Anzeige

Beschäftigungsmaterialien selber machen. Ein Bohnensäckchen nähen

Anzeige:





Kleine, mit getrockneten Hülsenfrüchten, Dinkel oder Kirschkernen gefüllte Säckchen, sind sowohl für Wahrnehmungsübungen als auch für die Sitzgymnastik mit Senioren und Menschen mit Demenz wirklich hilfreiche Materialien, die wir uns aus unseren Materialschränken nicht mehr hinausdenken möchten.
Mit den kleinen Säckchen lassen sich ganz leicht individuelle Aktivierungseiheiten gestalten, die von den Senioren gerne angenommen werden und oftmals für eindrucksvolle Momente sorgen.
Wir haben Ihnen hier eine Anleitung zusammengestellt, mit der Sie diese Bohnensäckchen ganz leicht selber nähen können. Die Größe der Säckchen können Sie ganz individuell bestimmen, vergrößern oder verkleinern Sie einfach die Menge des Stoffs. Auch das Füllmaterial kann leicht variiert werden – mehr Füllung sorgt dafür, dass die Säckchen praller und fester werden. Mit weniger Füllung lassen sich die Bohnensäckchen gut bewegen, zusammendrücken oder formen.

Beschäftigungsmaterialien selber machen. Ein Bohnensäckchen nähen

Material

Stoff: entweder 2 Stücke à 20 cm x 30 cm oder ein Stück à 40 cm x 30 cm

eine Schere

Nähgarn und Nadel

falls vorhanden eine Nähmaschine

einen Trichter



Anzeige:



getrocknete Hülsenfrüchte (Bohnen, Reis, kleine Nudeln, Erbsen, Linsen oder, oder, oder…)

Herstellung

Man legt entweder die beiden Stücke Stoff mit der Seite, die später die Außenseite des Säckchens wird, nach innen aufeinander oder man klappt das größere Stück Stoff so zusammen, dass die spätere Außenseite innen liegt. Dann näht man den Stoff an drei (bzw. bei dem großen Stück Stoff an zwei Seiten) mit der Hand oder der Nähmaschine zusammen.
Die noch verbleibende offene Seite näht man bis auf eine Wendeöffnung (die letzten ca. 5 cm) zusammen. Durch diese verbliebene Öffnung dreht man das Säcken um, sodass die Nähte nun auf der Innenseite liegen. Jetzt kann man mit Hilfe des Trichters die gewünschten Hülsenfrüchte einfüllen und im Anschluss die verbliebene Öffnung zunähen (am besten mit einer verdeckten Naht, zum Beispiel einem Matratzenstich).

Passende Ideen für Wahrnehmungsspiele und viele Ideen für die Stuhlgymnastik finden Sie in der entsprechenden Übersicht.



Werbung:



Anzeige:



Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Wenn man statt Bohnen KNÖPFE nimmt, kann die Säcke problemlos in der Waschmaschine waschen.
    Ich nehme alte oder billige Waschlappen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.