ABC-Reimrätsel: Buchstabe R

Dieses ABC-Reimrätsel für Senioren dreht sich rund um den Buchstaben R. Gesucht werden sich reimende Lösungswörter, die mit R beginnen und den jeweiligen Satz vervollständigen. Dieses Rätsel können Sie auch im Rahmen Ihres Gedächtnistrainings mit Senioren und Menschen mit Demenz einsetzen. Lesen Sie den Teilnehmenden die einzelnen Sätze des Rätsels langsam und deutlich vor und lassen Sie sie dann erraten, welches das gesuchte Lösungswort sein könnte. Wird etwas Hilfe benötigt, um auf die Lösung zu kommen, geben Sie den Senioren gern einige selbst ausgedachte Hinweise auf die Lösung.

Wir wünschen viel Vergnügen beim Reimen und Rätseln!

  1. Komm, wir fahren in die Stadt,
    im Kaufhaus gibt’s heute … Rabatt
  2. Ob ich ein Lieblingstier habe?
    Ja, es ist der schwarze … Rabe
  3. Das ist eine wirklich üble Sache,
    doch ich sinne nicht auf … Rache
  4. Ich kann nicht sprechen oder lachen,
    bin krank, habe Schmerzen im … Rachen
  5. Wir fuhren über einen schmalen Pfad,
    auf unserer Urlaubstour mit dem … Rad
  6. Oh doch, ich weiß es genau,
    du machst den lauten … Radau
  7. Warum wir dieses Bild nahmen?
    Uns gefiel vor allem der … Rahmen
  8. Es tut mir leid, dass ich mich verspäte,
    aber ich bin nun mal keine … Rakete
  9. Nimm das hier bitte in die Hand,
    halte es ganz außen am … Rand
  10. Sie fangen schon an zu wanken,
    so viele Bohnen tragen die … Ranken
  11. Viele große Hasen
    springen über den … Rasen
  12. Das kann doch mal passieren,
    hatte keine Zeit zum … Rasieren
  13. Der halbe Weg ist geschafft, also fast,
    komm wir machen jetzt eine … Rast
  14. Worum er mich bat?
    Um einen guten … Rat
  15. Vorm Haus auf der Matte,
    saß eine kleine …. Ratte
  16. Im Tresor blieb nur noch Staub,
    nach dem gestern verübten … Raub
  17. Schnell, hol aus dem Garten den Schlauch,
    dort brennt ein Feuer, ich sehe den … Rauch
  18. Er ist eigentlich sehr klein, man glaubt es kaum,
    trotzdem passen alle Möbel in den … Raum
  19. Kannst du mir bitte die Schere geben,
    wir beschneiden heute vom Wein die …. Reben
  20. Es hämmert im Wald, das ist ein Specht,
    mit deiner Annahme bist du im … Recht
  21. Wohin du es räumst ist mir egal,
    stell’s in den Schrank oder ins … Regal
  22. Er ist wirklich ein echter Flegel,
    hält sich an keine einzige … Regel
  23. Es ist wirklich ein großer Segen,
    endlich bekommen die Pflanzen … Regen
  24. Warum ich hier am Waldrand steh?
    Ich beobachte ein junges … Reh
  25. Die Kartoffeln brauch ich in Scheiben,
    übernimm du doch bitte das … Reiben
  26. Ich höre ein leises Pfeifen,
    es entweicht Luft aus dem … Reifen
  27. Zum Nachtisch essen wir Eis,
    vorher gibt’s leckeren … Reis
  28. Ich aß die exotischsten Speisen,
    auf all meinen fernen … Reisen
  29. Ich würde gern immer, zu allen Zeiten,
    mein liebstes Hobby ist das … Reiten
  30. Ich reise im Urlaub gerne in die Schweiz,
    sie hat für mich einen besonderen … Reiz
  31. Füttere ich im Stall meine Hennen,
    veranstalten diese ein großes … Rennen
  32. Gestern nach dem großen Fest,
    blieb vom Essen nur ein kleiner … Rest
  33. Warum ich mich so scheue?
    Ich empfinde große … Reue
  34. Im Märchen spielt er oft den Fiesen,
    damit meine ich die Figur des … Riesen
  35. Wir fuhren mit dem Schiff
    zum Tauchen an das … Riff
  36. Heute beobachten die Kinder
    auf der Weide die … Rinder
  37. Siehst du dort dieses glänzende Ding?
    Ist das vielleicht dein verlorener … Ring
  38. In den Bergen hört man ein Jodeln
    und im Winter kann man dort … Rodeln
  39. Heute gehen wir draußen joggen,
    zwischen den Feldern voller … Roggen
  40. Warum ich Löcher bohre?
    Ich fixiere diese … Rohre
  41. Im Theater spielte ich Frau Holle,
    das war eine wirklich tolle … Rolle
  42. Ich erhielt mein Diplom
    in der schönen Stadt … Rom
  43. Ich habe ein Loch in meiner Hose,
    Schuld ist der Stachel einer … Rose
  44. Leih mir doch etwas von deinem Schmuck,
    komm schon, gib dir bitte einen … Ruck
  45. Ich kann mich heute nicht bücken,
    mir schmerzt so sehr der … Rücken
  46. Wir gingen Gassi, jetzt ist er müde,
    er ist noch ein Welpe, der kleine … Rüde
  47. Ich weiß, sie sind alt und kaputt meine Schuhe,
    gib trotzdem mit der Kritik endlich … Ruhe
  48. Der Teig ist zu dick, ich kann es spüren,
    das merke ich gerade beim … Rühren
  49. Von seinem Kopf bis hin zum Fuß
    ist der Schornsteinfeger voller … Ruß
  50. Der Nikolaus kommt mit nem Sack aus Jute,
    doch Knecht Ruprecht bringt die … Rute

Nicola

© by Nicola Döhnert. Staatlich examinierte Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin, Master of Arts in Sozial- und Kulturanthropologie, Redakteurin bei Mal-alt-werden.de.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert