Anzeige

Aromatherapie bei Demenz…

Anzeige:





Im Gespräch mit Nathalie Warkentin

Hallo Frau Warkentin, stellen Sie sich doch bitte kurz vor.
Mein Name ist Nathalie Warkentin und ich bin Aromareferentin und ärztlich geprüfte Aromaexpertin.

Können Sie uns erklären, wie und wann man generell mit Aromen arbeitet?.
So vielfältig wie die Düfte der ätherischen Öle sind, so breit ist auch das Spektrum der Anwendungsmöglichkeiten. Ihre ganzheitlich heilende und wohltuende Wirkung lässt sich im Heil- und Pflegebereich, in der Selbstbehandlung, in der Kosmetik und im Wellnessbereich nutzen.

Welche Auswirkungen haben Düfte und Aromen auf unser Leben?
Ätherische Öle sind sehr bedeutend für unser Leben. Wir schaffen es durch Aromatherapie, eine Einheit von Körper, Geist und Seele zu bilden und somit ein Gleichgewicht und eine Harmonie in unserem Leben zu schaffen.

Können Sie uns einen kleinen Überblick über die Wirkung einiger Aromen geben?
Ätherische Öle haben eine psychische, sowie eine körperliche Wirkung auf unds Menschen. Psychische Wirkungen können z.B. ausgleichend, stimmungshebend und inspirierend sein. Körperliche Wirkungen können unter anderen auch schmerzlindernd und regenerierend sein.

Was kann man mit Aromen bei Menschen, die an einer Demenz erkrankt sind, bewirken bzw. erreichen?
Bei Demenz erkrankten wird die Aromapflege zur Stimmungsaufhellung, zur Unterstützung von Beschäftigungstherapien und zur Verbesserung der Gedächtnisleistung eingesetzt. Die ätherischen Öle werden dazu genutzt, Erinnerungen zu wecken oder Demenz erkrankte Bewohner für alltägliche Tätigkeiten zu aktivieren und ihre Konzentrationsfähigkeit zu fördern.



Anzeige:



Wie sollte man die Düfte einsetzen? Worauf sollte man, insbesondere bei Menschen mit Demenz, besonders achten?
Ätherische Öle werden für Einreibungen und Bäder verwendet. Für Menschen mit Demenz können ätherische Öle in Verbindung mit kleinen Massagen eine immense Wohltat bedeuten. In der Aromapflege bei Demenzerkrankten ist es wichtig, auf den jahreszeitlichen Bezug der Düfte zu achten, denn eine unpassende Anwendung kann verwirrend sein. Insgesamt gilt: Es kommt nur zum Einsatz was der Betroffene selbst mag!

Was wünschen Sie sich von der Zukunft?
Dass ich viele Menschen von der Aromatherapie überzeugen kann, denn Aromapflege bietet eine komplementäre Behandlung an, die das Wohlbefinden der Menschen steigert, Ängste und Stress lindert und durch die verstärkte Zuwendung und Berührung, Entspannung und Schmerzlinderung ermöglicht.

Herzlichen Dank, Frau Warkentin!!!

Werbung:

Die Männer nicht vergessen!



Anzeige:



Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top