftsmänner treten gerade ihre Mittagspause an. Andere sehen aus, als hätten sie jetzt am Freitag Mittag schon Feierabend. In Gedanken wandert Rudis Blick über den Marktplatz. Da fällt ihm plötzlich auf, dass er den kleinen Schmuckladen in der Torgasse ja ganz vergessen hat. Wie vom Blitz getroffen steht er auf, trinkt den letzten Schluck aus seiner Kaffeetasse, legt großzügig Trinkgeld auf die Untertasse und geht geradewegs zum Schaufenster. Es dauert nicht lange, und er hat das perfekte Geburtstagsgeschenk für Hanna gefunden. Roségold mit kleinen Kristallen. So wie ihre Kette. Und passend zu ihrem hellen, rosafarbenen Schal.
Rudi kann sein Glück kaum fassen und geht in den Laden. Die Verkäuferin ist von seiner Entschlossenheit verblüfft und zeigt ihm die beiden Schmuckstücke aus dem Schaufenster. Rudi ist begeistert. Ja, das sind die Richtigen für Hanna. Er lässt sich das Paar in schönem Geschenkpapier einpacken und schlendert erleichtert und überglücklich über den Marktplatz. Mit einem Schmunzeln auf den Lippen überlegt er, wie wohl Hannas Gesicht morgen aussehen wird…

Welches Geschenk hat Rudi für seine Hanna in dem Schmuckladen gekauft?
Lösung: Ein Paar Ohrringe

Schauen Sie sich auch unsere spannenden Rätsel in unserer Kategorie Um die Ecke gedacht an. Für ein anregendes und unterhaltsames Gedächtnistraining.



Anzeige:





Werbung:



Anzeige:



Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.